Full text: Hamburgische Schulzeitung - 8.1900 (8)

+ 
 
Eine Wochenſchrift für die Ungelegenheiten des Unterrichts, 
der Erziehung und des Lehrerſtandes. 
Berausgegeben 
von Lehrern und Lehrerinnen. 
Kommiſſionär SB. Reßler, Leipzig, Seeburgſtr. 40. 
Verlag: 
Shröder & Jeve, Hamburg, 
Kl. Reichenſtr. 3-11. Fſpr. 2080. 
Sdhriftleitung: 
A. Struve, Hamburg-Eilbe, 
Jungmannſtr. 23, p. 
Die Hamburgiſche Schulzeitung erſcheint jeden Mittwoch in einem Bogen Großquartformat zum Preiſe von 1 Mark 50 Pfg. für das Dierteljahr. 
Beilage: Die monatlih, erſcheinende Jugendſchriften-Warte, Schriftleiter H. Wolgaſt. -- Beſtellungen nehmen außer den Derlegern, alle 
Buchhandlungen, Zeitungsgeſchäfte und Poſtämter an. -- Beiträge ſind an die Schriftleitung, Bücher zur Beſprechung an Herrn Hauptlehrer Martens, 
Bamburg-St. Georg, Baumeiſterſtr. 8, zu ſenden. Unzeigen werden für die Petitzeile von 65 mm Breite mit 20 Pfg., Beilagen nach Übereinkunft 
berechnet. -=- Poſt- Liſte Ur. 3188. -- Klagen über unpünktliche Zuſtellung ſind gefl. ſofort dem Verlage mitzuteilen. 
Mittwoch, den 16. HDiai 1900. Qr. 20. 
 
8. Jahrgang. 
zz * 
Dentiche Lehrer- Verſammlung zu Köln. 
Orts8ausſchuß. 
Mit Rüdſicht auf die verhältniSmäßig geringe Anzahl der bisher erfolgten Anmeldungen wird der Anmeldetermin 
bis zum 20. Mai verlängert. Wir bitten um baldgefällige Anmeldung*, damit in den letzten Tagen die Arbeit ſich nicht 
häuft und ſo eine prompte Erledigung unmöglich gemacht wird. 
Köln, den 10. Mai 1900. Für den Anmeldeausſc<huß : 
Der Vorſitzende Konrad Schmidt, Lehrer, Triererſtr. 26. 
 
Arbeitsplan der Deutſchen Lehrer- Verſammlung in Köln. 
Neontag, den 4. Jum: 
Vormittags 11 bis 1 Uhr und nachmittags 3 bis 7 Uhr: Vorſiands- 
verſammlung des LandeSvereins preußiſcher Volksſ<ullehrer. 
Nachmittags */23 Uhr: Hauptverſammlung de8 Deutſchen Lehrerverein3 
für Naturkunde. =- Tage38ordnung: 2/23 Uhr: Sammlung in der 
Reſtauration „Zur Sachſenburg“, Sachſenring 5; 3 bis 4 Uhr: Be- 
ſichtigung des Kölner Schulgartens ; 4 Uhr: Verſammlung in der 
Turnhalle des neuen Schulhauſes am Zugweg. 
Nachmittags 5 Uhr: Sitzung des engeren Ausſ<uſſes. | 
Abends 6 Uhr: Sißung des weiteren Ausſchuſſes in der „Leſe“; Prüfung 
der Mandate der Delegierten des Deutjchen Lehrervereins und der 
Vertreter der Deutichen Lehrer:-Verſammlung; Abgabe der Vertreter- 
abzeichen ebenda. 
Abends 6 bi3 */28 Uhr: Erſte Verſammlung der „Freien Vereinigung 
für philoſophiſche Pädagogik.“ 
Abends 7 Uhr: Vertreterverfammlung in der „Leſe.“ 
Abends ?/23 Uhr: Allgemeine Begrüßungsverfammlung ebenda. -- Es 
wird darauf aufmerkjam genkacht, daß Begrüßungsanſprachen ſeitens 
der Vereinsvertreter nur in diejer Verſammlung ſtattfinden können. 
 
DienSstag, den 5. Juni: 
Vormittag38 *?/2 8 bis 2/3 10 Uhr: Vorſtand8verjammlung de8 Lande3- 
vereins preußiſ<er Volksſ<ullehrer. Zweite Verſammlung der „Freien 
Vereinigung für philoſophil>e Pädagogik.“ 
Vormittags 10 Uhr: I. Hauptverſammlung im „Gürzenich.“ 
Mittwoch, den 6. Juni: 
Vormittags /8 8 Uhr: Verſammlung der Vertreter der deutſchen 
Peſtalozzivereine im „Präſidium“, Schildergaſſe. 
Vormittags 9 Uhr: UU. Hauptverſjammlung im „Gürzenich“. 
-- Am Scluſſe diejer Verſammlung findet eine Vertreterverſammlung 
ſtatt, in welcher die Sazungen der DeutiGen Lehrerverjammlung einer 
Beratung unterzogen werden. /S. nächſte Nummer.) 
Nachmittags 5 Uhr: Sitzung des Redakteurverbandes deutic<her 
vpädagogii<er Zeit] hriften. 
Donnerstag, den 7. JIumi: 
Vormittags von 8 Uhr ab: Delegiertenverjammlung deZ Deut]Hen Lehrer- 
vereins. 
Vormittags 8 bis 11 Uhr: Dritte Verſammlung der „Freien Vereinigung 
für philoophiſ<he Pädagogik.“ 
Alle Nebenverjammlungen, mit Au8nahme derjenigen, welche als „ſtändige Nebenverſammlungen der Deutſchen Lehrerverſammlung“ bereits in 
den vorſtehenden Arbeitsplan eingereiht worden ſind, finden an den Nachmittagen des 4., 5. und 6. Juni, ferner am Vormittage de8 7. Juni ſtatt. 
! Vergleiche die Anmeldebedingungen in Nr. 14 dieſes Blattes; der Ausſ<huß macht beſonders darauf aufmerkjam, daß die Teilnehmer- 
karte für 3 M. unerläßlich iſt; ohne dieſe iſt keine der anderen Karten (Ausflug, Konzert uſw.) zu haben. 
 
Inhalt: Gedanken über Mäd<henerziehung. Von W. A. Ehlers. -- 
Au38 Hamburg. = Aus Altona. -- Pädagogiſche Rundſchau. =- 
Vereins-Anzeiger. =- Familien-Anzeiger. 
 
Gedanken über Mädchenerziehung. 
Von VW. A. Ehlers. 
Mit dieſer Überſchrift ſoll angedeutet werden, daß nicht 
alles, wa8 über Mädchenerziehung gejagt werden könnte, hier 
jyſtematiſch behandelt werden kann. Aus dem ganzen Gebiet 
ſollen vielmehr einige wichtige Punkte heraus8gehoben und 
erörtert werden. Die Mädchenerziehung dürfte I<hon um 
de38willen einer Beſprechung wert ſein, weil ſie in mancher 
Hinſicht no< hinter der Knabenerziehung zurüdſteht, und 
weil man beſonders in dem letzten Jahrzehnt ſich bemüht 
hat, ſie in andere Bahnen zu leiten. Namentlich ſind es 
die Vorkämpferinnen der Frauenfrage, welche jich mit der 
 
Mädhenerziehung beſchäftigen. Daß bei der Beſprechung 
dieſes hochwichtigen Themas zuweilen Wege empfohlen werden, 
die durch eine Warnungstaſel als „Holzwege“ gekennzeichnet 
werden müſen, dar] uns nicht wundern. Das Ziel der 
Mäd<enerziehung wird ſehr verſchieden aufgefaßt und dem- 
gemäß gehen auch die Wege zu dem Ziel weit auseinander. 
Wie bei aller Erziehung iſt auch hier die Frage nach 
der Natur des zu erziehenden Subjekts zuerſt zu beantworten. 
Wa3 von Natur nicht in dem Menſchen liegt, kann auch 
alle Erziehungskunſt nicht aus ihm hervorlo&en. Und gerade 
über die natürlichen Fähigkeiten de3 weiblichen Geſchlechts 
geben die Anſichten außerordentlich weit auseinander. Ich 
glaube auf Grund einer jahrelangen und ſorgfältigen 
Beobachtung behaupten zu dürfen, daß die natürlichen 
Anlagen bei beiden Geſ<lehtern gleichartig 
und gleichwertig ſind. Wenn ich nicht ſage, daß die 
Anlagen gleich ſind, ſo geſchieht e8, weil dieje Behauptung
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.