Full text: Hamburgische Schulzeitung - 23.1915 (23)

Reichen. Dann möge ſich auch unſer herzlicher Wunſch 
nach weiterer Annäherung der deutſch-öſterreichiſchen Lehrer- 
ſchaft an die deutſche Lehrerſchaft des Reiches erfüllen. 
Heil und Sieg! | 
Mit treudeutſchen Grüßen 
Ihr ergebener 
Kaiſ. Rat F. Legler 
Obmann des Deutſchen Landeslehrervereins in Böhmen. 
Vereins-Anzeiger. 
Geſellſchaft der Freunde. Hauptverſammlung am Mitt- 
woch, den 13. Januar, abends 7*/; Uhr, im Curiohaus. Tages- 
ordnung: 1. Aufnahme neuer Mitglieder. 2. Mitteilungen. 
 
Krieg gebotenen Umſtände wird der auf die Witwenkaſſe ent- 
fallende Anteil an dem Reinertrag des Verlags für 1913 u. 1914 
erſtnach Rückzahlung der in den Jahren 1908--1912 einbehaltenden 
Beträge an die Witwenkaſſe in jährlichen Raten von mindeſtens 
10 000 Mark ausgezahlt. Die Zinſen fließen in Höhe von 4 % 
pP. a. in die Witwenkaſſe. bd. Die Hauptverſammlung erklärt, 
daß ſie die Witwenkaſſe durch die Beſchlüſſe der Mitgliederver- 
ſammlung vom 22. April d. Js. als ſaniert betrachtet. Bericht- 
erſtatier: Joh. Paulſen. 4. Untrag auf Bewilligung von Un- 
koſten für die Arbeiten des Hilfsausſchuſſes. Berichterſtatter 
H. Möller. 5. Rechnungsablage. 6. Aufſtellung des Haushaltungs- 
planes. 
Zwangloſe Zuſammenkunft hamburgiſcher Lehrer und 
Lehrerinnen am Sonnabend, den 2. u. 9. Januar, abends 8 Uhr, 
im Curiohauſe. 
 
 
3. Anträge des Borſiandes : a. Mit Rückſicht auf die durch 
SORSENCHEEEINEEEE IEEE IURIS ERRIE NIN IEE III INIS EIIIE II 
EE ENE EEN ESSENS ESRI IN GENE NEE NER SEE 
Schützt 
  
 
Eure Soldaten im Felde! 
 
 
 
zur Folge haben. 
am besten durch unsere kugelSichere 
 
Uniform befestigt. 
Nach dem heutigen Stande der WissenSchaft ist es der ärztlichen Kunst möglich, fast alle 
Wunden zu heilen, vorausgesetzt, daß dieSelben nicht, wie bei Herzverletzungen, den Sofortigen Tod 
Das Augenmerk eines Jeden muß deshalb in erster Linie darauf gerichtet Sein, Seine Lieben 
im Felde vor Herzverletzungen, die den Sofortigen Tod herbeiführen, zu Schützen. 
die wir. gegen VoreinSendung von MK. 8.-- portofrei zusenden. 
liefern Ihnen unsere Panzerplatte in einer Stofftasche, die der Soldat mit Sicherheitsnadeln an Seiner 
Im Schützengraben liegend, ist die Panzerplatte als Kopfschutz zu verwenden. 
Bestellen Sie heute noch. Dann dürfen Sie beruhigt Sagen, daß Sie alles, was in Ihrer Hand 
Stand, für die GeSundheit ihres Angehörigen im Felde getan haben. 
Deutsche Schutzpanzer- Industrie 
Berlin W 3853, Potsdamerstraße 48. 
Achtung: Wir warnen vor Ankauf minderwertiger Herzschüizer! 
  
  
 
Dies kann man 
  
(Nachnahme 80 Pfg. mehr.) Wir 
 
  
  
 
 
   
TBRCHN 
lt FI 
 
Kamburgische Sprachhilfe, 
Arbeitsausschuß des Hamburgischen 
Zweigvereins des Allgemeinen 
Deutschen Sprachvereins, 
erteilt an jedermann KogStenfrei fachgemäße 
AusSkunft in Fragen des deutschen Sprach- 
gebrauchs und übernimmt die DurchSicht 
von DruckSachen aller Art (SpeiSekarten, 
PreisliSsten, Anzeigen usw.). Anfragen ver- 
mittelt die Kanzlei, KlosterstrasSe 30. 
Der Zweigverein zählte am 20. Septbr. 1914: 
1387 Mitglieder, 
gegen 1084 am 1. Oktober 1913. 
Lübeckerstrasse 151 
Ecke Wartenau 
Spezialist für Xamburger Qualitätsmarken 
„RKonven?“ 
milde Qualitäten 
von Mk. 7.-- bis MK. 40.-- 
Bei Abnahme von Originalkisien 5/4 Rabatt. 
000000000000 0000000000000000000000000000000000000000 
Cigarren 
Rudolf Kalbfleisch 
Mönckebergstrasse 10 
Barkhof 
Aausmarken: 
„Sonderklasse“ 
WD pikante MNüttelqualitäten 
von Mk. 8.-- bis Mk. 15. 
 
 
 
" und dergl. müssen 
Anzeigen Spätestens IM i tt- 
woch früh in meinen Händen 
Sein, wenn auf ihre Aufnahme in der 
nächsten Ausgabe gerechnet wird. 
Berichte und andere umfangreichere 
EinSsendungen entsprechend früher. 
 
Schuhwaren - Haus Adolf Rinnemann 
Hamburg-Eilbegk, Wäandsbecker Chaussee 293 
(zwiSchen Rückert- und Seumestraße) 
Moderne Schuhwaren aller Art in größter Auswahl. 
- 42.3 20 
 
Verlag von Dr. W. Lühr, Hamburg 23, Eilenau 114. = H. Lorxenz* BuchdruFerei, Schwarzenbek i. Lbg.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.