Fragen für 1869---70. 247
63.
„Wiſſenſchaftlihe Ueberſezung" (im Nägelsbach'ſhen Sinne)
der erſten Fabeln des Phädrus. Nebſt Begründung.
64.
Beiſpiele ver Vermittelung von TatiniSmen dur< die deutſche
Sprache, wie bei Nägelsbad, „ Gymnaſialpädagogik“, S. 103 |.
65.
Beiträge zur Pſychologie der Tropen und Figuren.
66.
Nachweiſung von knneren Sprachformen, die
a. in ethiſcher Hinſiht (wie 090g, 0650718, rectus,
praevus, tort, wrong),
b. in pſy Bewegung der Vorſtellungen)
bedeutſam ſind.
67
Etymologiſ Grundbegriffe, wie Empfindung, Wahrnehmung, Verſtand, Geiſt,
Seele.
68.
Das Verhältniß des logiſ Heyſe und Steinthal.
69.
Der Uebergang vom Geſang- in den Clavierunterricht.
70.
Einrichtung eines Sculgartens für Lie unterſte Lehrſtufe.
Mit Rüdſiht auf Curtman's „Leſebuch für die Anſ ſtufe“ und Geor gens, „Gegenwart der Volksſ 71.
Ergänzung der Bender'ſ gramme der Bender'ſchen Anſtalt von 1845).
72.
Geſchichtliche Entwikelung und Prüfung der Motive, die zu
künſtlicher Reizung des Ehrgefühls in der Sc (Nach Dix.)
| 73.
Einordnung des in Kühner's „Zeitfragen“ enthaltenen
Materials in die Lehre von der Zucht.
74.
Bilder von Familienerziehung aus ſolchen Ländern, in denen
es keine deutſhen Schulen giebt.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.