308
Classen, Bildung
ins Seminar eintretenden Jünglinge konnten sich bis dahin ungebunden
entwickeln." ? Die dreijährige Seminarzeit im Internat wie Externat
ist oft nicht lang genug, mitgebrachtes Unkraut in den Herzen und Ge
mütern der Jünglinge in seiner fortzeugenden Kraft zu zerstören. Ich
kann den Satz: „Manche Reibung und Erbitterung um oft kleinlicher
Dinge willen würde zwischen Lehrern und Zöglingen im Externate ver
mieden" eigentlich nur zu Gunsten des Internats verstehen; denn
das, was der Herr Pastor im Externat vermieden sieht, wird nur ver
mieden, weil im Externate so vieles geschehen kann, was selbst das treueste
Lehrerkollegium nicht erfährt. Dagegen ist die Zucht des Internats
weit häufiger in der Lage zu bewahren, ehe beklagt werden muß. Einem
tüchtigen Pädagogen ist es übrigens ganz gleich, ob er im Internate
oder Externate arbeitet; er vermag überall für ihren Beruf begeisterte
Schüler zu bilden und um sich zu scharen. Und daß der bildende Ein-
fiuß, der von einer bedeutenden Persönlichkeit ausgeht, im Externate
größer als im Internate sein würde, ist durch den bloßen Hinweis auf
die deutsche Universität nicht erwiesen. Der Vergleich der Seminare
mit den Universitäten paßt, wie schon vorher einmal gesagt, sehr wenig;
ich will dafür lieber zu Gunsten des Internats auf bedeutende Persön
lichkeiten, die aus Internaten hervorgegangen sind, hinweisen: Der jetzige
Schulrat vr. Kersten in Hamburg, um 1860 Seminarist im Internate
Köpenick; Seminardirektor Richter in Eckernförde aus dem Internate
Bunzlau, und so ließen sich noch viele andere bedeutende und treue Schul
männer nennen. Wenn übrigens der Herr Pastor in demselben Absätze
gesagt hat: „Über den Mangel des Sinnes für Pflicht, Ordnung, Amts
treue vernimmt man bereits vielfach im Amte Klage" — so hat er da
mit gleichzeitig ausgesprochen, wie diese Klage früher nicht so vielfach
war. Diese bessere Zeit darf man wohl in seinem Sinne — da er in
Absatz I die Allgemeinen Bestimmungen erwähnt — bis 1872 reichend
annehmen. Nun, vielleicht hat der Herr Pastor die Freundlichkeit und
schlägt in dem ihm als Lokalschulinspektor zu Gebote stehenden Zentral
blatte für die gesamte Unterrichtsverwaltung nach, er wird finden, fast
alle Seminare waren bis dahin Internate. Die Lehrer dieser Internate
müssen es also auch verstanden haben, „für ihren Beruf begeisterte
Schüler zu bilden und geistig um sich zu scharen."
XI. Es wäre ein großer Mißgriff, wollte der Staat diesen Satz
verwirklichen. Abgesehen davon, daß der Staat doch nicht spart, wenn
er nicht baut und dafür das Geld als Unterstützungen ausgiebt, schafft

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.