an alle evangelischen Christen Deutschlands.
325
Mit unsrer Macht ist nichts gethan! Das wissen auch wir. Auf
Gott allein steht unsere Hoffnung. Wer aber auf Gottes Hilfe bauen
und mit ihr das Feld behalten will, der muß auch, wie Luther, in der
Kraft des Glaubens und der Liebe hervortreten und darf es an Opfer
freudigkeit, Hingebung und Pflichttreue nicht fehlen lassen. „Die Treue
steht zuerst, zuletzt," bezeugt uns E. M. Arndt, „Im Himmel und auf
Erden; Wer ganz die Seele drein gesetzt, Dem muß die Krone werden!"
Setzen wir ganz die Seele drein! Beweisen wir uns treu gegen Gott
und sein Wort, treu gegen unsere Pflichten als evangelische Christen,
und die evangelische Volksschule kann und wird uns nicht genommen
werden. Gott sitzt im Regimente. Amen.
Der Zentral-Ausschuß des evangelischen Schulkongresses.
Das Präsidium:
Lic. Dr. K. Leimbach, Direktor des Gymnasiums und Realgymnasiums in
Goslar. D. Horn, Dirigent der evang. Präparanden-Anstalt in Orsoy a. Rh.
K. Alexi, Direktor des Gymnasiums in Mülhausen i. Elsaß.
Die übrigen Mitglieder:
Professor R. Baumeister in Karlsruhe. Seminar-Oberlehrer Bochterle in
Eßlingen. Seminar-Direktor Förster in Straßburg i. Elsaß. Prof. Dr. Frick,
Direktor der Frankeschen Stiftungen in Halle a. S. Dr. Frommann, Direktor
des germanischen Museums in Nürnberg. Rektor Karl Göz in Frankfurt a. M.
Hauptlehrer H. Götze in Hamburg. Lehrer Konr. Grün in Kassel. Regierungs-
Schulrat Haupt in Merseburg. Metropolitan D. theol. Hochhuth in Kassel.
Professor Die. Dr. A. Kolbe, Direktor des Bugenhagenschen Gymnasiums in
Treptow a. Rega. Lehrer und Kantor Kulke am Diakonissenhause Bethanien
in Berlin. Lehrer I. H. Leimbach am Realprogymnafium in Marburg.
Oberlehrer H. Marx an der Wöhlerschule in Frankfurt a. M. Direktor der
höheren Töchterschule Dr. K Morgenstern in Göttingen. Pfarrer G. Schlosser
in Frankfurt-Sachsenhausen. Dekan Die. K. Strack in Lang-Göns bei Gießen.
Bezirksschulinspektor L. Wangemann in Kölln bei Meißen. Oberlehrer
Dr. Weber in Frankfurt a. M. Konsistorial-Präsident Weyrauch in Kassel.
Prof. D. theol. v. Zezschwitz in Erlangen. Pastor F. Zillessen in Orsoy a. Rh.
Der Verein zur Erhaltung der evangelischen Volksschule.
Es gehört zu den hervorragendsten Eigentümlichkeiten der neueren
Zeit, daß die dem Evangelio von Christo nicht günstig oder gar feind
selig gesinnten Lebenskreise die Bedeutung der öffentlichen Volksschule
für das Volksleben in vollem Maße erkannt haben. Ihr Streben

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.