Beurteilungen und Anzeigen.
349
stellung die verschiedenen Planetensysteme, ferner die geistigen Großthaten des
Kopernikus, Keppler und Newton, welche den Grund zu einer streng wiffenschaft-
lichen Astronomie gelegt haben. Hierauf werden wir in das Sonnensystem ein
geführt, indem zunächst über die Entfernung der Erde von der Sonne Aufschlüsse
erteilt und das Sonnensystem im ganzen überblickt wird. Endlich werden die
Sonne sowohl, wie die Planeten in einer ganzen Reihe von Einzelkapiteln nach
ihren bisher erforschten Eigenschaften und Bewegungsgesetzen bestimmt. 68 vor
treffliche Abbildungen und ein tabellarischer Anhang: „Die Elemente der großen
Planeten" erleichtern das Verständnis. Das gute und überaus billige Buch (1 M.)
sei warm empfohlen.
Der Weltteil Australien von Dr. K. E. Jung. Preis 1 Mark oder
60 kr. (zu derselben Bibliothek gehörig). Auch der dritte Teil dieses Werkes
bildet ein selbständiges Ganze, sofern er gewisse Gruppen des australischen Insel-
gebietes in erschöpfender Weise behandelt. Ein zweiter Teil des Abschnittes
„Melanesien" macht uns aufs gründlichste mit den Salomoninseln, der Santacruz-
gruppe, den Neuen Hebriden und Neukaledonien bekannt. Der andere, viel
stärkere Teil des Buches, führt uns in das polynesische Gebiet ein, dessen natürliche
Beschaffenheit, Bewohnerschaft und Kultur in tief eingehender Weise geschildert
wird. Nachdem uns der Autor mit dem allgemeinen Charakter, den geologischen
Eigentümlichkeiten, der Fauna und der Flora der polynesischen Inseln bekannt
gemacht, steigt er zu fesselnden, ethnographischen Ausführungen empor. Ganz
besonderes Interesse erregt auch die Geschichte der australischen Missionen. Zahl
reiche Holzschnitte schmücken auch diesen Band.
Die vierte Abteilung des Werkes von Dr. K. E. Jung. „Der Weltteil
Australien", welche soeben erschienen ist. bildet den XIII. Band der deutschen
Universalbibliothek. In ihm kommt der Teil Polynesiens, welcher Tahiti und
die benachbarten Inseln umfaßt, Neuseeland und Mikronesien, zur Darstellung.
Die geographische Lage, die geologischen Verhältnisse. Flora und Fauna, Regie
rungs- und Kulturgeschichte, der Charakter und die Gebräuche des Volkstums
werden eingehend berücksichtigt. — Die Abschnitte, die von den Ureinwohnern
Tahitis und Neuseelands handeln und über deren natürliche Anlagen, Sitten,
religiöse Anschauungen und Sagen berichten, sind völkerpsychologisch bedeutsam
und interessant dargestellt. Möge das Buch viele Käufer finden!
Licht und Wärme von E. Gerland. XII. Band der deutschen Universal
bibliothek: „Das Wiffen der Gegenwart." Preis 1 M. Einer kurzen orientie
renden Betrachtung über das gegenseitige Verhältnis von Licht und Wärme läßt
der gelehrte Autor zwei Hauptabschnitte über diese beiden hochwichtigen Existenz
bedingungen aller organischen Wesen folgen. Darlegungen der Lichtquellen und
Schatten folgen eingehende Belehrungen über die Reflexions- und Berechnungs
erscheinungen, über die Natur des Auges und den Vorgang des Sehens, über
die Einrichtung des Fernrohrs und des Mikroskops, über die Wellenbewegungen
des Lichts, ferner eine vollständige Farbenlehre und die Erklärung der Spektral
analyse und ihrer Anwendungen. Reichtum und Gründlichkeit der Darstellung
sind in diesem ungemein instruktiven naturwiffenschaftlichen Werke mit Verständ
lichkeit vereinigt. 126 Holzschnittfiguren veranschaulichen die erklärten Vorgänge;
außerdem ist das Buch mit den gelungenen Portraits der großen Forscher Galilei,
Huygens, Newton und Helmholtz geschmückt.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.