Beachtenswerte Schriften.
351
in Deutschland eingeführten Abkürzungen geschehen, dies bei dem Flächen- und
Körpermaß nicht stattfindet; es ist statt qm, qcm, qmm die Bezeichnung mit dem
Exponenten gewählt, m 2 , cm 2 , mm 2 und konsequenter Weise natürlich auch statt
cbm (Kubikmeter) m 3 . — Warum ist dem Meter und dem Quadratmeter das
männliche Geschlecht und dem Ar und Hektar das weibliche Geschlecht beigelegt?
Wir, wenigstens wir Norddeutsche, sagen: das Meter, das Ar, das Hektar, das
Liter. Doch das ist mehr nebensächlich.
Wo Geld mit in die Rechnung gezogen ist, da ist die Schweizer Münze,
Frank und Rappen, gebraucht. Man kann aber, ohne Zahlenveränderung herbei
zuführen, statt dieser Benennungen auch Mark und Pfennige setzen. Obige fünf
Hefte können demnach zur Benutzung für den Lehrer sowohl, als auch zur Ein
führung in die Schulen angelegentlichst empfohlen werden.
Stettin, im Juni 1883. A. Wulkow,
ord. Lehrer am Friedr.-Wilh.-Real-Gymnasium.
Beachtenswerte Schriften.
(Zum Teil von Vereinsgenossen eingesandt.)
Osk. Jäger, Geschichte der Griechen. 4. Aust. Gütersloh, Bertelsmann.
(Äußerst anziehend geschrieben, quellenmäßig, ohne falsche Modernisierung; nicht
bloß für reifere Gymnasiasten, sondern auch für allgemein Gebildete, die sich
eine tiefere Kenntnis der Geschichte verschaffen möchten, sehr geeignet)
Fr. Lettau. Johann Georg Homann, ein Lehrer und Prophet unseres
Volkes. Vortrag. (Aus Dörpfelds Ev. Schulblatt). Gütersloh, Bertelsmann.
(Allen, welche die Streitfrage zwischen Lettau und Glöckner verfolgen, besonders
empfohlen.)
f A- E. Preuß, Bemerkungen und Winke zur Behandlung der biblischen
Geschichte. (Bisher Anfang zu Preuß' Bibl. Geschichtenbuch. In neuer Be
arbeitung von Lackner, Pred. u. Kreisschulinsp., und Lettau, Seminarl. in
Königsberg i. Pr. I. H. Bon. 1883. (Übersichtlich, reichhaltig, zur Belehrung
und Erbauung geeignet, wohlgeeignet zur Präparation des Lehrers zu helfen.
— Warum den sprachwidrigen Imperativ siehe statt sieh fortpflanzen? — Woher
ist Nimrod der Orion der Griechen? und wem soll diese Notiz nützen? —)
Herm. L. Strack, Hebräische Grammatik mit Übungsstücken, Litteratur und
Vokabular. Zum Selbststudium und für den Unterricht. Karlsruhe u. Leipzig,
Reuther. 1883. XV u. 163 S. 8. M. 2,70. Das Werk eines hervorragenden
Fachgelehrten, zugleich ein Zeugnis reicher und reifer pädagogischer Erfahrung;
übersichtlich und gründlich, bei aller zu gründe liegenden Gelehrsamkeit durchaus
praktisch gehalten. Geflissentlich ist der Wortschatz den für den Anfänger wich
tigsten Schriften (Genesis u. Psalmen) entnommen; die Paradigmen der unregel
mäßigen Verba sind auf Mitteilung der Hauptformen beschränkt, um mechani
schem Memorieren zu wehren, was wir in langer Übung auf viesem Lehrgebiet
als zweckmäßig erprobt haben. Für eine wohl sehr bald nötige zweite Auflage
wünschen wir größeren Druck des Vokabulars. Aufgefallen ist uns bei der
Durchsicht S. 57 h (I) erhält ä vor Inf., wo es bester hieße, wenn es vor der
Tonsilbe eines Inf.)

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.