396 Zum Luther-Jubiläum.
die Ruhe, oder aus Gnaden seid ihr selig geworden durch den Glauben. — Das
Lutherdenkmal zu Worms.
Die geschickte Gruppierung, die frische, ebenso glaubensfeste, als von welt
flüchtigem Pietismus durchaus freie Darstellung, welche die Ergebnisse der For
schung gewissenhaft verwertet, die lieblichen Illustrationen, zu denen alte und
neue Vorbilder sinnig benutzt sind, der mäßige Umfang des Ganzen — alles
das macht das Büchlein besonders geeignet zur Massenverteilung. Nur schade,
daß der Druck — infolge des beispiellos geringen Preises — in der Volksaus
gabe gar zu fein ist, als daß man unbedingt dies sonst so reizende Werk,
einen „Baum" in kleinerem Maßstabe, empfehlen dürfte, das in diesem Mangel
mit Wangemanns Lutherbüchlein (in den früheren Auflagen) zu vergleichen
ist, während es sonst das letztere unendlich übertrifft. Sachlich zu berichtigen ist
in einer neuen Auflage S. 99 u. 101 die Zurückführung des Augsburger Be
kenntnisses auf 17 Torgauer Artikel: Gemeint sind die 17 Schwabacher Artikel,
welche dem 1. Teile der Augustana zu Grunde liegen, während Teil 2 auf den
aus sechs Aussätzen bestehenden Torgauer Entwurf zurückgeht. Das Richtige
z. B. bei Zöckler: Die Augsburger Konfession. 1870. I. 62.
D. Th. Kolde (ord. Prof. Univ. Erlangen, Sohn des Pastor Kolde S6n.
und Bruder des Pastor Kolde jun., unserer lieben Vereinsgenoffen): Luther und
der Reichstag zu Worms 1521. Halle 1883. (Schriften des Vereins für Refor
mationsgeschichte. Im Verlag letzteren Vereins.)
Wenn der neugegründete Verein, dessen Mitglied man durch Zahlung eines
Jahresbeitrages von mindestens 3 Mark wird, und zu dem man.sich am besten
bei dem Schriftführer, Archivrat vr. Jacobs in Wernigerode meldet, den Zweck
hat, die Ergebnisse geschichtlicher Forschung über die Persönlichkeiten und Thaten
der Reformation und ihre Wirkungen auf allen Gebieten des Volkslebens den
Gebildeten zugänglich zu machen und so das evangelische Bewußtsein zu stärken,
und wenn dieser Zweck durch Veröffentlichung und Verbreitung namentlich kleinerer
in sich abgeschlossener historischer Schriften erreicht werden soll, die durch gemein
verständliche und ansprechende Darstellung und mäßigen Preis für weitere Kreise
geeignet sein sollen (Satzungen 8 1 u. 2): so ist die vorliegende Schrift, welche
uns einen Einblick in die Tiefe des frommen Gemütes wie der deutschen Treue
Luthers gestaltet, als ein wohlgelungener Anfang, eine verheißungsvolle Erstlings
gabe zu begrüßen, der wir viel gleichartige Nachfolge wünschen.
Von Kons.-Rat Prof. vr. Julius Köstlin, dem Meister der Luther-
litteratur, dessen „Martin Luther, sein Leben und seine Schriften", 2 Bde. 1875
als ein die bisherige Forschung abschließendes Werk für Gelehrte gilt, während
sein jetzt in zweiter Auflage vorliegendes „Leben Luthers" mit vielen authen
tischen Illustrationen (nach Art der bekannten deutschen Litteraturgeschichte von
König) dem Bedürfnis der Gebildeten für eingehendere Bekanntschaft mit dem
Leben des Reformators in vollem Maße genügt (8 M. Fues' Verlag R. Reis
land, Leipzig), ist nunmehr noch eine kurze Lutherbiographie erschienen, welche
die historische Kommission der Provinz Sachsen zu Halle a. S. unter Vorsitz des
Prof. vr. Dümmler daselbst an die höheren Schulen dieser Provinz in einer
großen Anzahl von Exemplaren zu verteilen beabsichtigt. Die Kommission ist
im stände, eine größere Anzahl von Exemplaren zu ermäßigtem Preise und zwar

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.