Inhalt*).
Zusammengestellt von Lehrer A. Sielaff in Stettin.
I. Abhandlungen und Aufsätze.
Seite
Abermals Herbart und Herbartianer. Von Seminarlehrer Lettau-
Königsberg 1—13, 43—50
Noch einige Worte über Herbarts Philosophie und Pädagogik rc. Von
Oberlehrer Glöckner-Leipzig 97—113, 271—282
„Wissenschaftliche" und „evangelische" Pädagogik. Von Seminar!.
Lettau-Königsberg , . . . . 354—366, 431—438
Der Katechismus-Unterricht von seiner schwierigen Seite aus betrachtet
(Schluß). Von Lehrer Ball in Freywaldau 19-22
Die Pflege des Volksgesanges in Gesangvereinen. Von L. Hörster-
Gelsenkirchen 33-40, 343-345
Die Aussprache der biblischen und der fremden Namen in der Geographie.
Von A. Kolde in Lisia 56-58
Die Aussprache fremder geographischer Eigennamen in der Schule.
Von Oberl. Heintze-Stolp i. P 417—430
Die Frage der Schüler-Überbürdung 76—78
Kraft und Milde. Von Vorsteher Zeglin in Schmiedeberg i. Schl. . 84—87
Wissenschaftliche Darstellung der christlichen Pädagogie. Von P.
Sturmfels 123, 257-262
Internat für die Präparanden-Anstalten, Externat für die Seminare?
Von? 283
Votum über dieselbe Frage. Von Seminar!. Classen-Ütersen . . .302—311
Das Brot in seiner Bedeutung für den Christen. Von P. Schmidt
in Zülzefitz 285—287
Nutzen der Missionsgeschichte für die Schule. Von P. E. W. in M. 314—320
Mission und Schule. Von P. Wächtler-Halle a. S • 53—55
Die heiligen 10 Gebote. Von P. C. Schmidt-Zülzefitz 345—347
Was soll noch endlich daraus werden? Von einem Süddeutschen. . 273—279
Die Textrevision des kleinen Katechismus v. Luthers. Von Oberl.
D. Bauerfeind 385—391
Noten oder Ziffern für die Volksschule? 414—416
Zusammenwirken von Schule und Haus bei der Erziehung. Von
P. Kühl-Greifenberg i. P 438, 462—470
Was können wir für die Hebung des Willenslebens unserer Schüler
thun? Von Seminar-Oberlehrer Trenkel in Köthen .... 449—462
*) Durch ein Versehen der Druckerei sind die Seitenzahlen von 129—256
ausgelassen worden.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.