444
Hilfsbücher für den evangelischen Religionsunterricht.
wird immer hochwillkommen sein. Der vorliegende Versuch, für die Oberstufe
eine zusammenhängende Darstellung der heiligen Geschichte in Verbindung mit
dem Bibellesen zu geben, wird um so willkommener sein, als es unseres Wissens
an einem derartigen Werke bisher noch gefehlt und weil gerade das Bibelleseu
noch immer nicht in der rechten Weise betrieben wird. Eine besondere Empfeh
lung der trefflichen Arbeit scheint uns kaum nötig.
8. Dr. O. Fricke, Leitfaden für den evangelischen Religionsunterricht in den
oberen Klassen höherer Töchterschulen. Potsdam, 1882. A. Stein.
Um den Schülerinnen das Nachschreiben zu ersparen und ihnen doch die
Wiederholung, besonders der Bibelkunde, zu ermöglichen, hat der Verfasser die
Übersichten über den Inhalt der kanonischen Bücher des Alten und Neuen
Testaments in kurzer Fassung zusammengestellt. Nur wenige Zahlen und Namen,
nur die wichtigsten geographischen und chronologischen Bestimmungen sind ge
geben. In einem Anhang wird das Kirchenjahr, einige Münzen und Maße
und der sonntägliche Gottesdienst behandelt. Das Leben Jesu nach den Synop
tikern und die Apostelgeschichte hat der Verfasser etwas genauer dargestellt. Für
den angegebenen Zweck ist das Büchlein recht geeignet.
9. Fünfzig evangelische Kirchenlieder mit Erläuterungen versehen von
S. Sörgel, Schuldirektor. Essen, Bädeker. 2 Hefte a 60 Pf.
Dem Liedertexte folgen Angaben über den Dichter und die Zeit der Ab
fassung, die biblische Grundlage, Hauptinhalt und Gedankengang, Geschichten
segensreicher Wirksamkeit und.ausführliche biographische Notizen über den Dichter
des Liedes. Unter jeder Strophe befinden sich kurze Sach- und Satzerklärungen
und reichlicher Hinweis auf entsprechende Bibel- und Katechismusstellen. In
einem Anhang zeigt der Verfasser übersichtlich, bei welchen biblischen Geschichten
und Katechismusstücken die ausgewählten Lieder verwendet werden können. Das
Buch ist recht empfehlenswert.
10. Jul. Tischer, Methodisches Lehrbuch zum Religionsunterricht nach Luthers
Katechismus. Ein Handbuch für Geistliche beim Katechismusunterricht
und für den Lehrer beim Schulunterricht. 3. Auflage. Saalfeld, 1883.
Constantin Niese. 3 M.
Das Buch beginnt mit einer kurzen aber hinreichenden Bibelkunde und läßt
dann die fünf Hauptstücke folgen, denen sich als sechstes das Stück von der
Beichte und dem Amte der Schlüssel anschließt. Der Herr Verfasser zeigt in
der Art und Weise, wie er den Katechismustext gliedert, Geschichte, Spruch und
Lied mit einander verbindet, daß er auf dem Gebiete der Pädagogik kein Neu
ling ist. Daß er mit seiner Arbeit etwas Tüchtiges geleistet hat, ist schon daraus
zu ersehen, daß das Buch in dritter Auflage vorliegt. Bei einer neuen Auflage
wünsche« wir jedoch, daß die Erläuterungen sich noch enger an den Katechismus
text anschließen und daß deffen Gliederung und Zergliederung schärfer hervor
trete. Allen Geistlichen und Lehrern sei das Buch warm empfohlen.
11. Dr. I. K. Jrmischer, Leitfaden zur Erklärung des lutherischen kleinen
Katechismus. 10. Auflage. Gütersloh, 1883. Bertelsmann. 60 Pf.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.