456 Trenkel: Was können wir für die Hebung
bares richtet. Schreitet die Unterweisung Schritt vor Schritt sicher
vorwärts, schließt sich ein Gedanke dem andern fest auf, so daß sich eine
mit notwendiger Konsequenz ineinander greifende Kette bildet, so ist
dieser Fortschritt der Willensbewegung ähnlich, die von Punkt zu Punkt
ihrem Ziele zustrebt. Auch die Beachtung der didaktischen Forderung,
der Unterricht müsse immer zur vollen Klarheit und Sicherheit des
Geistes führen und in fester Gestaltung der gewonnenen Resultate gipfeln,
ist hier von Bedeutung. Die Kraft einer Vorstellung ruht in ihrer
Klarheit und Bestimmtheit, und nur ein fester, in seinen Teilen innig
verknüpfter Gedankenkreis nimmt die Seele ganz hin und reißt sie in
einer bestimmten Richtung fort. Dem vorhin erwähnten Zillerschen
Gesinnungsunterricht ist die erste seiner 5 methodischen Stufen die Hin
stellung des Zieles, das in der Lehrstunde erreicht werden soll. Der
Blick auf dieses spannt nämlich die Kraft der Seele, hält bei jedem
Schritte in derselben Richtung das Bewußtsein lebendig, daß der Schüler
im Fortschreiten begriffen sei, und erhöht so die Energie des Hinstrebens
nach dem Ziele. In diesem Umstande liegen sogar die Wurzeln der
stärksten Anspannung des Willens, die Anfänge der willkürlichen Auf
merksamkeit. Die letztere besteht bekanntlich in dem absichtlichen, dauern
den Hingerichtetsein aller geistigen Kräfte auf den Gegenstand des Er-
kennens, in der vollkommenen Beherrschung der eigenen Gedankenbewegung.
Zwar ist sie ein Ziel, das in der Volksschule nur erstrebt, selten erreicht
wird; doch kann sie angebahnt werden durch die unwillkürliche Aufmerk
samkeit. Von welcher sittlichen Bedeutung diese schon ist, lehrt die Er
fahrung. Ein in den Gedankengang des Unterrichts hineingezogenes und
deshalb ihm willig folgendes Kind ist immer auch ein wohlgeartetes
Kind. Den Vorstellungsverlauf an einen gegebenen Gegenstand zu fesseln,
das hat aber der Lehrer zum größesten Teile selbst in der Hand. Durch
seine Fragen, durch weiter leitende Zwischenbemerkungen, die im Vor
stellungskreise der Kinder liegen und dessen Bildungsstandpunkte entsprechen,
kann er dafür sorgen, daß abführende fremde Vorstellungsmaffen fern
gehalten werden und daß der Gedankengang auf derselben Linie sich
seinem Ziele zu bewegt. Auf diese Weise gewöhnt sich der Schüler all
mählich daran, ohne abzuirren, eine in sich zusammenhängende Reihe von
Gedanken bis ans Ende selbständig zu verfolgen, also aus eigener Kraft
den Denkprozeß aus dem Wege nach einem selbstgesetzten Ziele festzuhalten.
So wirkt der rechte Unterricht auf den Willen durch das, was er
ist. Er kann es auch durch das, was er bringt. Wenn der

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.