Inhalt.
Seite
Zur Psychologie. 1. Das Vorstellungsleben. Von Sem.-Lehrer Günther. . 3
Herr Dittes in Wien als Kritiker. Von Prof. vr. Ziller . . . .16
Die obligatorischen Fortbildungsschulen in Hessen-Darmstadt .... 20
Ein charakteristischer Zug aus dem franz. Schulwesen 25
Geschichte der Schulbank 27
Liter. Wegweiser 29
Thesen über Zeichenunterricht. Von Lehrer Steinhäuser in Geldern . . 41
Vom Niederrhein. Oberhäuser Conf 46
Der Verein für deutsche Rechtschreibung in Berlin 48
Gesetzentwurf betr. Unterbringung verwahrloster Kinder 50
Schulsparcassen 52
Das Zeichnen in der Volksschule auf dem Lande 53
Johann Ballhorn 54
Schutz der Vögel 56
Der Bibelspruch im Dienste des Rel.-Unterrichts 57
Zum Andenken an Chr. H- Zeller 60
Eine Stimme aus Oesterreich über die Klassenzahl der Volksschule ... 63
Vom Nahen zum Fernen 65
Hameln. Correspondenz 68
Zur Psychologie. 2. Das Wesen der Gefühle u. s. w. Von Sem.-Lehrer Günther 73
Das neue Schulgesetz im Großherzogthum Hessen. Von Dekan vr. Strack 87 u. 166
Ein Lehrer-Seminar im Orient . 105
Eine ernste Betrachtung 113
Förderung oder Hinderung der Sprachbildung durch den Sach-Unterricht. Von
O. Biermann 116
Schreiblese- und Leseschreibunterricht 119
Rede des Abgeordn. Past. Hollenberg 123
Aus dem Cultus-Etat pro 1877/78 124
Schulsparcassen 124
Rettung aus Lebensgefahr 126
Vermischtes 127
Wie erhält sich der Lehrer den idealen Schwung und die Begeisterung für s. Beruf? 129
Das Pausiren beim Lesen. Von O. Biermann 132
Pädag. Betrachtungen. Recension 138
Ueber Schulstrafen, besonders körperliche 140
Ein Wort über das Betteln der Kinder 143
Der geom. Unterricht in der Volksschule. Von Rektor Horn . . . .145
Zur Geschichte der Stadtschule iu Berleburg 177
Liter. Wegweiser . 182
Sorgfalt in der Wahl der Disciplinarmittel . 185
Schul-Curiosa 192
Liter. Wegweiser 195
Bibel-Atlas, Recension 198
Liederborn, desgl 198
1806 und 1878 201
31*

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.