34
I. Abteilung. Abhandlungen.
Turnplatz noch Turngerät vorhanden, und der Lehrer selbst kein Turner war.
Die hohe Zahl der Schönschreibstunden und der Fortfall des Zeichnens entsprang
weniger dem Bedürfnis des Lehrers nach einigen minder aufreibenden Schul
stunden, als seinen und des Geistlichen Ansichten über den Wert beider Fächer.
Dagegen waren die Anschauungen beider Männer in Bezug auf die Zahl der
Rechenstunden sehr verschieden. Doch mußte sich der Lehrer natürlich seinem Vor
gesetzten, der zwei Rechenstunden für ausreichend hielt, fügen. Die Abteilungen
der Oberklasse waren so gebildet, daß die Schülermasse in Religion, Realien und
Gesang nur eine, in Deutsch, Gesang und Schönschreiben zwei, in Rechnen drei
Abteilungen bildete. Die zweite Klasse zählte etwa 50 — 60 Kinder, nämlich die
der Unterstufe und einige Jahrgänge der Mittelstufe, die zugleich die erste Klasse
besuchten. Sie erhielt wöchentlich 12 Stunden, wovon 4 Religionsstunden, 5
deutsche Stunden, 2 Rechenstunden und 1 Gesangstunde waren. In Religion
und Gesang war eine, in Deutsch und Rechnen waren dagegen drei Abteilungen
gebildet worden.
Natürlich hatte sich der Lehrer vom Tage seines Amtsantrittes an darum
bemüht, einen zweiten Lehrer zu erhalten. Allein trotzdem die Gemeinde in ihrer
Mehrzahl von der Notwendigkeit eines solchen überzeugt war, verschleppte sich die
Sache dennoch Jahre hindurch, da die zwei einflußreichsten Männer im Orte, der
Geistliche und der Gemeindevorsteher, Gegner des Schulbaues waren. Als sich
endlich Hoffnung zeigte, daß der Lehrer, wenn auch mit Einbuße von fast einem
Sechstel seines Gehaltes, einen Gehülfen erhalten würde, war es zu spät. Er
begann zu kränkeln und starb im Anfang des Jahres 1893 am Schlagstuß.
Sein Nachfolger, der Mitte Mai 1893 seine Stelle antrat, fand, daß die
Schüler in geistiger Hinsicht auf ziemlich niedriger Stufe standen. Zwar wußten
sie im Katechismus gut Bescheid, d. h. sie konnten die Hauptstücke fließend auf
sagen, die darin vorkommenden Begriffe genau definieren, sie gaben über Gottes
Eigenschaften, Christi Person, Naturen und Ämter und über die Stufen des
Heilsweges sicheren Bescheid, konnten auch ihre darauf bezüglichen theologischen
Ansichten mit den üblichen Sprüchen beweisen. Biblische Geschichten, Kirchenlieder
und Evangelien waren sicher eingelernt. Allein überall, wo mehr als die fließende
Wiedergabe des Lernstoffes verlangt wurde, ließ die Klasse den Lehrer im stich.
Beim Aussagen selbst kamen die traurigsten Fehler zu Tage und überzeugten den
Lehrer, daß nicht der Verstand, sondern lediglich der blinde psychische Mechanismus
Wort und Gedankenlauf der Schüler leitete. x ) Am Lehrgespräch beteiligten sich
nur die wenigen Kinder, deren geistiges Leben sich ohne besondere Pflege von seiten
der Schule entwickelt hatte. Die große Masse dagegen schwieg bei Denkfragen
9 Einige Beispiele: „Die Taufe erlöset vom Tode des Teufels," ferner: „Thut er
uns doch nichts, das macht er in's Gericht." Der Messias stammt von Davids Milie
ab. (Milie ---- örtlich für Emilie u. s. w.)

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.