III. Abteilung. Litterarischer Wegweiser.
447
den Erzieher, an den die Aufgabe herantritt, das junge Geschlecht tief in seine Heimat
einwurzeln zu lassen und ihm alle im Boden seiner Umgebung enthaltenen Bildungs
kräfte zuzuführen. Das ungemein anregend geschriebene Büchlein, das einen vor
züglichen Stoff zu einem Konferenz-Vorträge bietet, fei hiermit bestens empfohlen.
Elberfeld. Aug. Lomberg.
Zur Recension eingegangene Bücher.
An die Herren Verleger!
Das „Evangelische Schulblatt" hat nicht Raum genug, um über jedes ihm zugesandte Buch eine
Recension bringen zu können. Die betr. Bücher werden aber sämtlich am Schlüsse der Hefte als zur
Besprechung eingesandt namhaft gemacht. Es bleibt zumeist den Herren Recensenten überlassen, welches
Buch durch eine längere Besprechung oder kürzere Anzeige besonders hervorgehoben werden soll. Auf eine
Rücksendung der nicht recensierten Bücher kann fich die Redaktion nicht einlassen, es sei denn, letztere habe
sich selbst ein Buch zum Zwecke der Besprechung vom Verleger erbeten.
Dir. P. Brandt, Martin Gottlieb Wilhelm Brandt, Erinnerungen von ihm und an ihn.
Gütersloh 1895, Bertelsmann. 1,80 M., gbd. 2 M.
G- Riemann, Taubstumm und blind zugleich. Unterrichtl. Thätigkeit und Beobachtungen
an solchen Kindern nebst geschichtl. Wiedergabe ähnlicher Fälle. Berlin 1895, Wie-
gandt und Grieben. 1.50 M.
Dr. W. Kriebel, Für die allgemeine Volksschule. Hannover 1895, Meyer. 1 M.
Ludo Jenzig, Pädagogik der That. Stuttgart 1894, Lutz. 0,50 M.
L. Jung, Aus der Schule ins Leben. 16. Aust. München, Ph. L. Jung. 0,20 M.
Agende für die Evangel. Landeskirche. Vom Evangel. Ober-Kirchenrat veranstaltete Hand-
Ausgabe für die Gemeindegottesdienste. Berlin 1895. Mittler und Sohn. 1,50 M.
Desgl. für die kirchlichen Handlungen. Ebenda. 0,65 M.
W. Laukamm, Anregung der Phantasie im biblischen Geschichts-Unterricht. Leipzig, Dürr.
1,50 M.
A. Bender, Der Heidelberger Katechismus im Auszug. 2. umgearb. Aust. Bremen 1895,
Heinstus. 0,60 M.
Giebe-Koffmane, Dr. Martin Luthers kleiner Katechismus, für den Schul- und Konfir
mandenunterricht erklärt. 3. Aufl. Breslau 1895, Hirt. Gbd. 0,55 M.
Fauth-Köster, Zeitschrift für den evangel. Religionsunterricht. VI. Jahrg., 4. Heft.
Berlin 1895, Reuther und Reichard.
K. Dorenwell, Der deutsche Aufsatz in den untern und mittl. Klaffen höherer Lehranstalten,
sowie in Bürger- und Mittelschulen. 1. Teil, 3., verb. Aufl. Hannover 1895.
Meyer. 3,50 M., gbd. 4 M.
, Desgl. 2. Teil, 3., verb. Aufl. Ebenda. 3,50 M, gbd. 4 M.
I. W. Sasse, Vollständige Rektionslehre oder das Regieren der Haupt-, Verhältnis-,
Eigenschafls- und Zeitwörter. 5, vermehrte Aufl. Ebenda, 1895. 0,60 M.
S. Sörgel, Stoffe und Entwürfe zum Anschauungs-Unterrichte. 1. Teil. Hildburg
hausen 1895, Keffelring. 2 M.
L. Link, Übungsstoffe zur deutschen Rechtschreibung. Ein Schülerbuch. In zwei Stufen.
Mettmann und Leipzig, Frickenhaus. 0,40 M.
, Sprachstoffe zur Einübung der abhängigen Fälle. Für Volksschulen. Ebenda.
0,25 M.
G- Wende, Über Benutzung von Wandlesetafeln für den ersten Schreibleseunterricht.
Bunzlau 1895, Kreuschmer. 0,30 M.
O. Wendt, Encyklopädie des französischen Unterrichts. 2. Aufl. 2. Teil. Hannover
1895, Meyer. 2 M.
Hoffmeyer und Hering, Erzählungen aus der Weltgeschichte. Für Mittelschulen. A. 7. Aufl.
Breslau 1895, Hirt. 1,35 M.
H. Sieber, Geschichte. Für evangel. Schulen. 5. Aufl. Ebenda, 1895. Gbd. 0,50 M.
A. Allgaier, Vor 25 Jahren! Pforzheim, Hang. 0,20 M.
O. Müller, Die Schlacht von Sedan, dazu mancherlei, was voranging und nachfolgte.
Berlin 1895, Hennig. 0,25 M.
A. Sprockhoff, Naturkunde für höh. Mädchenschulen. Auf Grund der Bestimmungen
über das höh. Mädchenschulwesen vom 31. Mai 1894 bearb. 1. Teil. Hannover
1895, Meyer. 1 M.
B. Cronberger, Die Blumenpflege in Schule und Haus. Frankfurt a. M. 1895, Bech-
hold. 1 M.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.