450
I. Abteilung. Abhandlungen.
sondern das Symptom einer allgemeinen Krankheit, — ein Ausschlag am gesell
schaftlichen Organismus, der auf eine innere Dyskrasie, Zersetzung der geistig
sittlichen Elemente und Lähmung der Hähern geistigen Lebensfunktionen hinweist.
Der Materialismus ist — nicht sowohl das Erzeugnis einer philosophischen
oder wissenschaftlichen Forschung, als vielmehr ein Absagebrief an alle
Philosophie und die Aufstellung eines bloß auf den Sinnenschein sich stützen
den Dogmas, welches aus die große Menge (die für sinnliche Genußtheorien
immer leichter empfänglich ist als für erhebende ideale Lehren) eine natürliche
Anziehungskraft ausübte und um den Stoffglauben eine stockgläubige Menge
scharte, die darin den entsprechenden Ausdruck für ihre ganze Gesinnung und
Lebensrichtung fand. Er ist ferner eine Fiktion, die keine einzige Thatsache
des geistigen und seelischen Lebens zu erklären vermag — kein Bewußtsein,
Selbstbewußtsein, Gedächtnis, keine Billigung und Mißbilligung des
Gewissens, nicht einmal die, von der Nervenreizung noch zu unterscheidende
Empfindung — und gleichwohl in plumper Behauptung alles als ein Pro
dukt der Hirnthätigkeit darstellt, er ist das Hirngespinst unserer Tage, das
wie alle Gespenster nur vor dem Lichte des sich wieder besinnenden Geistes ver
schwinden wird.
Woher aber die große und schnelle Berbreitung des Materialismus?
Sie ist nur daraus begreiflich, daß die größere Volksmenge in geistigen Dingen
noch mehr als in politischen der Selbsteinsicht und der Selbstbestimmung
ermangelt, sich immer einer Führerschaft anvertraut — am liebsten einer
solchen, die durch einfache Schlagworte am meisten ihrer Begehrlichkeit schmeichelt.
Treten nun bei der Geist-und Seelenfrage Gelehrte auf, die in empirischen
Wissenschaften und etwa zugleich durch ihren politischen Radikalismus einen
Namen haben, so werden dieselben bald eine große Menge offener oder stiller
Anhänger um sich scharen. Sodann aber muß der Materialismus durch gewisse
allgemeine geistige und sociale Zustände vorbereitet gewesen sein -— und
er kann sich als ein wirkliches Unkraut auf dem geistigen Gebiet nur erhalten,
wenn auf den Hochschulen, von denen die Impulse ausgehen, die Wissen
schaften des geistigen und sittlichen Lebens keine eingehende und nach
haltende Pflege finden.
Was hat nun (in Deutschland) dem Materialismus die Wege bereitet?
Mehrere Thatsachen vereint: 1. Er ist — ein Rückschlag a) teils gegen einen
starren Dogmatismus, b) teils gegen die Übertreibung, den Dünkel
und Hochmut des (pantheistischen) Idealismus der Hegelschen Schule —
der Gott und die Welt, das Leben des Geistes und der Natur nur als die
apriorische dialektische Entwicklung eines ideellen Seins und Begriffs darstellte,
und in dem lebensfrischen konkreten Dasein nur Erscheinungen abstrakter Begriffs
schemen erblicken wollte. Da wendete die Naturwissenschaft sich ab und

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.