Aus dem Nachlasse ch F. W. Dörpfelds.
91
Antw.: Aus —
a) konstant - wiederholtem (gleichmäßig - wiederkehrendem)
Wollen;
b) vielseitigem (mannigfaltig-ausgebreitetem) Wollen;
e) v ersch m o lze n em (zu Vorsätzen und Grundsätzen) - gleich
artigem und allgemeinem Wollen.
2. Fr.: Woher das Wollen (Entschluß, Vorsatz)? --- dd.: das ent
schlossene Streben?
Antw.: Aus — dem Bewußtsein der Kraft — oder dem Be
wußtsein', daß das Streben gelingen werde, sein Ziel er
reiche — trotz rc. Sonst: bloßer Wunsch, Verlangen, Sehnen.
3. Fr.: Woher das Bewußtsein der Kraft (Zuversicht, Selbst
vertrauen) — (resp. Gottvertrauen) ?
Antw.: Aus — gelingendem Streben (Selbstthätigkeit, Handeln).
(Auch bei Gottvertrauen, — vgl. David: Löwe, Bär.) Sonst:
Verzagen, Mattigkeit, Schlaffheit.
4. Fr.: Woher das Streben (Selbstthätigkeit, selbstthätiges Handeln)?
Antw.: Aus — Interesse an der betr. Thätigkeit - Wohl-
gefühl (Gefallen).
5. Fr.: Woher das Interesse? woher abhängig, wodurch bedingt?
Antw.: Aus —
a) der Art des Objekts oder der Thätigkeit (Gegenstandes)
-vierfaches Erkenntnis-Interesse und dreifaches Teil
nahme- Interesse;
b) der Art des Geistes (dazu angelegt);
c) methodischen Hilfen (Mitteln) — z. B. Ziel stecken, ans
Bekannte anknüpfen, Wetteifer, . . .
6. Fr.: Woher die sittliche Richtung des Willens und Charakters?
Antw.: Aus —
a) teils ethischen (sympathischen, gesellschaftlichen, religiösen)
Gefühlen;
b) teils ästhetischen Gefühlen = Sinn für das Schöne.
(Wahre Sittlichkeit wohnt nur in —
einem völlig durchgebildeten und mit wahrem Interesse er
füllten Gedankenkreise.)
Reihe der Entwicklungen:
1. Interesse . . . - Wohlgefühl und Streben — wahr (echt, rein)
und sittlich.
2. Selbstthätigkeit . . . - Bethätigung des Interesses, Aktion —
Handeln;

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.