106
I. Abteilung. Abhandlungen.
Wenn aber nur die Notizen wiederholt werden, bei denen die notwendige
Anschauung fehlt, so ist das nicht nur eine unvollständige Repetition, sondern
das heißt: Verbalismus treiben.
Daß das alles so kommen muß und thatsächlich so kommt, das kann kein
Mensch, der länger als seit gestern in der Schule steht, abstreiten. Geht es
doch selbst uns Erwachsenen um kein Haar besser. Warum haben denn die
Schüler höherer Schulen Lernbücher für die einzelnen Disciplinen? warum die
Seminaristen?
Vielleicht wendet sich der Schüler in seiner Verlegenheit noch an ältere
Geschwister oder an die Eltern. Nun, dann wissen Sie in 90 von 100 Fällen
das Resultat. Und der arme Schüler, der in seiner Verlegenheit nicht Rat
noch Trost, am allerwenigsten Hülfe hat erlangen können, sieht dagegen die
Gewißheit vor Augen, daß seine Unwissenheit morgen vor allen öffentlich an den
Tag kommt. — Und was ist die Folge von solchen Vorkommnissen? Doch
offenbar die, daß das Kind überhaupt mit Unlust an die Arbeit geht; aber
gewiß nicht mit Freudigkeit, und daß nach kurzer Zeit kaum noch der Versuch
des s e l b ft ä n d i g e n Lernens gemacht wird.
Eine solche Repetition nach selbstgemachten Notizen ist ja allerdings auch
eine Übung im selbständigen Lernen; aber was für eine! Sie hat, wie wir
gesehen haben. 1. wenig Erfolg; 2. ist sie beschwerlich; 3. ist sie zeitraubend
und 4. vermindert sie die Lernlust.
Das Gesagte gilt für die einstufigen Klassen ebensowohl wie für die andern
Schulen, wenn ich ja auch recht gut weiß, daß in den einstufigen Klassen mehr
für die mündliche Wiederholung geschehen kann als in den mehrstufigen. Soviel
aber, daß nach Tagen noch die ganze Lektion an der Hand von einigen Stich
worten vom Schüler selbständig wiederholt werden kann, kann die erste Repetition
überhaupt nicht leisten. — Was aber die mehrstufigen Klassen und die unteren
und mittleren Klassen vielklassiger Schulen ohne Realbuch anfangen wollen, das
möchte ich gerne von den Gegnern desselben hören. Sie schweigen sich aber
beharrlich darüber aus. Warum wohl? Eine Theorie aber, die nur für die
Oberstufe vielklassiger Schulen Rat weiß und nicht auch für die ein- und wenig-
klassigen Schulen, sowie für die unteren Stufen kann unmöglich den Anspruch
erheben, in dieser Sache mitsprechen zu wollen.
Das selbständige häusliche Wiederholen erfordert also unbedingt ein Realien
buch. Dieses Buch bietet sich in zweifacher Form, als Leitfaden oder in aus
führlicher Darstellung. Da aber der Leitfaden auch nur die Hauptsachen in
abgerissenen Sätzen und einzelnen Stichworten enthält, so wird die Wiederholung
aus denselben Gründen, die vorhin angeführt worden sind, ungenau. Das Kind
foll sich ja freilich die notwendigen Einzelheiten, Anschauungen, Vergleiche rc.
hinzudenken; aber es muß sie nicht hinzudenken, und in der Regel kann es

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.