190
I. Abteilung. Abhandlungen.
mehr eine Ewigkeitsfrage. Sie kann unsers Erachtens nur dann befriedigend
gelöst werden, wenn man sich entschließt, mit der herkömmlichen Stoffanordnung
nach konzentrischen Kreisen zu brechen. Das Resultat unserer Überlegung in
dieser Richtung sind folgende Vorschläge zur Auswahl und Anordnung der ge
schichtlichen Stoffe für den Religionsunterricht:
I. Elementarkursus.
a. Vorkursus: Hey'sche Fabeln, Krummachersche Parabeln und verwandle
Stoffe.
b. Jugendgeschichte Jesu.
c. Geschichte Josephs und Geschichte Ruths.
d. Elementares Lebensbild Jesu.
II. Hauptkursus. (Historisch genetische Vorführung der Geschichte des Reiches
Gottes.)
a. Christozentrische Behandlung des Alten Testamentes.
b. Vertieftes Lebensbild Jesu.
e. Apostel- und Kirchengeschichte.
III. Vertiefungskursus.
Hervorhebung von Gesetz und Evangelium in der Heilsgeschichte.
IV. Kursus zur Einführung in das christliche Gemeindeleben.
Betrachtung des Lebens Jesu aus Grund eines Evangeliums nach Art der
kirchlichen Bibelstunden.
Auf die einzelnen Schuljahre verteilt sich der Stoff folgendermaßen:
1. Schuljahr: Hey'sche Fabeln, Krummachersche Parabeln und Jugendgeschichte
Jesu.
2. Schulj.: Geschichte von der frommen Ruth. Geschichte Josephs. Elemen
tares Lebensbild Jesu.
3. Schulj.: Fortsetzung des elementaren Lebensbildes Jesu.
4. Schulj.: Urgeschichte, Geschichte der Patriarchen, Moses und Josua.
5. Schulj.: Israel unter den Königen, das Auftreten der Propheten und Israel
unter fremder Herrschaft.
6. Schulj.: Vertieftes Lebensbild Jesu als Lebens- und Lehrbild.
7. Schulj.: Apostelgeschichte und Kirchengeschichte.
Nebenher in der letzten Wochenstunde als Kursus zur Einführung in das
christliche Gemeindeleben: Betrachtung des Lebens Jesu auf Grund des
Evangeliums Matthäi nach Art der kirchlichen Bibelstunden.
8. Schulj.: Systematische Gruppierung des gesamten Materials.
Nebenher in der letzten Wochenstunde als Einführung in das christliche
Gemeindeleben: Betrachtung des Lebens Jesu nach dem Evangelium des Lukas.
In den weniger gegliederten Schulen sind natürlich mancherlei Abänderungen
vorzunehmen.
Einklassige Schule.
Für die einklassige Schule schlagen wir vor, der Unterabteilung- (1. und
2. Schuljahr) zwei Religionsstunden {%) zuzuweisen und auf dieser Stufe in
dem einen Jahre Ruth und Joseph, in dem andern die Jugendgeschichte Jesu
und „Jesus als Kinder- und Menschenfreund" (Jesus segnet die Kinder, Hochzeit

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.