ITT. Abteilung. Litterarischer Wegweiser.
265
bilden" u- s. m. Aus dem mitgeteilten Abschnitt geht hervor, wie wenig die Verfasser
voraussetzen. Daher ist das Buch in hohem Grade für Lehrer geeignet, die bei ihrer
Fortbildung auf ihre eigne Kraft angewiesen sind.
2) Das Schleichertsche Buch ist in Lehrerkreisen bereits bekannt. Es tritt seine
Reise zum vierten Male an. Möchte ihm diesmal dieselbe freundliche Aufnahme zuteil
werden wie aus den früheren Wanderungen. Es ist ganz dazu angethan, das vorhan
dene Wissen zu vertiefen und zum weiteren Selbststudium anzuregen.
3) Die Schrift von Panten ist ein Neuling. Wir müssen daher bei ihr etwas länger ver
weilen. — In der Einleitung redet P a) von dem zusammengesetzten Mikroskrop, b) von
der Zubereitung der Objekte, e) von dem für die Untersuchungen erforderlichen Pflan
zenmaterial, (1) von den notwendigsten Reagentien, Farbstoffen u. s. w. Von den vier
Abschnitten des ganzen Buches handelt der erste von der Zrlle, der zweite von den
Geweben, der dritte von den vegetativen Organen der Phanerogamen, der vierte von
den Fortpflanzungsorganen. — Es sind mehr als 150 Versuche angestellt, auf den Ver
such folgt die Beobachtung, auf diese die Erklärung (das Allgemeine). Die Eigenart
des Buches ist aus folgendem Abschnitt zu ersehen. 5. „Der Heliotropismu s
und Geotropismus des Stengels. Es ist bekannt, daß unsere Topfpflanzen,
welche einige Tage unberührt am Fenster gestanden haben, ihre Stengel und Blätter
dem Lichte zukehren. Sie sind heliotropisch (lichtwendend). 138. Versuch: In
eine mit Erde angefüllte Zigarrenkiste säe man Rübsen- oder Rapssamen. Sobald sich
die Blätter entwickeln, bringe man die Kiste in eine dunkle Ecke des Zimmers. —
Beobachtung: Nach 1—2 Wochen haben sich die Stengel lang gestreckt; die Blätter
sind klein. Das Ganze macht den Eindruck als suchten die Pflanzen eilig Hilfe beim
Lichte vor einem drohenden Tode. — Alle Pflanzenteile, welche sich dem Lichte zu
wenden, sind positiv heliotropisch. Die Ranken des wilden Weins kehren sich
vom Lichte ab; sie sind negativ heliotropisch. 139. Ve'rsuch; 3—4 Blütenschäfte
des Löwenzahns werden, nachdem die Blütenköpfe entfernt worden sind, in eine Zigarren
kiste gelegt und an ihrem untern Ende mit einer dicken Schicht Sand oder Erde bedeckt.
Die Kiste wird verschlossen. Beobachtung: Nach einigen Tagen haben sich die
Stengel nach oben gekrümmt. — Die untere Stengelseite ist schneller gewachsen
als die obere. 140. Versuch: Halmstücke von Roggen, Weizen oder einer anderen
Grasart, welche einen Knoten enthalten, werden ebenso behandelt. — Beobachtung:
Die Halmstücke richten sich ebenfalls auf. An der unteren Seite wächst der Knoten
schneller. — Dieses Aufwärtsrichten der Stengel findet auch im Dunkeln statt. Die
Ursache ist hier nicht der Lichtreiz, sondern die Wirkung der Schwerkraft. Die Stengel
sind geotropisch." u. s. w. — Der Hauptunterschied zwischen Sckleichert und Panten
besteht darin, daß ersterer im wesentlichen nur eine Anleitung zu pflanzenphysiologischen
Experimenten giebt und Beobachtungen über den Bau der Pflanze und über biologische
Verhältnisse nur insoweit berücksichtigt, als sie sich zwanglos den Angaben über die
Erperimente angliedern lassen, während letztere gerade den Bau und das Leben der
Pflanzen in den Vordergrund rückt. Daraus folgt, daß man am zweckmäßigsten beide
Bücher neben einander gebraucht. Will man nureins von beiden benutzen, so verdient
jedenfalls Panten den Vorzug, soweit die Fortbildung des Volksschullehrers inbetracht
kommt.
U. Schriften zur Vorbereitung des Lehrers auf den Unterricht.
1) Odo Twiehausen. «I)r. Theodor Krausbauer). Ter naturgeschichtliche Unterricht
in ausgeführten Lektionen. Nach den neuen methodischen Grundsätzen für Be
handlung und Anordnung (Lebensgemeinschaften^. II. Abteilung: Mittelstufe.
6. 8. Auflage. Preis 2.80 M. — 3.40 M. Leipzig, Wunderlich.
2) Dasselbe: III. Abteilung: Oberstufe. 5. umgearbeitete Auflage. Preis 3,80 M.'
4,40 M. Ebenda.
3) Professor Dr Carl Ernst Bock. Bau. Leben und Pflege des menschlichen Körpers
in Wort und Bild. Nach vorheriger Begutachtung durch Schulmänner für Schüler
herausgegeben. 17. Auflage. Neu durchgesehen von Medicinalrat W. Camerer in
Urach. Kgl. württemb. Oberamtsarzt, vr. weck. vr. 8ci6nt. natnr. hon. c.
Leipzig, Ernst Keil Preis <>,75 M; 1 M.
4) Fried. Baade, (Seminar-Oberlehrer). Ter menschliche Körper nach Leben, Bau und
Pflege. Mit 63 in den Text eingefügten Abbildungen. Preis 1,60 M; 2 M.
Halle, Schrödel.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.