268
III. Abteilung. Litterarischer Wegweiser.
Organe, der Pflege der gesunden und der Kennzeichnung der kranken
Körperteile beigegeben worden. Wünschenswert wäre es, wenn die .Regeln zur Pflege"
der einzelnen Organe nicht einfach gegeben, sondern wie Schmeil es macht, aus der Ein
sicht in die Thätigkeit der Organe abgeleitet worden wäre. — Bei der Bearbeitung der
Einzelbilder au; dem Tierreiche ist die Beschreibung des Körperbaues der Tiere
wesentlich gekürzt, die Darstellung ihres Lebens möglichst erweitert und die schul
mäßige Hervorhebung des Zusammenhanges zwischen Körperbau und Lebens
weise neu aufgenommen worden. — Die gleiche Gliederung (1 Körperbau, 3) Zu
sammenhang zwischen Körperbau und Lebensweise) zeigt auch die Behandlung der
Gruppenbilder. — Von besonderem Werte sind die „Aufgaben," die jedem Abschnitt
beigegeben sind. __
3) Sprockhofs würde den Wert seiner sonst ganz brauchbaren Schulbücher steigern, wenn
er sie einer Umarbeitung unterzöge, wie sie Hümmels Leitfaden erfahren hat. Die Be
schreibung des Körperbaues müßte beschränkt und dafür die Lebensweise, wie der Zu
sammenhang zwischen Körperbau und Lebensweise eingehender behandelt werden. Eine
scharfe Gliederung nach biologischen Gesichtspunkten würde das Buch übersichtlicher
machen. Der Gesundheitslehre könnte der Charakter des Dogmatischen dadurch ge
nommen werden, daß sie in die Beschreibung der Organe (Aufgabe und Thätigkeit der-
seben) hineingearbeitet würde. Die Gesundheitsregeln müssen sich als etwas objektiv
Notwendiges aus der vom Schüler gewonnenen Einsicht ergeben.
4) Die Schülerhefte Twiehausens sollen die Zusammenfassung, die Fixierung und
logische Ordnung des Erarbeiteten nach ganz bestimmten Gesichtspunkten erleichtern-
Darum ist in einem Schema eine überall wiederkehrende typische Disposition zum Aus
druck gelangt. Das Schema berücksichtigt 1) die Beschreibung, 2) die Bedeutung, 3) die
Entwicklung, 4) die Verwandtschaft der zu beschreibenden Pflanze. Es ist also auf eine
möglichst allseitige Betrachtung der Objekte Bedacht genommen. — Zwischen je zwei
Seiten des Schemas ist ein Zeichenblatt eingeheftet, damit die wesentlichen morpho
logischen Befunde auch zeichnend fixiert werden können. — Ausgabe A der Schülerhefte
ist für gegliederte Schulsysteme, Ausgabe 6 für einfache Schulverhältnisse bestimmt.
5) Das Buch ist für solche Unterrichtsstufen und Lehranstalten, welche auf eine
mathematische Begründung des zu behandelnden Stosses verzichten. Es will die Schüler
anleiten helfen, alles, was in den Bereich ihrer Sinneswahrnehmungen kommt, auch
wirklich zu beachten, an dem, was ihre Umgebung. Haus, Wirtschaft, Werkstatt und vor
allem die Natur ihnen entgegenbringt, nicht stumpfsinnig vorüberzugehen. Diesem Zweck
entspricht das vorliegende Buch in seiner reichlichen Bezugnahme auf das wirkliche
Leben vollständig.
6» Der Arendt'sche Leitfaden enthält die wichtigsten Lehren der anorganischen und
organischen Chemie in gedrängtester Kürze und ist für Schüler bestimmt, welche diesem
Unterrichtszweige nicht mehr als höchstens ein Jahr widmen können. Das ganze Pensum
ist in Lektionen geteilt, welche durch große Ziffern am vorderen Rande der Seiten
markiert sind. Die Ausführung der für den Unterricht nötigen Versuche ist nicht be
sonders beschrieben. — Vom Glas ist folgendes gesagt: „Glas ist ein künstlich darge
stelltes, gemischtes, amorphes Silikat, welches der Hauptsache nach aus kieselsaurem
Calcium und kieselsaurem Kalium oder Natrium besteht, doch sehr verschiedene Zusätze
erhalt, wodurch mannigfache Färbungen erzeugt werden können." Uber den Salpeter
werden wir so belehrt: „Salpeter heißen im allgemeinen die Nitrate, besonders die der
Alkalien und alkalischen Erden: Kalisalpeter, Natronsalpeter, Kalksalpeter, Magnesia
salpeter. Sie bilden sich in der Natur, wo tierische Substanzen bei Gegenwart der
Karbonate der genannten Basen in Fäulnis und Verwesung übergehen, ein Prozeß, der
auch künstlich veranlaßt und zur Darstellung von Salpeter benutzt wird (Salpeterplan
tagen) u. s. w." So ist der Stoff „in gedrängtester Kürze" geboten. Nach den metho
dischen Prinzipien, von denen im Vorwort die Rede ist, sucht man in dem Buche selbst
vergeblich.
v. Ein Vortrag.
K. Lamprecht, der Unterricht in der Naturgeschichte. Bielefeld, Helmich. 15 Seiten.
Preis 0,40 M.
Den Inhalt des Vortrags bildet die Geschichte des naturkundlichen Unterrichts bis
auf unsere Zeit und eine Charakterisierung der Methoden von Baenitz, Kießling und
Pfalz, Polack, Partheil und Probst, sowie seiner eigenen. Neues bietet der kurze Vor
trag nicht- Derne bei Dortmund. — Klempt.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.