Richtlinien für den Unterricht im Rechtschreiben. 287
Wege des Rechtschreibens, ein Vorteil, der hoch anzuschlagen ist.
Diesen Spruch, diese Strophe, dieses Lesestückchen kann er ebenso
sicher und tadellos niederschreiben wie ein Erwachsener. Das ver
leiht ihm berechtigten Stolz, Freude und Befriedigung.
4. Endlich mag auch noch der Gewinn an Sprachgewandtheit und
Sprachkraft erwähnt werden, der im Verein mit dem übrigen
Memorierstoff erzielt wird und zwar
5. an einem nach Inhalt wie nach Form wissenswerten Stoffe.
d) Ist durch den Lehrplan erledigt.
Bemerkung. Wie aus den vorausgegangenen Ausführungen klar er
sichtlich ist, dürfen die Musterstücke nicht ohne die unter den Stationen I—IV
genannten Übungen, also nicht durch mechanisches Abschreiben und Buchstabieren,
eingeprägt werden; es wäre das eine durchaus geisttötende Manier. — Diese
orthographischen Sprachstücke heißen nicht darum Must er stücke, weil au ihnen
Begriffe und Regeln entwickelt oder allerlei besondere Übungen vorgenommen
werden sollen. Sie sind vielmehr nach Umfang, Inhalt und sprachlicher Dar
stellung besonders geeignet, nicht allein memoriert, sondern auch fehler- und
tadellos, d. i. mustergültig niedergeschrieben zu werden; darum heißen sie Muster
stücke. Je weniger aparte Übungen notwendig sind, desto besser.
Damit durch die immerhin zuweilen nicht leichte Zeichensetzung kein Druck
und keine überflüssige Arbeit für die Kinder entstehe, lasse man nach Bedarf
zuweilen nach Zeichen ab- und niederschreiben. (Beispiel:
Gott Vater.
Aus — ferne, wo — sind, schaut — Kind. Höret — Nacht, nimmt's —
Acht usw.)
Damit wegen der 3 bis 5 schwächsten Kinder die Klasse an demselben
Stücke nicht zu lange aufgehalten und den übrigen Schülern die Freude daran
verdorben werde, begnüge man sich bei den schwachen Kindern entweder mit
geringeren Leistungen, oder man gebe ihnen nur Teile des Musterstückes zu
lernen auf.
V. Aufsatzübungen.
a) Über den Umfang und die Stoffauswahl hat das Rechtschreiben nichts
zu fordern.
b) Die Arbeiten mit Bezug auf den Aufsatz selbst sind hier nicht zu
erörtern. Für das Rechtschreiben lasse der Lehrer vor der Herstellung
des Aufsatzes etwa 4, 5 schreibschwierige Wörter gemeinsam merken,
ebensoviel nach der Korrektur gemeinsam in der Klasse verbessern.
In beiden Fällen empfiehlt es sich, die betreffenden Wörter an die
Wandtafel zu schreiben. — Im übrigen ist schon unter A. 4 darauf
hingewiesen worden, daß die eigentlichen orthographischen Fehler bei der
Korrektur als solche zu kennzeichnen und zu behandeln seien.
o) Für das Rechtschreiben ist der Wert der Aufsatzübungen noch größer,
als der der Musterstücke, da bei ihnen das Interesse und die Selbst-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.