Richtlinien für den Unterricht im Rechtschreiben. 289
ä) Es steht nichts im Wege, das onomatische Wörterheft schon im 5. Jahr
gange einzurichten.
Nun überschaue man die einzelnen Stationen des bisher zurückgelegten
Weges und urteile, ob die vorgeschlagene Verbindung gesund ist oder nicht, ob
das Rechtschreiben dabei zu seinem Rechte kommt, und ob es sich zu sehr in den
Vordergrund drängt. Die letzte Befürchtung braucht kaum zu entstehen. Gewiß
will das Rechtschreiben stetig beachtet sein, aber nur, wie wir in allen Stunden
und auf allen Stufen (auch im Interesse des Rechtschreibens) schulgemäßes, d. i.
lautreines, deutliches, langsames, gut betontes, wohlgegliedertes
Sprechen und sorgfältige und saubere Ausführung aller schriftlichen Arbeiten fordern.
E. Besondere Übungen.
Es bleibt nun noch übrig, kurz auf die besonderen Übungen, die
das Rechtschreiben außer den bereits genannten erfordert, hinzuweisen.
a) Auf der Unterstufe.
1. Laut und Lautzeichen (Buchstabe) sind streng zu unterscheiden.
2. Das lautgemäße Nachschreiben gut in Gang zu bringen, er
fordert viele und sorgfältige Übung. Das Zerlegen muß viel geübt
werden; dabei müssen die Kleinen angeleitet werden, gleichsam schreibend
zu sprechen (l-a-u-f), die einzelnen Laute und ihre Reihenfolge zu unter
scheiden und endlich schreibend die Silben und Wörter wieder zu bilden.
Dabei ist, mit dem Lesen gleichen Schritt haltend, ein klarer Stufen
gang vom Leichten zum Schwereren zu beachten, (ei -— al ma >—
na se — lauf — sucht — drei — zwei — klar — prüft —
schnarcht — usw.).'
Die Konsonantenhäufung muß — auch auf den folgenden Stufen —
immer wieder geübt werden. — (Über die Behandlung der Anders
schreibung s. Abschnitt 6.)
b) Auf der Mittel- und Oberstufe.
1. Auch hier sind alle auftretenden Begriffe (lautgemäße oder Gleich
schreibung, Andersschreibung, kurz oder lang gesprochene Selbstlaute,
Schärfung, Dehnung usw.) vorsichtig einzuführen; alle einzelnen
Übungen, vom einfachen Abschreiben bis zur selbständigen Anwendung
der Regeln und Merksätze, sind den Kindern deutlich zu zeigen, damit
an der Sicherheit der Auffassung und Ausführung nichts fehle. Lehrern
und Schülern wird dadurch Verdruß und Druck erspart. Ist auf der
Unterstufe ein guter Grund gelegt, so können die Übungen von Schul
jahr zu Schuljahr an Umfang abnehmen.
20

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.