360
I. Abteilung. Abhandlungen.
natürliches und ein geistliches Leben. Das ist unsere Bestimmung, daß
wir armen Menschenkinder selige Gotteskinder oder Gottes menschen
werden. „Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeiget, daß wir Gottes
Kinder sollen heißen!" Wir können diese Bestimmung nur erreichen durch
das Geborenwerden aus Wasser (Wort) und Geist.
Eben darum ist es notwendig, daß das Wort Gottes verkündigt wird.
Eben darum ist es aber auch nötig, daß es in Geisteskraft verkündigt werde.
Der Geist wirkt durch das Wort und das Wort durch den Geist. Beides
gehört zusammen. Wird das Wort verkündigt und gelehrt ohne Geistes- und
Zeugenkraft, so kann auch keine Zeugung stattfinden, es können darum auch
keine Gotteskinder geboren werden. Ich meine, damit ist schon eine vorläufige
Antwort auf die Frage gegeben, warum die christliche Lehre und Predigt in
vielen Fällen so wirkungslos bleibt. Es liegt nicht am Wort, sondern in erster
Linie an denen, die es verkündigen; es liegt daran, daß sic keine Zeugen
sind. Daraus läßt sich auch ohne weiteres ersehen, was eigentlich nur geschickt
und berufen sein kann, ein Lehrer und Prediger der christlichen Wahrheit zu
werden. Daraus folgt weiter: Wer den Religionsunterricht reformieren will
und dabei die Lehrer vergißt, der hat das Wichtigste vergessen. Er mag mit
Menschen- und mit Engelzungen reden — seine ganze Weisheit ist Spreu, die
der Wind verstreuet. Wenn die Lehrer selbst nicht fühlen, daß hier der Schlüssel
für eine wirkliche Reform des Religionsunterrichtes zu suchen ist, dann ist es
um jedes Wort schade, das über diese Sache geredet wird.
3. Erfüllt unser Religionsunterricht wirklich seinen Zweck? Das ist eine
Frage, die eigentlich keine Frage mehr ist, wenigstens nicht in unserem Kreise,
für solche Leute, die ein Auge haben für die sittlichen und religiösen Mißstände
unseres Volkslebens. Ich möchte nur eine Erscheinung streifen, die wir nicht über
sehen können und dürfen, wenn wir die Erziehungsresultate der Volksschule einer
ehrlichen Prüfung unterwerfen. Ich meine die Sozialdemokratie. Man sucht sie
auf diese und jene Weise zu bekämpfen, auch mit Hülse der Schule. Welches ist
der Erfolg? Ist wirklich etwas davon zu merken? Es ist gewiß gut und
recht und schön, daß man durch sozialpolitische Gesetze das Wohl der arbeitenden
Klassen zu fördern sucht. Es ist ein gut Teil Wahrheit darin, wenn man be
hauptet, daß der Weg zum Herzen durch den Magen gehe. Aber durch
materielle Mittel und Wohlthaten allein wird die Sozialdemokratie niemals
überwunden werden. Noch weniger wird es gelingen durch Drohung und Ge
walt. Warum nicht? Weil es gar nicht zu verkennen ist, daß jene Bewegung
ihrem tiefsten Wesen nach auf Ideen ruht, die keine Macht der Erde aus der
menschlichen Brust herausreißen kann, weil sie in dem Wesen des Menschen
begründet sind. Daß freilich auch andere Beweggründe in Betracht kommen, ist
mir völlig klar. Es geht ein tiefes Sehnen nach Freiheit, Gleichheit und

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.