Die Sprachschule rc.
6b
Einige Beispiele mögen mein Verfahren veranschaulichen. Die zweite Ein
heit des 1. Heftes (Die Schule) bringt folgende neue Stammwörter: Schule,
Zimmer, Fenster, Pult, Tafel, Stab, Kreide u. s. w. nebst einigen Eigen
schaftswörtern. Nachdem dieser neue Stoff, einzeln geübt ist, wird er in Sätzen
verwandt. Uni aber nicht bloß abschreiben zu lassen, sondern um die Kinder an
das Nach- und Aufschreiben zu gewöhnen, stellen wir Fragen, deren Antworten
die Kinder nieder- oder ausschreiben. Was ist die Schule? Was ist das
Zimmer? Wie ist das Zimmer? u. s. w. So wird das Satzbewußtsein von
Ansang an gepflegt; auch müssen sich die Kinder an die Zeichensetzung gewöhnen
und daran, nach einem Punkte einen großen Anfangsbuchstaben zu schreiben. Es
find das für den Anfang völlig genug Schwierigketten. Nachdem noch weitere
Übungen über Ein- und Mehrzahl von Dingwörtern ohne Umlaut und von
Thätigkeitswörtern in der ersten Person (ich lese, wir lesen) angestellt sind, die
sämtlich dazu beitragen, den Rechtschreibestoff gründlich einzuprägen, können wir
Sätze aufschreiben lassen, die sich allesamt auf die Schule beziehen. Natürlich
haben wir den Kleinen noch genügende Erinnerungshilfen zu geben. Ich habe
daher am Schluffe der 2. Einheit folgende Übung gebracht: Wir gehen in —
Da singen — beten —. Dann lesen — im —. Wir rechnen auch auf —.
Wir schreiben mit der — in das — u. s. w. Solche Weglassungen machen
den Kleinen viel Freude, denn sie erscheinen ihnen wie Rätsel. In Fragen
konnten diese Sätze nicht gekleidet werden, da sonst die Bindewörter in Wegfall
gekommen wären.
Natürlich steigern sich die Aufgaben von Einheit zu Einheit, von Heft zu
Heft. So werden in der nächsten Einheit „Der Garten" nach den einzelnen
Wörtern Fragen gestellt: Wie ist die Blume? Die Tulpe? Die Nelke? rc.
Es haben aber die Schüler auch die abgekürzten Fragen vollständig zu beant
worten. Um dann diese einfachen Sätze umzuformen, fragen wir: Was für
eine Blume ist die Rose? Was für ein Baum ist die Eiche? u. s. w. Na
türlich müssen die Kleinen diese Fragen vor Augen haben, wenn sie dieselben
schriftlich beantworten sollen.
Die rechtschreiblichen Reihen und Gruppen kommen jedoch nie zu kurz. So
wird bei der Katze eine Reihe Wörter mit tz, ck nebst ihrer Silbentrennung be
handelt; in der Einheit. „Feld und Garten im Frühlinge" kommen die Wörter
mit aa, ee, oo an die Reihe ; beim Maikäfer solche mit ng und nk, beim Frosch
solche mit qu, beim Schwein solche mit rk, lk, nk; z, nz, rz. lz; tz, ck, st, pf,
rst nebst ihrer Abteilungsweise. Am Schluffe der drei ersten Hefte sind außer
dem die Wörter nach rechtschreiblichen Gesichtspunkten und Regeln zusammen
gestellt. In den beiden letzten Heften ist den gleich und ähnlich klingenden, aber
verschieden zu schreibenden Wörtern hinreichend Raum zur Einübung vergönnt.
Die Auswahl und Reihenfolge richtet sich freilich nach dem Stoffplane, den Ein

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.