Weihnachtskonferenz in Oberhausen.
83
denken und ihn fürchten und lieben. Wer Sünde thut, liebt Gott nicht, sondern
betrübt ihn. Darum sollst du es machen wie Joseph und sagen: „Wie sollte
ich ein so groß Übel thun und wider Gott sündigen!"
Wir können auch das siebente Gebot nur recht halten, wenn wir Gott
fürchten und lieben.
Dieser Satz: „Wir sollen Gott fürchten und lieben" wird an die
Wandtafel, aber oben an über die drei übrigen Sätze geschrieben und hinter dem
ersten Satze „daß" eingeschoben. Die Kinder lesen nun die Sätze mit richtiger
Betonung und Pausierung, einzeln und im Chor. Dann wird der Katechismus
aufgeschlagen rc., s. oben.
Die meisten Menschen suchen irdische Güter und Schätze. Ihr wißt aber
auch schon, daß alle irdischen Güter vergehen, und niemand kann bei seinem
Tode irdische Schätze mitnehmen. Nur einer bleibt ewig. Das ist der
Heiland. Darum ermahnt uns ein frommes Lied: „Suche Jesum und sein
Licht, alles andre hilft dir nicht." —
Schlußbemerkung.
Manchem Leser möchte vorstehende Behandlung für die Mittelstufe zu
ausgedehnt erscheinen. Dem gebe ich Folgendes zu bedenken. Wenn der
Gedankeninhalt des Gebotes genügend veranschaulicht und auch die sprachliche
Form zur verständigen Erfastung der Katechismussätze hinreichend vorbereitet
werden soll, ist kaum eine kürzere Behandlung denkbar. „Es kommt doch in
allem Unterricht darauf an, daß die Kinder etwas sehen, schauen. Denn die
Anschauung ist nicht bloß „das absolute Fundament aller Erkenntnis," sondern,
und das scheint mir in jetziger Zeit besonders betont werden zu müssen, sie ist
das wesentlichste Mittel, um auf das Gemüt der Kinder (und der Erwachsenen)
einzuwirken. Darum stelle ich denn bei der Erklärung des Katechismus das
biblische Beispiel so sehr hoch, nehme es als Grundlage der Entwicklung an den
Anfang derselben und tippe es nicht bloß an, sondern nutze es so vollständig
aus, daß die Kinder nun auch wirklich etwas sehen (Kahle, Borwort zur
Katechismuserklärung, S. IX).
Außerdem ist nicht gesagt, daß die Behandlung in einer einzigen Lektion
absolviert werden soll. Endlich aber kommt doch eine solche Ausnutzung und
Verwertung der biblischen Geschichte dem biblischen Geschichtsunterricht auch zu gute.
Weihnachtskonferenz in Oberhausen am 27. Dezember 1901.
Wenn die Weihnachtstage vergangen und die Weihnachtsglocken verklungen
sind, pflegt sich ein großer Teil der Lehrerschaft ani Niederrhein und im Bergischen
zum Besuche zweier Konferenzen zu rüsten: der Weihnachtskonferenz des Vereins
ev. Lehrer und Schulfreunde in Oberhausen und der Herbartkonferenz. Während
die letztere sich mehr in den Dienst wissenschaftlicher Arbeit stellt, eignet der erstern,
älteren von beiden, die noch vollständig unter der Weihe des Christfestes steht,
vorzugsweise ein erbaulicher Charakter.
Die diesjährige Konferenz, die von etwa 60 Teilnehmern besucht sein mochte,
wurde in herkömmlicher Weise mit Gesang und Gebet eröffnet, worauf der Vor-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.