Evangelisches Zchulblatt.
^ September. —
I. Abteilung. Abhandlungen. ■* ■* * -> •>
Zur Simultanschulfrage.
Korreferat auf dem 29. Rheinischen Provinzial-Lehrertag
in Saarbrücken.
von Rektor Müller aus Barmen.
Hochgeehrte Versammlung!
Gestalten Sie, daß ich mich vorab einer Dankespflicht entledige, einer
Dankespflicht sowohl gegen den verehrlichen Vorstand des Rheinischen Provinzial-
Lehrerverbandes als auch gegen Sie, meine Damen und Herren, weil den
Freunden der Konfessionsschule doch noch Gelegenheit gegeben wird, ihre Meinung
in dieser Versammlung zum Ausdruck zu bringen/) und zwar in etwas aus
giebigerer Weise, als es im Rahmen der Debatte möglich sein würde. Sie
haben mit der Annahme eines Korreferenten unzweifelhaft bekundet, daß Sie die
für unsere Arbeit so wichtige Frage, die heute zur Beratung steht, ganz ruhig
und objektiv betrachtet wisien wollen. Das erfüllt uns mit Dank und Freudig
keit und mit der Hoffnung auf eine Einigung. Wir sind nicht mit vorgefaßten
Meinungen hierher gekommen; wir wollen sachlich prüfen und das Beste zu
finden suchen. Wir alle, das lassen Sie uns festhalten, wünschen eine gesunde,
freiheitliche Entwicklung unseres Schulwesens und des Lehrerstandes; wir suchen
alle unserer Schule und unseres Volkes Bestes, und weil wir dies ebenso wie
Sie, wenn auch auf etwas verschiedenen Wegen, zu erreichen hoffen, so darf ich
Sie wohl bitten, auch mir Ihre Aufmerksamkeit für kurze Zeit zu schenken, wenn
ich auch anerkennen muß, daß Ihr Jnteresie und Ihre Kraft schon sehr in An
spruch genommen worden ist.
M. H.! Die Frage, ob die Simultanschule oder die Konfessionsschule als
Schule der Zukunft zu gelten hat, ist schwer zu entscheiden, besonders weil sich
*) Man hatte schon in der Vertreterversammlung versucht, das Korreferat fallen
zu lassen, da es sich nicht mehr um eine sachliche Prüfung der Frage, sondern
um eine Kundgebung für die Simultanschule handeln könne. In der Hauptversammlung
wurde dieser Versuch erneuert, doch entschied die Mehrheit, auch die Gegenmeinung zu
hören. Vergl. die „Rundschau."
26

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.