368 II. Abteilung. Zur Geschichte des Schulwesens rc.
ist es ein bißchen eingekräuselt?) — Und wenn man ein neues auf die
Lampe setzt, dann muß man es erst anstecken und eine Weile brennen lassen,
und nachher kann man es richtig anstecken. Das steht auf dem Döschen,
wie man es machen muß.
L. Und dann brennt es nachher immerzu.
Sch. Ja, und es verbrennt doch nicht; das geht geradeso wie bei Mose
mit dem feurigen Dornstrauch. — Das ist ein Geheimnis.
Auf dem Strümpfchen ist auch noch ein Zylinder, aber nicht fo'n
Zylinder, wie die Männer bei der Leiche aufhaben, so wie das Glas da,
wo unsere Raupen drin sind.
Ich kenne noch andere Laternen. Am Wasserwerk steht eine, die hat
einen roten Gürtel um den Leib, da steht drauf „Feuermelder". — Ja,
und da an der Mauer ist so ein Ding mit einer Scheibe; wenn's brennt,
muß man die Scheibe kaput schlagen, dann schellt es auf dem Rathaus,
und dann kommt die Feuerwehr. — Ich weiß, was da drauf steht: Ziehen,
loslassen! — Und es steht auch noch drauf, wer die Scheibe kaput schlägt,
und es brennt gar nicht, der bekommt Strafe. —- Und unten ist ein Helm
drauf gemalt und zwei Beile, daran kann man sehen, daß das der Feuer
wehr gehört. —
Ich wollte noch was sagen: Die Laternen haben auch noch einen
Namen, aber das ist eigentlich eine Nummer. — Die hängt an einem
Draht, der ist krumm gebogen. — Dann sind die Laternen aber auch
wirklich Soldaten; die Nummer, das ist ihre Achselklappe. — Bei uns auf
dem Scharpenberg ist Nro. 43. — Und auf der Friedrichstraße ist Nr. 56.
L. So, nun kennen wir die Laterne wohl. Erzähl' du mir jetzt noch mal von
ihrem Kopf. — Und nun erzähl' du mir noch mal von ihrem Bein und
ihrem Fuß.
16. Der Laternenmann.
L. Jetzt wollen wir hören, wer für all die Laternen sorgt.
Sch. Das tut der Laternenmann. — Wenn er bei uns über die Straße
kommt, dann sagen die Kinder immer:
„Laternenmann,
steck's Lämpchen an;
wo wohnst du dann,
im Pittermann?"
Auf feiner Mütze steht so was geschrieben, das soll bedeuten, er arbeitet
für die Stadt. — Ich weiß es, da steht drauf: Städtische Gasanstalt. —
Und die Buchstaben sind von Silber. — Das glaub' ich nicht, ich meine,
sie wären von Nickel.
L. Wir wollten erzählen, was der Laternenmann alles zu tun hat.
Sch. Manchmal kommt er schon am Tag, mit einer Leiter, dann will er
die Laterne putzen. — Ich hab' mal aufgepaßt, bei uns putzt er sie immer
des Mittwochs und des Samstags. — Im Winter, wenn es kalt ist, dann
steckt er sich die Laterne ein bißchen an, daß er nicht so kalte Finger kriegt
beim Putzen.
i) Natürlich zwei kleine Mädchen.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.