Der Laternenmann.
371
L. Das hören wir später mal, wenn ihr größer seid. Jetzt wollen wir noch
mal alles erzählen, was wir gelernt haben. Zusammenfassung: Gas, Koks,
Teer. —
Sch. Erst hat man bloß Kohlen, und nachher kriegt man drei Teile da
von: Gas und dann noch Koks und auch noch Teer für die Männer, die
das Dach anstreichen.
II. Malendes Zeichnen.
Die Kinder zeichnen gemeinsam die Laterne; zum Schluß darf jeder das
Bildchen nach Belieben ergänzen und weiter ausführen. Der eine zeichnet den
Laternenmann, wie er mit der Stange ^daherkommt, ein anderer, wie er die
Laterne putzt; ein dritter zeichnet ein Haus mit einer Laterne daran; wieder ein
anderer den dreiarmigen Kandelaber auf dem Markt u. dgl. m.
III. Rechtschrciben.
Laterne, Haken, Flämmchen, ziehen, anstecken, Strahlen, hell — die Röhre,
das Rohr, hohl, Strümpfchen, Zylinder — Gasfabrik, Gaskessel, Koks, Teer.
IV. Freie Aufsätzchen.
Die Gasfabrik. Die Gasfabrik steht auf dem Froschenteich, gegenüber
der Wagenhalle (der Straßenbahn). An der Gasfabrik sind drei Gaskessel, zwei
große und ein kleiner. Wenn viel Gas in dem Kessel ist, dann geht er in die
Luft. Wenn wenig drin ist, dann sinkt er.
Die Laterne. Auf der Laterne ist eine Spitze. Die Spitze ist oben
auf dem Helm festgemacht. Aber das ist nicht so ein Helm, wie unsere Sol
daten haben. Der ist wohl vielleicht von Eisen. Unter dem Helm ist der
Glaskopf. In dem Kopf sitzt das große Auge.
Die Laterne. Die Laterne ist wohl 2^2 Meter hoch. Sie hat sechs
Scheiben. Von einer Laterne bis an die andere sind 36 Schritt. Der Laternen
mann steckt sie des Abends an. Dann wird ein großer Platz hell. Und wenn
man die Augen halb zumacht, dann kommen die Strahlen. Wenn man sie offen
macht, dann sind sie wieder fort.
Der Laternenmann. Da kommt der Laternenmann. Der will die
Laterne anstecken. Er hat eine lange Stange. Oben ist ein Haken dran und
ein Flämmchen. An manchen Laternen muß er ziehen. Die andern muß er
mit dem Flämmchen anstecken. Des Morgens macht er die Laternen wieder aus.
Das Gas. Wenn man Gas machen will, dann muß man ein Feuer
haben. Aber nicht auf dem Feld, sondern im Ofen. Wenn man das Feuer
hat, dann muß man das Feuer mit Kohlen ganz zudecken. Dann kommt ganz
viel Qualm heraus. Und der Qualm wird gereinigt, dann ist es Gas. Und
aus dem Schmutz wird Teer gemacht.
V. Fürs Unlerklaffen-Lesebuch.
Der Laternenanzünder?)
Die Straße ist schon dämmerig, es wird früh dunkel heute. Der Tag ist
trübe gewesen, der Himmel war grau, die Sonne blieb hinter den Wolken ver-
Aus den „Hamburger Bildern für Kinder" von Ilse Frapan, S. 14 (Ham
burg 1905, Meißner. 2. Aufl. 1 M.).
27*

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.