22
- VS5agoaMe Post
Nr. 2
um: l
r x
m
mnnnnr/£t
VercinLkalenden
Li
Unter dieser Neberschrist wcrdcn die von beit in Frage fommenben Ver
einen eingesandten Dcretnsanzeigen umsonst zum Al druck gebracht. La es
sich mn rund 350 Vereine hantelt, so müss.n die Anzeigen natürlich recht
knapp gehalten werden. Alles Selbstverständliche (Eröffnung der Sitzung.
Niederschrift. Verschiedenes, das Betonen der Wichtigkeit und Bitte um zahl-
reiches Erscheinen usw.) kann natürlich nicht gebracht werden. Man wolle
die Anzeigen bitte so abfass n, daß sie unverändert in die Setzerei gegeben
werden tonnen. Einsendung nur an den Schriftleiter. Lehrer Schumacher in
Bochum, Kanalstraße 63 (nicht an die G'fchäsrsstclle) erbeten. Anzeigen sür
die Mittwochsnummer, die am Dienstag um 1 llhr bei der Post aufgeliefert
wird, müssen bi8 Sonntag, sollt)« für die SamstagSnnmmer bis Mittwoch
^vorliegen.
Uath. Lehrerverein Dortmund-Land. Hauptversammlung: DienZ-
lag. den 10. Januar, nachmittags 5 Uhr bei Specht ln Lütgendortmund.
1. Bericht übet die Jubelversammlung in Bochum. 2. Vortrag: Tie
/Sprachentwickelung in den ersten Lebensjahren (Kolk. Heinemann).
3. Jahres- und Kassenbericht. 4. Neuwahl des Vorstcrndes. 5. Fest
setzung und Zahlung d-es Beitrags füt das 1. Quartal 1Ö22. 6. Ver
schiedenes.
Jungt rhrergrnppe. Dortmund. Die Arbeitsgemeinschaft tagt
Mittwoch. den 11. Januar und Mittwoch, den 25 Januar 1922, nach
mittags 4 Uhr in der Klosterschule. Kaulstraße 10. Gr.
Qrtsverein Grevcn und Umgeg. Mittlvoch. den 11. J«rnuar 1922.
nachmittags 4,30 Uhr: Generalversammlung. Neuwahl des
Vorstandes. Kasscnprüfung. Jahresbericht. Bericht über die Jubel-
und Vcrtreterveriammlung in Bochum. Wahl einer Kommission zwecks
Schaffung eines Heimatliedes.
Kath. Lchrervere'n S'.egerland. Mittlvoch. den 11 Januar, nach
mittags 2.30 Uhr: Hauptversammlung bei Mengede. Siegen. 1. Jahres
bericht. 2. Rechnungslage. 9. Vorstandswahl. 4. Verschiedenes.
Dienstag. den 10. Januar, nachmittags 4 Uhr Vorstandssitzung in Drei«,
bgch bet Wirt Wagcner.
Lehrervereu» Tattcln-AaUroy. Versammlung: Samstag. den 14.
Jailucrr nachmittags 4.30 Uhr am Hebewerk. 1. Niederschrift. 2. Bericht
über die Verlreterversammlung in Bochum. S. Verschiedenes.
Zeltungsvezug.
Für alle aus den Vereinslisten angeführten Bezieher ist dis
Ileberweisung der «Pädagogischen Post" von hier aus erfolgt. Die
Ungenaulgkeiten der Listen sind berichtigt worden, soweit es nur
möglich war. Immerhin werden aber auch jetzt noch manche Zei
tungen ihr Ziel nicht erreichen, weil sie wegen falscher Anschrift
nicht bestellt werden können. Diese Besteller unserer P. P. wolle
man bitte veranlassen, sofort bei dem zuständigen Postbestellamt
festzustellen, ob die Ueberweisung der P. P. erfolgt ist. Trifft das
nicht zu, so ist sofort der Geschäftsstelle in Bochum, Mühlenstrasie 12,
Mitteilung zu machen. Dabei müssen unbedingt der Zweigverbana
und der Ortsverein angegeben und Sorge getragen werden, dast
setzt die für die Zustellung d-r Zeitung in Frage kommende genaue
Anschrift angesäurt wird. Neubestellungen durch die Vereine sind
unmittelbar an die Geschäftsstelle zu richten. Für Rheinland wolle
man gleichzeitig auch den Bezirksvorsitzenden Mitteilung machen.
Jeder Bezieher unserer.P. P. möge doch versuchen, bei den in
Frage kommenden Kreisen noch einen Besteller zu gewinnen.
Schristle.tung und Geschäftsstelle.
Sohlleder ist im Preise derart gestiegen, baß der sorgende Famili «Vater
jetzt manchen Senfz.r ausstoßen wird, wie soll ich das alles bestreiten können.
Ta ist es nun wieder lic altbekannte Firma Ludwig Arndt, Dortmund. Leip
ziger Straße I. welche die Sorgen abnimmt. Obig? Firma bringt eine durch
besonderes Verfahren hergestellte Emmmisohle unter dem Namen Paralil-
Sohle in den Verkehr. Dieselbe ist ausgestanzt und kann sofort mit einigen
Stiften von. jedermann selbst aufgenogelt w rden, Tie Paralit-Soble ist von
Landbriefträgern sowie Zeitungsboten, also von Leuten, welche viel die Sohlen
strapazieren, ausprobiert, und halten dieselben bedeutend länger als Kern-
lcdersohlen (Dgl. betr. Anzeige.)
6ott dem Allmächtigen hat es in
seinem uneiforschlichen Ratschlüsse
gefal en, beule morgen um 6*/ 4 Uhr
unser liebes Söhnchen und Brüderchen
Walter
im zarten Aller von 7 Monster, nach
kaum Siägiger Krankl eit, zu sich in
den Himmel zu nehmen.
kn tiefer Trauer:.
Bernhard Ohlmeler, Lehrer
Anna Ohlmeler, geb. Ostholt
Eleonore Ohlmeler
Ewald Ohlmeler.
Greffen, Kr. Warendorf,
den 4. Januar 1922.
aCc'djet Kollege vom
Lande
tauscht
mit kalh. Kollegen an
iebenst. Syst m d. Stadt
Minden? Dicnstwehn.
mit Earien Beou gunr
Gef. Angeb. unter H. W
Wat die Geschäftsstelle
oer Päd. Post.
Zu ka -int gesucht:
Ktym ta-lfxlkn.
> Anstage, out nbrit
Nnsaabe > oder l Banoc
L xii* nsaade.^alblrdrrd
mit Goto chn tt.
Al gcdoi. mit Breis an
Lehrer Colt man,
Padetbcrn
SJlnit'ou'nstraiie 54,
Par3(i:-öi:ir.fi»fsoMen
Von B lesträ "in und Zei-
tiin' fbnten ans^roh eit
k'it'ib ter »1s Kor' ledrr.
Können müpena el' und
ek eht wedfn. Für Kin-
derM.10. ,DomenM. >2.50
Her en M 15.—, das P> ar
P.ob"se dune gegen
N chna n «
L Irrd». Der mriH*, le pi carsfr 1
VeüeuLenöe
mtiimuiiiiiiiiimmiiitmiifumiitiKiiii
vertzünstigung
uiiuiJiiiiiiiiiiiiiiiifiaiiiiiiiiiiimuiiiiiiiiiiiiiiiimiiiiiiui
KS2SS9B
erhalten alle Bezieher -er „pädagogischen post" bei pufgabe
oöer Äberweijung von^n'eratcn aller prt. Ständige pnzeigen-
werber gegen hohe Provision gejucht. Die'e einträgliche
Beschäftigung ist leicht nebenbetujlich auszuführen^
päLagogifche Post", Bochum, Mühlenstr. 12
Tausch
wünscht kathok. Hmwtl.
an 4'lässiger Schule tm
Sauerland mit Kolk. in
al Siellunr t Lndu^rie-
bezirk ob. in d. Nähe o.
wroßstadt. Dienilw. od.
W hnungsü'ern. Bedtu-
cung. Hier Bahn a. Ort,
'' ahnlno enp. t. b. Näb»,
Or skl. C, ^au»g. mit
Obstd., sch. Wiese, eu e
Lage, Tienl w. SZimm.
u. K»che. Angeb nnt. >.
P. 83 an die Gesd äsisst,
«er Pavagogttci en Post.
kje langest. Uier Lc-h' e at
t tu. hä Ni , Kr Rrchl'Ng»
Hansen, Crt#f afi « (H ttt
Aussichi), wünscht zu
tauschen.
Für Wohnung und Kost
i» gutem 5Sa«|e wird ra«
iant fit Angebot m tee
f l£i an die GcschasissteUs
der '4 adagoiif' en u.'o>i.
tlllstelnsWeireschCiic
her.msgrqel'e'i v. Professor
VfluV-^artinng. 6 n ur.
ai o e Aalbfranz-Etiibande,
za reibu eit.
Anaebo'e unter **. <9. st
an die igelchaitsstelle der
J*ctna 01. ost er eien.
-er Krankenkasse deutscher Feh rer (S.tz Bortmun-)7 Wenn nicht, lassen Sie sich bitte sofort umsonst
un- postfrei Satzungen and flufnahmeanträge von -er SeschäftosteNe -er Kasse in
WCvuUhh', ft», c$wimnn$-, tywPvvlfttt&ßti' 48
zusen-en. Bet einem Jahresbeiträge von nur 100 Mark zahlt -ke Kasse ln Krankheitsfällen 70 Prozent
-er Kossen jür ?lrzt, Kpotheke usw. bis zum höchstbetrage von 1500 Mark tm Jahre, vom ^age -eo
Krankheltrbeglnns an gerechnet. Bel Krankenhausbehan-kung erhält -as Mlttzlle- 70 Prozent -er Przt-
kollrn un- jür -en ^ag 20 Mark pflegel'osten. 102l traten -er Kaffe 2000 neue Mitglte-er bet.
§ür 1980 Krankheitsfälle wurden fast 300000 Mark Kosten vergütet. Mit -er Kaffe ist eine Kin-erverstcherung verbunden.
Blles N ä h e r e ist aus -en n e u e st e n D r u ckfa ch e n -er K a f f e zu ersehen.
Der Dokfltzende: Lehrer Abel. Essen-West, Lopemieuöstr. 3
Der Schristsührer: Lehrer Schumacher, Bochum, Kanalstr. 53

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.