^Katholische Zeitschrift für Svziefiung und (Bildung:
Wissenschaft - Kunfi — Dotitih
‘ßai'Pfßsaff rfer Fweigverkande des Kaffi. scfipcpocpfmndes des Deutfcfien Heicfies: Älielnland, Westfalen, kaffes, HikdesKel«, Osnabpücü
und Tpaunfcüweig DepöffentlleKuagsapgan den Hepmaan-Kubeplus-§liflung ^ Aue Weftfaken: Aussetzung der Eädagogiseßen WoeKe
5- Schumacher, (Bochum ß a u p f f cfl P i f f t C i f M n g ». Stroh. Duisburg
Äanalstraüe 53, Fernsprecher IZOZ Piilverwea 11, Fernsprecher 4615
Geschäftsstelle: Bochum, MüHlenstratze 12. Fernsprecher 810. OKI und 8830
Sendungen find zurichten: Für den allgemeinen, standespolitischen, verrinspoli-
t'schen und Pachrtchtentetl an F. Schumacher. Bochum. Für den wissenschast-
ttchen, allgrmeinpolitischcn und schuivolitischen Teil an A. Stroh, Duisburg.
Anzeigen und Beilagen anSchürmann LLtlagges. Bochum, Mühlenstraör 12
Ericheint Mittwoch» und Samstag». Anzeigen und Beiträge müssen für dt: Mitt«
woch»nummer bis Sonntag, für die Samstagsnummer bi» Mittwoch vorliegen. —
B ezug »pret»: 15 Mk. vtertelsährl. (durch die Post »u beziehen). Anzeigenpreis:
I.ao Mt. die 6 gespaltete Millimeter,eile. Beilagen: Da» Tausend von 4« M k. an
«Jahrgang
Samstag, den A. OHarz 1922
cXtummcr 17
Eanns
vollständig neu bearbeitet mit nur besten LelnsloSfiaufzil^en sind wieder
lieferbar
WuralUHueriku 8$eufsckBuni3
SusSuiuerikca Europa
Oesfl. Halbkugel Mittel- u. Westeuropa
Wessi. „ Afrika
sSmMSie vors!ebenden Karlen ln zwei Ausgaben:
Ausgabe A.: Pbuslhal.-p«lll. (mit Kralligen roten Orenzen).
Ausgabe n: Pliijslhal. (mit sdiwodien Grenzlinien).
VOlkcr- and Sfaafcn-Hartc
von MStfeSeuroi»«H
Sprachenkolorit mH breiten roten Unten der Sfaatengrenzen. «w Ein neuer Kortentpp.
Ausdehnung «ler Völker urad der Sionten miteinander vergleichbar
Auslieferung für Rkeiuld. u. Westfalen
Westdeutsche Lehrmittel-Anstalt
Arthur Daumann. Essen
Postfach 437 Telegrammadresse: Tchrmltteliiaus Postfach 437
s Pexialhous iiiir vollständige Sdiuleinriditungen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.