Seite 442
Pädagogische Post
Nr. 28
purrr.n
onx:
Vom Büchertisch.
nfnji
B. Hcliwtg. 1. Die vier Temperamente der Indern. 18. Ausl. 2. Tie
vlcr Temperamente bei Erwachsenen. 15. Ausl. Verlag von I.
Esser, Paderborn. Preis je 12,— M, geb. 18,— M.
Zwei alte und l ebwerte Bekannte, deren 1. Auflage bereits in den
achtziger fahren erschien. Mittlerweile bat die Ternperamentenlehre
sowohl bezüglich der Grundlegung als auch inbezug auf die Zahl der
Haupttemperamente eine starke Umwandlung erfahren. Spricht doch
dis moderne Psychologie n cht mehr von vier, sondern von mehr al»
4X4 Temperamenten. Verfasser bleibt der alten Einteilung in sangu
inisches, cholerisches, melancholisches und phlegmatisches Temperament
treu, ohne sich in wissenschaftliche Erörterungen über deren Fundamen
tierung einzulassen. Seine vielseitigen Beobachtungen und seine zahl
reichen Be spiele für die Unterrichts p r a r l s sind darum nicht minder
interessant und lehrreich. Die Einstellung derselben in nur vier Haupt-
gruppen aber dienen namentlich jungen Lehrern und Erziehern zur
bequemeren Orientierung als jene allzuscharfen Analysen. Einer
besonderen Empfehlung bedürfen die beiden Schriftchen nicht, die hohe
Zahl der Auslagen bürgt schon für ihre Beliebtheit. —tz.
I. Wagner: Sprichwörter, deren Erklärung als Musterbeispiele
zu deutschen Aufsätzen für die Oberstufe der Volksschule, für Prä-
paranden-Anstalterr, Realschulen usw. — Paderborn — Verlag
I. Ester. Preis 6,40 A.
Formgebung und Lebensentfaltung bilden die Grundforderung
/kdeii Unterrichts, zumal des Aufsatzunterrichts. Während die alte Auf»
satzmethode ihr Hauptgewicht auf die Form — Disposition und Stil —
legte, verlangt der moderne Auffatzbetrieb mehr die Förderung der
selbsttätigen Lebensentfaltung im „freien" Aufsatz. In der Darstellung
oeS Selbsterlebten leistet die herangewachsene Jugend recht Ersprieß
liches, sofern man nur das recht» Thema zu stellen versteht.
Was ist nun von des Verfassers Aufsatzbuch zu halten? Auf den
ersten Blick rnöchte man glauben, er betone das Prinzip der Form»
gcdung, gleich den Alten, zu einseitig; gibt er doch in der Behandlung
seiner 3-1 Sprichwörter den Stoff in fertiger Form und in den 10 ersten
Aufsätzen noch die Disposition dazu. Wozu das? Run. die darge
botenen Formen, die vom Lehrer vorgelesen und kurz besprochen werden,
sollen ja nnr bezwecken, daß die Kinder erst bestimmte St lform kennen
und dann üben lernen, Achnlich geht es sogar den. angehenden Künst
ler. Auch dieser muß durch Nachbilden von Meisterwerken erst Stil-
fertigkeit geivinnen, ehe er die Bilder seiner eigenen Phantasie kunst
gerecht zum Ansdruck bringt. Verfasser vernachlässigt auch die zweite
Grundforderung keineswegs. Gerade im Rahmen des Sprichwortes
konzentriert sich ein reiches Leben der Außen- nn-d noch mehr der
Innenwelt. Dieses in all seilten Fäden zu ersastcn, erfordert jehr viel
Sammlung des kindlichen Geistes, und was tut dem jugendlichen Geist«
heute wohl mehr not als Sammlung. Da die behandelten Sprichwörter
größtenteils dem heimatlichen Boden entstammen, so ist das Schnftchen
auch schon ans dresem Grunde zu empfehlen. —tz.
Die neuen Ruhegehalts-, Witwen- und Waisenbezüge.
Im Verlag für Poillit und Wirtschaft in Berlin W. 35 wird
Mitte April eine Tabelle über Ruhegehalt, Witwen- und Waisengeld
nach den vom 1. April ab geltenden neuen Grundgehältern und Orts»
zuschlagen erscheinen, die auf 32 großen Druckseiten die neuen Ruhe»
ge Halter, Witwen- und Waisengelder nach der zurückgelegten Dienstzeit
m Jahres-, Vierteljahrs- und Monatöbeträgen enthält und in beson
deren Erläuterungen auch über di« sonstigen Bezüge (TeuerungSzu-
schlage, Kinderzuschläge und Frauenzuschlag) Auskunft gibt. Sie ist
ber den in den letzten Jahren vorgenommenen häufigen Aenderungen
der Bezüge unentbehrlich für jeden Ruhegehaltsempfänger, der sich über
di« ihm zukommenden Bezüge Gewißheit verschaffen will, zumal vom
1. April ab eine einheitliche Regelung d«r Bezüge für alle Beamten
nach den für die Reichsbeamten geltenden Bestimmungen erfolgen soll.
Die Verfasser der Tabelle sind bereit, die Tabelle zum Vorzugspreise
von 20 Mk. (einschließlich Porto und Verpackung) abzugeben, wenn
ihnen d:e Bestellungen ini Laufe dieses Monats zugehen. Für Ruhe
gehallsempfänger, die von die senk Angebot Gebrauch machen wollen,
empfiehlt es sich bei den jetzigen hohen Portopreisen, den Betrag mittelst
Postanweisung an Ober-Postinspektor Richard Probst, Berlin W 06,
Reichspostministerium e-nzusenden ulch den Abschnitt zur Bestellung zu
verwenden. Die Angabe der genauen Adresse des Absenders ist un
bedingt erforderlich. Die Bestellung kann auch mittelst Zahlkurte
erfolgen (Postscheckkonto 79464 Ober-Postinspektor Richard Probst,
Berlin-Tempelhof beim Postscheckamt nt Berlin NW. 7).
Haupt, Liederversammlung für die mittleren und oberen Klassen katb«
Schulen. Verlag I. Esser, Paderborn, Preis 7,50 JK.
Zu den unzähligen Liederbüchern, die den heutigen Büchermarkt
durch ihr Dasein lvglücken, gesellt sich die genannte Sammlung. Sie
erscheint in 10. Auflage mit einem Vortvorte des Verfassers aus dem
Jahre 1894. Ob das Liederheft auch 1891 gedruckt worden ist, entzieht
sich unserer Beurteilung. Das aber können wir beurteilen, daß das
Heft mit der neueren Zeit nicht fortgeschritten und von den vielen Unr-
wäi.zungen auf mancherlei Gebieten gnädig verschont geblieben ist Ab*
gesehen von der gesangsmethodischen Anlage und der geringen Haltbar
keit des Liederheftes können wir, ohne uns der Hellseherei verdächtig
za machen, mit ruhigem Gewissen sagen, daß einem heute empfohlenen
Liederbuche, in dem der Preußenkönig noch auf feinem Heldenthrone
siyt. in dem Kaiser Wilhelm noch der Liebling des Volkes ist. :n dem
es heißt: „Der König, der Vater, deS Volkes Lust, ihm geben *uc Liebe
wie Treue", keine langes (öffentliches) Leben und *eine besonders
herzliche Aufnahme beschieden sein wird. Ueber die Beigabe von 30
religiösen, kirchlichen Lredern kann man geteilter Meinung sein. A. K,
iBesichtigen Sie zwanglos meine
b Mi SB * pi & me
für 23-, und i-S&immereinfichiungen.
3)ie Preise sina außergewöhnlich niedrig.
/. KRAMM, ESSEN
Ximbecker-Slraße ZNr- 97, 99, 101, 103.
fioiteen
billig nnd fein
nur beim
PlBSlSi-
rcucrslcan
Nsrmen.
btoinweg 13
Auch Versend u.tch
ÄUrtwilrts
- Kinderleicht
ist die Bereitung gift- und
säure re er
le. Sciioülate, 111r. M. 2 50
Ötesgiti. Huts 1 „ .. 4.29
fertigt Intel 1 /,,, h S.fiö
aus meinem seit 4 ; Jahre»
best. bewährten
Tintenextrakt.
.Preisliste m Hmptehiang fr
E. Fels?,
Breslau 9.
Paralit-öuimnlsonisii
Haltbarer als Kernleder
Viele Dankschreiben und
Nachbesre lungen, können
aufgenagelt und aeklebt
werden Für K.nderlOM.,
Damen 112 9DM. u Herren
15 M per Paar Proben
von 4 Paar an gegen Nach
nahme bei halber Poito-
berechnung.
L. As nüt, Düflmuad, LsiptUfSlr.!
■KticflPr’ Moderne Li-e-
vWUjvl raturjeder Art,
tpe». vtza»«astische. mystisch« u.
struaUvifienschastitche Werke,
Surift-Älbrn.
Prospekte aus Wunsch.
Verlag Aurora
Martin)
Weinböhla bei Dresden.
SMN-LÄM6
v
ßll
mm wmammmmm
Für fdmtl. evtl, auch
, einzel. Beriicherungr-
' zweige suchen wir
bisher erschienen
27 Bändchen A Mk. 3.—
Bestellun en direkt erbet.
Perzeichntsse kostenlos.
8ENI S MW
Essen a. d. Ruhr.
» ZuweNer ♦
»Sryweerst
I tunstgewerbliche f
i Werkstätten i
" Gravieranstalt ▼
$ «SereerstveiiÄrSufr. ^
Für AinfiLalientzandtune
in Amsterdam (Holl.) wird
«ruj'h. ?*».
Dame
stellenlose Lehrerin) gegen
> hohe AergüUmg gejucht
! Bewerbungen unter K. S.
I 287 an dt« Geschlijtö stelle der
l Pädagogischen Post.
auch stille Vermittler.
Wir gewähren höchste
Provision u. sichern best»
mögl. Unterstützung ,u.
H. Stüker,
Generalagenturen,
Münster i. W.
Gereonstraße 28.
löeit niek» als Ikffwmm-
liüe Xprachieüre
bietet nach dem Urteil de»
Zentralinst. f. Erziehung und
Unterricht in Esten die vor
kurzem erschienen«:
al» Stoff- «. Nachjchlageüuch
im Sinne der Arb«it»schule
von Fr. Liihr u. I. Atzhoff.
Schülerhest Mk. 4.— ;
stehrerhefi Mk. 8.60,
Auf Wunsch zur Ansicht.
Prospekt kosteulo».
i J StoSt. Nrnsbera 110.
*s I
"V ^ / ■■ 1,1 ■■■ " 1 ^ ^
^ nUaütQrn a d. LippeV^^
, tür Scüslen uad
röm,-gfirm. äüuseum\t,
3 },a tos der Stadl Waiilshrltorl AsDibsrg.
ßsücn unö Kalifen vorm, zu iiaiiitc Preisen.
CTbetfell»,
Kaiserstratze 36.
Barme«,
Werlherstratze 37.
BnligaaiisslniBiiclier.
grSQaro Werke, Lexika
kauft ständig
itaaiiDiltsMz.llaGlil.
fiSictiaei Happ, Barmen
U.-störn 147
N«he Altermarkt
Telefon ‘2»W
Buchhandlung-Antiquar lat
io iiiei
Bochum i. W.
Gravieranstalt
Spcz. Vereiwsabieicbcn
werbtfa^i^vä»a«»«M^ostH!
helft -er Leheersache, indem ihr immer und
übrrall -le .pädagogische post" empfehlt!

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.