Nr. 37
Pädagogische Post
Seite 583
Prof. Dr. Müller, Freienfels-Berlin
Stadtschulrat Weigl-Amberg,
Seminaroberlehrer Scheibner-Leipzig,
Lehrer Brinkmann-Dortmund,
Lehrer Heuiwang-Gochsheim,
Professor Dr. Brögger-Paderborn,
Oberstudiendirektor Prof. Dr. Gaudig-Leipzig.
Dre Vorträge, an die sich eine Aussprache anschließen soll,
finden statt in der Aula des Ratsgymnasiums von 10—1J4, von 334
bis 5 Uhr. Sie beginnen pünktlich. Die Eröffnungsfeier ist am
Montag, 29. Mai, morgens 9^ Uhr.
Die Teilnehmergebühr für den Gesamtlehrgang
beträgt 60 Mark,, stellenlose Junglehrer und -Lehrerinnen zahlen
25 Mark. Außerdem werdell Tageskarten für 25 bzw. 8 Mark aus
gegeben, abev nur am Saaleingang, soweit noch Plätze frei sind. —
Anmeldungen unter gleichzeitiger Einsendung des Betrages sind zu
richten an Herrn Seminarlehrer Hiltermann, Osnabrück, Lange
straße 39. Einzahlungen können auch erfolgen auf das Postscheck
konto der Stadtsparkasie Osnabrück, Postscheckamt Hannover 5943.
(Auf dein Zahlkartenabschnitt ist zu vermerken, zur Gutschrift auf
das Konto des Bezirksausschusses für Lehrerbildung Nr. 196 525,
ferner die Anzahl der bestellten Karten.) Es sind Sammelbestellun
gen erwünscht.
Wohnungen, auch einzelne Freiguartiere, werden nachgewicsm
von Herrn Mittelschullehrer Borchelt, Osnabrück, Rolandsmauer 15ä.
Nähere Angaben über die Nebenveranstaltungen (Führung
durch Lehrmittelsammlungen, Jugendschriften- und Bücheraus-
stellungen, Theater, Unterhaltungsabend) erfolgen bei Beginn des
Lehrgangs am Montag, 29. Mai. Es wird gebeten, die Zahl der
gewünschten Theaterkarten für Dienstag abend (wahrscheinlich
Aufführung von Undine) bei der Anmeldung mitanzugeben.
Die zuständigen Kreisschulräte sirrd von der Regierung ermäch
tigt, auf Antrag Urlaub zu erteilen. Ordnungsmäßig gestellte An
träge gelten von vornherein al^enehmigt. Es empfehlen sich
Sammelanträge von Schulen bzw. von Vereinen.
Der Bezirksausschuß für Lehrerfortbildung Osnabrück.
O. S o o st m a n n.
Die Vereinigung zur Förderung von Lehrerexerzitien
ladet zur Teilnahme an folgenden Exerzitienkursen für Lehrer ein:
Im Elisabeth-Haus zu Niederkaffel a. Rhein (Siegkreis) vom
6.-10. Juni 1922.
Im Exerzitienhaus zu Lcutesdorf a. Rhein (Bz. Koblenz) vom
6.-9. Juni.
Die Termine gelten vom Abend des ersten bis zum Morgen des
letzten Tages. Verpflegung zum Selbstkostenpreise. Um früh
zeitige Anmeldung an die „Leitung des Hauses" wird
höflichst gebeten. Von dort aus wird auch etwa gewünschte weitere
Ausunft erteilt.
Für Angabe anderweitiger Exerzitienangelegenheiten für Leh
rer wären wir sehr dankbar. Anschrift: Lehrer Müller-Köln,
Drachenfelsstr 37 (AusknnstsfteNe für Lebrerererzitien)
Hamm (Wests.) u. Umg. ArbeltSfchulauSschutz. Freitag, 26. Mai,
4 Uhr, in der kath. Stadtschule, Knabenschule 2. Stockwerk. —
Unterrichtsskizzen in der Heimatkunde mit Knaben des 3. und
4. Jahrgangs. Verwendung des Sandtisches. Damen und
Herren herzlich willkommen.
qpombruch-BaroP. Am 26. 5., 5 Uhr im „Jägerhof". 1. Gesangs
vortrag des Quartetts. 2. Vortrag: Woher die Staatsge
walt. (Herr Kvl Grünewald.) 3. Verschiedenes. 4 Vortrag:
Das B^soldunasaesetz vorn 17 12. 20 und keine Abänderungen
(Herr Kollege Dietz.) — Die Heimatkommission tritt um 4 Uhr
zusammen; jeder Grundschullehrer ist eingeladen.
Bezirksverband Köln. Den Vertretern zum Bezirkstage ist
durch Verfügung der Regierung vom n Mai ir»22 il a 2153
für den 27. 5 Urlaub erteilt. Die Vertreter sind angewiesen,
dem zuständigen Kreisschnlrat Mutrtiung zu machen.
Coesfeld. Sitzung ani Samstag. 27. Mai 1922. 4 Uhr im Vereins
lokal bei Kleimann. 1. Bericht über den Heimattag. 2. Bericht
über die Vertreterversammlnng. 3. Einziehung der Beiträge.
4. Ferienspiele. 5. UnterrichtskursuS: Unsere Jugend in dxn
Entwicklungsjahrcn.
Gräsenbachtal, Kreis Kreuznach. Vers. am Samstag, 27. 5., 2 Uhr
auf der Talburg. 1. Kurze Darlegung der verschiedenen
Theorien über Entstehung der kleinen Herrschaften. (Rausch-
Sommerloch.) 2. Zur äußeren Geschichte der Dalburg. (Vogt-
Dalberg.) 3. Zur Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte der
Dalberger Herrschaft im 17. und 16. Jahrhundert. (Gräf-Wall-
hausen.)
Lünen. Samstag, 27. 5., nachm. 4 Uhr Vers im Lüner Hof in
Lünen. 1. Didaktische Folgerungen ans der Typenlehre. Koll.
Goebcl-Dortmund. 2. Sommersest. Die Vertrauensmänner
wollen die rückständigen Beiträge einziehen.
Münster i. W. Vereinigung ehem. ostmärkischer Lehrer und Leh
rerinnen. Sitzung Samstag. 27. d. M., nachm. 4 Uhr im Linden
hof am Zoo. Verdrängungsschäden.
Vörden, Kreis Höxter. Vers. am 27. Mai in Marienmünster um
4 Uhr. 1. Bortrag. (Herr Langbein.) 2. Zahlmrg der Beiträge.
Witten u. Umg. Vers. Samstag, 27. Mai, im kleinen Saale des
Gesellenhauses, Ardeystr. (nicht Voß). Tagesordnung:
Niederschrift. Vortrag: Ein st eins Relativitäts
theorie (Grelve). Konrektoren. Verschiedenes: Wahl einer
Arbeitsschulkommisston; Sommeransflug; Artikel auf Seite 390
Nr. 25 vom 1. 4. der Päd. Post; Ortskartell des D. B. B. Zu
dieser Versammlung ist der Kath. Lchrerinnenverein Witten
herzlich eingeladen.
Warendorf. Tagung der Arbeitsgemeinschaft am Montag,
2 9. Mai, 3 Uhr. 1. Lernausgang mit der Knabenoberklasse.
(Rektor Hegenroth.) Versammlungslokal: Knabenschule I
2, Lernansgänge; ihre Vorbereitung, Ausführung und Aus»
nutznng. (Rektor Hugennotb.) 3. Besprechung: Die LandeK-
schulkasse und das Diensteinkommensge,etz. (Kreisschulrat
Horsch.) Abmarsch 3 Uhr vom Münstertor.
Düren. Am Mittwoch, dem 31. Mai, nachm. 334 Uhr Versammlung
im Gasthof „Dreitaiser". Tagesordnung: 1. Vortrag: Katho
lizismus und neu,' Zeit. (Herr Kaplan Ludwig-Düren). 2.
Denkmal für die gefallenen Lehrer. 3. Gehaltsangelegenheiten.
4. Vereinsangelegenheiten — 2Ü Uhr: Borstandssitzung.
Hildcsheim u. Umg. Die Bestellung der „Pädag. Post" erfolgt vorn
1. JuK ab nicht mehr durch den Verein, sondern durch siedoS
Mitglied selbst bei )cr betreffenden Postanstalt. (Beschluß vom
13. 5. 22.) Es wird ttftxtct-’t, daß nicht nur alle bish. Bezieher
treir bleiben, sondern jeder sich lvmüht, nock) einen neuen Be»
zreher zu gewinne,:.
Körbecke. Vers. am 31. Mai 1922. 3 Uhr nn „Seehof" an der Sperr
mauer des Möbnestausees.
Düsseldorf. Die Mitglieder werden dringend gebeten, den Beitrag
für das 2. Vierteljahr — 20 M. — an die Vertrauensleute bzw.
den Kassierer R. Hürten, Moltkestr. 16 (Postscheck Essen 18554),
baldmöglichst zu entrichten. Auch die Mitglieder der Fürsorge
kasse werden gebeten, den Beitrag von 10 Di. für 1922, soweit
es noch nicht geschehen, an den Kassierer R. Hürten zu zahlen.
Linnich. Am 7. Juni hält der Linnicher Seminarknrsus
1907—10 in Linnich seine erste Wiedersehensfeier.
Von 3410 Ubr an ist Trcffen im Hotel Peltzer, 3411 Uhr Seelen»
mnt in der Pfarrkirche für die Gefallenen; 1 Uhr gemeinschaft-
liches Mittagessen; 4 Uhr Spaziergang in die Umgegend;
8 Uhr Bierabend. Zu der Feier sind alle Kursusteilnehmer und
befreundete Kollegen freundlichst ein.wlad.n. Koll. Heintz,
Keulers, Sckileipen, Pöppinghaus, Voegels, Walter werden ge-
^Een, ihre Adressen mngehend an Heutz, B reinig bei Stol-
berg (Rhld.) zu senden.
Vertvauensmannev. j
Volkswirtschaftliches Unternehmen bietet
Lekvevn
dir Beziehungen zur Landwirtschaft haben. Ge
legenheit sich einträgliche Neben-Berdtenste zu
verschaffen.
Gewünscht werden Herren aus ländlichen
Bezirken wie
Osnabrück, Münster, Minden, Arnsberg, Hcffen-
Nassau und Rheinland
die in ihrer Umgebung bekannt sind, alb Ver
trauensleute gelten und neben ihrem Beruf über
einige freie Zeit verfügen. Anlagekapital ist
nicht erforderlich. Einarbeit in die Materie
bietet keine Schwierigkeiten, da wir Herren zum
Mitarbeiten zur Verfügung stellen.
Angebote mit Angabe des Alter« find ein
zureichen unter Nr. S. 45g an die Geschäftsstelle
der Pädagogischen Post.
6in neues navnfiaffes (Reifewerk
des bekannten Atrikaschrift-tellers
Johannes Emonts,
3ns Sfeppen~ und Pcpgfand Jnncrßameimns.
Mit 200 Abbildungen. VIII, 332 S. 2. Bl. 125 Mk. u. Zuschlag.
Xaverius-Verlagsbuchhandiung A. O. Aachen.
$wvö*rv /vutuw Tbßmtäwwi/Ut',
' i i . jj ry %
Holzblaslna rumenie aller
ysleme in anerkannt erst«
klassier Auslührun?. —
Prämiiert aut allen be
schleusen Aussiell«n'’en,
zuletzt Goldene Medaille
St. Louis LOi J. Mollen-
* hauer & Söhne, Pu da
1822 10'Jahic Qualität 1922
Ver reter in Bayern
Odeon. Musikhaus Mün-
eben. Neu |i ausprstt?ȧel2.
Paraiit-öummiso ien
Haltbarer als Kernleder
Viele Dankschreiben u"d
Nachbeste Jungen, können
auspena eit und eeklebt
werden Für K nder 10 M.,
Uamen 12 50 M. u Herren
l > M per Paar Proben
von 4 Paar an eepen Nach
nahme bei halber Foito-
bcrechminff.
L Arndt.Dortmund, Leipziger Sir.]

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.