^KafhoU}dic Sei(|chriff für Srziehung und Bildung:
< 10lffcnfcfaa|f - ICunJf - ®oßfiü
HauptölaU des 5a)eigoee5ärde des JCaiS. CcfisesaesSaades des Dealfüfnn Heisfies: Bageen,
Bsaunkröissig, Caffef. Aitdrs^sim, £ippe, Osna6sä?S, SJa*}, Itfizinfand, SaiS'aa und a. S., dOr/llair».
BesöSensiisfiangsSla« dev Hesmann-ZuLeslus 5iistu»g.
für 'ID cfffalcrs: Jorfjeäunq dctf (Sädagogijeficn tOosfie.
-.citragc und Bücher werden n u r an den Schrifileiler, Lehrer Kranz Schumacher
in Bochum, Kanal,tratze sä (Kernruf 1303), erbeien. Anzeigen und Beilagen sind zu
,enden an die Geschaitsslelle, Schürmann Si K laggeS. Bochum, Mühlenitrage 12,
,Henris 310, r>.M und 3836 — Boitschcck^onlo Nr. 6116 Dorrmund — Postfach 26
Srichein» Mittwochs und Somstaz». Anzeigen und Beiträge müssen für die Mttt.
wochönuminer bis Sonmag, für die Samstagsnummer bis Miliwoch vorliegen. -
Bezugspreis: 4000 Mk. monail.(durch die Post zu bez.) Anzeigenpreis-. »00 Mk.
die »gesp. Millimererzetle. Beilagen: DaS Tausend von 20000 Mk. an ohne Postgeb.
I «halt: Äum Tode Hermann Brückt. — Brucks Leben und
Wirken: Vrücks Werdegang. — Brück und der K. L. V. — Brück
und der Weltverband. — Brück als Schriftsteller. — Brück nn kirchlichen und bürgerlichen Leben. — Brück als Waisenvater. — Ge-
muniuuu Arbeit nn Dienste der christlichen Schule. — Brucks Beisetzung. —Veileidskundgebungen. — Vercinsanzeigen.
L- ^afivgang
Sams sag, dar» 14. 3u(l 1923
(Hummcv 46
M
UM Tode Bermann Drück
Zriede sei um seinen Grabstein her,
Sanier Zrirde Gottes/ denn ste haben
Einen ( Uten Mann begraben,
Und uns war er mehr. Claudius.
Dem Andenken unseres am 18. Zuni 1"2Z zur ewigen
Ruhe eingegangenen Ehrenvorsitzenden Hermann Drück
soll die vorliegende Nummer der „Pädagogischen Post"
gewidmet sein, (ist doch in ihm
nicht ein beliebiges Mitglied
unjeres Verbandes von uns
geschieden, sondern öer uner
schrockene Gründer öes Katho
lischen Lehreroerbandes, öer
mutige Führer, öer unermüdlich
tätige, uneigennützige Vor
sitzende, öer von 1889 bis 1Y1D
öa^ verbandefchiff glücklich durch ^
alle Zabrnisse und Klippen hin-
durchzusteuern verstand. Da
gebührt es sich wohl, in des
^ages aufreibender Arbeit ein
tza!bes Stündchen zu verweilen
und sich des Mannes zu erinnern,
dem wir alle jo unendlich viel
zu verdanken haben.
Besonders unsere alten
Kämpen, die in Bochum mit an
der Wiege des Verbandes stan
den, werden die Kunde von Brücks
Tode schmerzlich empfunden
baben. Und wir anderen, die wir ihn aus jahrelanger
Arbeit im verbände kennen, an so mancher Versammlung
unter seiner ruhigen und geschickten Leitung teilnahmen,
%
die wir seine Mitarbeit im G.-fl. des Verbandes sahen
auch noch in der Zeit, in der er nicht mehr an der
Spitze des Verbandes stand, wir wollen uns erheben in
öer Erinnerung an seine kern
hafte Persönlichkeit und uns
geloben, nach seinem vorbilde,
soviel es in unsern schwachen
Kräften steht, für Schule, Stand
und verband zu streben und zu
wirken.
Den jungen aber unter
uns, der hoffnungsvollen Zukunft
unferesStandes undverbanöes,
die unseren ersten verbanös-
vorsihendenBrückper'önlich nicht
kennen lernte, sei in schlichten
Worten ein kurzes Bild feines
Lebens und Wirkens gezeichnet,
dasstemitneuerLiebeundneuem
Eifer für unseren verband erfüllt.
7\ Wir alle aber wollen uns an
A unserem vorbilde Brück auf-
^ richten in dieser schweren Zeit,
5^ nicht dumpfer Resignation uns
hingeben, sondern mit ganzer
Kraft allen Schwierigkeiten
zum Trotz unserer Pflicht leben und an uns
selbst arbeiten im Sinne und im Geiste unseres
verstorbenen Ehrenvorsthendcn und verbanösgründers.
Sie Ungunst öer Zeit hat leider dazu geführt, deß diese Nummer erst so spat ecschint. Bb« auch jetzt noch
dürfte sie unseren Lesern als kleine Erinnerung an unseren Verbandsgründer willkommen fein.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.