214
i pypnda trium sociorum. Bericht von dem Leben des hl. Franztskur
von der Tradition, zugeschrieben den Brüdern Leo. Rustnus und Angelus,
keinen vertrauten Gefährten. . .
)er heilige Rosenkranz. In Bildern von Fm Angehco und Betrach
tungen von ?. P. Lippert 8. l.
Kus Brevier und Meßbuch" heißt eine Sammlung liturgischer
verle'n wir machen heute besonders aufmerksam auf d,e Bändchen: Der
Gottesdienst der heiligen Nacht und Das kirchliche Morgen-
und Abendgebet. fverlag Höfel & Pustet, jedes Bändchen Kart. M 1 20.)
Seht zu empfehlen ist weg geleit. Gedanken für die katholische
Zungmädchen- und Frauenwelt von vr. Pfeifer. Freiburg, Herder.
1L Pädagogik und h'lsLwlffcnschaften.
Lin Werk von überragender Bedeutung ist Josef Fröbes 3. I., Lehrbuch
der experimentellen Psychologie, von dem jüngst eine neue Ruf-
lage erschienen ist. (Zreidurg, Herder.)
Wer weitergehende Studien machen will, muß es unbedingt durch
arbeiten. Es gibt Kein zweites Werk, das an Vollständigkeit ihm gleich
näme. Der erste Band beschäftigt sich mit der Empfindung. Wahrnehmung
«nü Vorstellung: der zweite vorwiegend mit dem höheren Seelenleben,
äehr dankenswert ist, daß die Sprache einfach und Kar ist. Umsomehr
besteht die Aussicht, daß das Werk in weiteren Kreiien Eingang findet.
Wer es selbst sich nicht Kausen kann, empfehle es zur Anschaffung in den
^ehrerbüchereien.
Oie Ergebnisse der experimentellen Psychologie hat auch Prof. Lind-
worsky 8. 1. in dem fünften Land der Philosophischen Handbibliothek
„ Lxperimentelle Psychologie" darqelegt. Vas Buch soll ein Leitfaden
|üc Anfänger sein und erfüllt diesen Zweck vorzüglich. Ruch dem Fort
geschrittenen hat die neue Beleuchtung der Dinge viel zu sagen. (Höfel &
pustet.)
Die Entwicklung des Seelenlebens ist der Gegenstand auch folgender
Werke: ,
W. Stern, Psychologie der frühesten Kindheit (Tuelle & Mayer
Leipzig).
prantl, ttinderpsychologie (8 Band der Handbücherei der Lrziehungs»
Wissenschaft, Schöningh, Paderborn).
Philipp Zeilzer, Oie geistige Entwicklung des Kinder. Schöningh,
Paderborn.
Das erste ist das umfassendste. Ts bringt die Beobachtungen und ihre
Oeutung, ebenso das zweite. Das dritte ist eine kürzere Zusammenfassung
oer Ergebnisse, prantl gibt wertvolle Winke zur eigenen praktischen
Weiterarbeit. Lin genaues Studium der Kinderp ychologie ist eigentlich
für jeden Lehrer notwendig. Darum seien die Bücher warm empfohlen.
. habrich, pädagogische Psychologie. Kösel & pustet. 1922.
Rllen, die über dar Semi.7.arwlssen hinaus Vertiefung und Erweiterung
rhrer psychologischen Kenntnisse suchten, wird dieses Werk bekannt fein.
Es ist ja besonders »nm Seloststudium geeignet in seiner ausführlichen, stet,
auf das Elementare zurückgehenden Behandlung des Stoffes. Durch zahl,
reiche Beispiele sind die theoretischen Rusführungen gestützt und so mit dem
Erfahrungskreise des Lernenden in Beziehung gesetzt.
l)r. Fritz Diese, psychologisches Wörterbuch. (Teubners kleine Fach.
Wörterbücher 7.) Verlag Teubner. 1921. Geb. Min. Zuschläge.
Das Buch gibt Ruskunft über die verschiedenen Zweige der Psychologie
und ihrer Anwendung in Wissenschaft und Praxis. Ls ist ein gutes hiifs.
mittel beim Studium und beim Lesen psychologischer Werke. Das ver.
zeichnis empfehlenswerter Fachliteratur am Schluß wird manchem angenehm
fein.
Georg Kerfchenfteiner. Oer Begriff der staatsbürgerlichen Er.
Ziehung. Leipzig, Teubner. 5. Rufl.
Es ist für jeden Lehrer unumgänglich notwendig, sich mit dem Begriff
der staatsbürgenlichen Erziehung auseinanderzusetzen.' Kersch er steiners längst
anerkanntes Buch wird ihm dabei eine um so größere Hilfe sein, als es
nicht allein theoretische Erwägungen, sondern auch praktische Beispiele ent.
hält. Namentlich werden alle erkennen, wie wesensverschieden die staats,
bürgerlichen Belehrungen in der Schule und die staatsbürgerliche Er
ziehung sind.
Line große Bereicherung auf dem Gebiete der Literatur über staats,
bürgerliche Erziehung ist auch der 7. Band der handdücherei der Lr.
Ziehungswissenschaft (Schöningh, Paderborn), we-gl, Staatsbürgerliche
Schulerziehung, hier spricht der erfahrene Schulmann und Katholik der
Tat. Alle, die an der Bildung und Übung der Gemeinjchafts» und Staats,
gesinnung helfen wollen, müssen dies Buch lesen.
Hugo Gaudig, was mir der Tag bracht«. Verlag Teubner, Leipzig,
geb. 2.40.
Kleine Skizzen dessen, „was die Ereignisse des Tages an Gedanken
und sonstigen seelischen Erlebnissen" in einem Pädagogen auslösen, die sich
leicht lesen und über die man viel nachdenken kann.
I. Sperl, Handbüchlein der Papierfaltekunst. Hartlebens Verlag
in Wien und Leipzig. Gz. 1,50.
viele Lehrer der ersten Schuljahre haben längst nach einem solchen
Büchlein ausgeschaut, das ihnen in einfacher wehe so viele Anregungen
und praktischen Winke gibt. Ls wird viele Freunde finden,
vr. Joseph Göltler, Geschichte der Pädagogik in Grundlinien für
Vorlesungen. F. vümmler, Berlin.
Obgleich der Stoff nur skizziert ist, bietet er durchaus keine trockene
Auszählung, sondern zeigt die großen Linien der Lrziehungs« und Bildung?,
arbeit der Vergangenheit bis auf unsere Tage aus.
Lehrerin (des.) in einer
Stadt des Kreises Hamm
(Ortskl.A) wünscht Tausch
mit einer Kollegin des
Mindener Bezirkes oder
des Sauerlandes oder
einer schönen Gegend
einer benachbarten Pro
vinz. Größeres Torf nicht
ausgeschloffen. Bedin
gung: Wohnungstausch
(hier 4 Zimmerw. und
Küche) (Gas)
Angeb. unt. Nr. 913 a. d.
Gesch ästsst. i Paderborn.
Tausch wünsckt des.
Lehrerin in schönem
Kirchdorfe des Sauer
landes mit Kolleg, eines
anderen Ortes Stadt
oder Dorf mit Bahn
verbindung. Hier Land
u. Wohnung vorhanden
Gute Schulverhältnisse.
Angeb. unt. Nr. 926 a. d.
Geschäftsst. i.Paderborn.
Kollegin (angestellt) in
Hildau (Kreis Neiffe),
Wohnung vorhanden,
wünscht Tausch mit Kolle
gin Berlins.
Näheres durch Herrn
Knickenberg, Berlin 0,
112, Liebigstr. 44.
Welche endg. angest.
Kollegin in Bochum, die
sich zu verheiraten ge
denkt, möchte gegen gute
Entschädigung mit mir
tauschen?
Ana eb. unt. Nr. 925 a. d.
Geschäftsst. i.Paderborn.
FürLyzeum, von Schw.
geleitet, wird zu Ostern
eine gcpr. Gesanglehr,
gesucht, die ein zweites „
wisfenschaftl. oder techn _
Examen hat.
Angeb. unt. Nr. 929 a. d.
Geschäftsst. i. Paderborn.
veichtunterrichl
sür die Mittelstufe
iLrflbeichl).
von E. Hesselhaus, Lehrerin,
preis 0.4» Goldmark.
Zu beziehen durch alle Buch
handlungen oder vom Verlag
Ferd. schöningh. padeiborn. I
Anfertigung sämtlicher
Paramente, Fahnen,
valdachine etc.,
M. Keufen, Düsseldorf.
Schirmerstr. 8.
! Wirkungsvolle Weihnachtspücke
l zur Aufführung in weiblichen Kreisen
i bietet der Verlag Ferdinand Schöningh in
f Paderborn.
Verzeichnisse auf Verlangen gratis.
Das beste und billigste
6e8Chenk zu Weihnachten
ist ein Buch.
Ganz vorzüglich eignen sich dazu die neun Schriften
des Sranziskanerpaters Thevvhil GhlMcier
die bereiis in einer Sesamtauslage vorliegen von
130 Taufend Exemplaren.
Ho kommst duvoran
im geistigen Leven
10. Tausend 88 Setten.
Karl. Gz. 0,5«.
Zuerst erschien:
Herzensfrtede und
-veelenfreude
Lehr- und Trostworte
für Katholiken
Die vorliegende Auflage,
30.-40. Taus. ha> 400 E.
ged. Gz. 3.—, Ganzletnen-
vano Gz. 3.50.
Es folgten dann:
Lebensrätsel und
Lebensaufgabe
Lösung von Zwetieln und
Belehrung über das
Wullen der Vorsehung
11 —20. Tausend tn Lor-
bereiiung. 318 Seilen,
ged. Gz, 3.—, Ganzleinen»
band Gz. 3.50.
Auch du kannst
Missionar werden
20 Tausend. 32 Seilen.
Kart. Gz. 0.1»
Demnächst erscheint:
Laßt Euer Licht
leuchten
10. Tausend. 112 Seiten.
Kart. Dz. 0,70.
Erkenne dich selbst
10 Tausend. 100 SeUen.
Kart. Gz. 0.70.
Beherrsche dich selbst
10. Tausend. 110 Setten.
Kart. Gz. 0.7».
Gpserseele
1.—5. Tausend, ca. 36 S.
Kart. Gz. ca. 0.20 und
-6o mußt du dich
fübren last.n
ly—5. Tausend, ca. 80 S.
Kart. Gz. ca. 0.50-
Herr, sende mich
Wer eines dieser Bücher gelesen hat. wünscht gewiß
?uch die anderen zu besitzen. Wer aber noch kein»
ha>, bestelle sich eins, um diesen VolksschrifisieUer
„ , kennen zu leinen,
verlangen Sie büle meinen ausführlichen Prospekt.
Grundzahlen werden mil der im Tuch.
^ ^"'eiligen Teuerung enlsprechem
oeii Schlüsselzahl multlpdziert. und ergibt sich so ver
Tagespreis. Die Schlüllenoh, ist ln jeder Buchend.
3u beziehen durch alle Buchhandlungen oder direkt von
Ztranz Dorgmcy r, Hitdesheim
verlagsbuchhandtuva.
aur die Schrtstleit>>ng ocr^ni^o
Handbuch für Opferseelen
von P. Max Schraid S. J.
. Auflage 2;.—;6. Tausend. I. Teil 264 S.
irundpreis geh. J( 0,90, Kart. Ji 1,20, geb.
H> 1,75. Teil I/II zusammen brosch. JL 1,75,
geb, 2,80
as Werk kann nicht bloß den Opferseelen, sondern auch
jerhaupt allen nach Innerlichkeit und Vollkommenheit
redenden Seelen als Handbuch dienen. Namentlich
Wegen der Gebete des 2. Teils, die
lentalen Besuchen. Ganz besonders eignet es sich als
Geschenk für Ordensleute.
Zu beziehen durch alle Buchhandlungen
Verlag Kösel & Pustet K.G. Regensburg
D.A. 2180
Zu Zestgejchenken =
empfehlen sich die nachstehenden ueueu
im Verlage von Ferdinand Schöningh
in Paderborn erschienenen
i"7 S. Geb. 2.— Goldmark.
)pfer. Die Geschichte einer Frauen«
freie. Von M. Heins. 365 Seiten.
Geb. 4 Goldmark.
?as Ariedenstal. Roman für rei
fende Manschen vonElseSchmü cker.
192 Seiten Geb. 2 60 Goldmark.
IN Steglitz, vrettestr. 7. z»r de« »nzeigenteU «Nr der Verlag Zerdt«««* in paderdar*.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.