rx8
Bibel,
Zu dem Höchſten, was es gibt, ſollt ihr die
Kinder führen: ==. zur Neligion, zum Leſen der Bi-
bel , nicht zu den künſtlichen Geweben der metaphyſi-
ſchen Syſteme, wo des Schulgezänkes kein Ende iſt,
noch ſeyn kann, wo ein weggeräumtes Aber gleich an-
dern Abers Plaß macht. Solche Scneiderarbeiten
führen den Menſchen nicht durch das Leben, durch
welches er ſeinen Weg nicht in der. hellen Mittagsſonne,
ſondern in der Dämmerung wandelt, leitender Sterne
bedürfend. Und wo leuchten ihm dieſer leitenden
Sterne mehrere, als in dem älteſten Buche? Hier
findet er Geſchichte aus den älteſten Zeiten der erſten
Bildung des Menſchengeſchle ſo angemeſſen, wenn nicht bereits durch das Conven-
tionelle aanz verkümmert. Mit dem Worte Huma-
nität iſt ſo viel Gaukeley getrieben. Wo findet man
aber die reine Menſchlichkeit mit weniger Dichter-
ſchmu>, als in der Patriarchenwelt? Die erhabenſte
lyriſche Poeſie treffen wir in den Gedichten der Ebräer,
Ganz nachſchwingen dem hohen orientaliſchen Fluge
können ſich die Kinder freilich nicht; aber da, wo ſich
der Funken findet, der in mehrern liegt; als ihr denkt,
wird er durch die Beiſpiele des Erhabenſten gewe&t,
entzündet. Das wirkt ganz anders, als Eure Natur-
geſchichten für Kinder, wo Eure Maulwürfe ihnen
ſagen, daß ſie ſtumm ſind, was nicht den Großen,
aber ſehr richtig den Kindern läppiſch ſcheint, die im
eigentlichen Unterricht nicht die Fabel wollen, - Jede
Überfüllung iſt ſchädlich, beſonders die mit ſchwacher
Speiſe, welche den Kindern keine tiefe Eindrücke
macht. Der Sinn für das Wunderbare , der menſch-
lichen Natur inniaſt eingepflanzt , die nicht ihres Da-
ſeyns Anfang noch Ende, nicht den Zuſammenhang
des Geiſtigen in ihr mit den äußern Erſcheinungen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.