79
kennt; dleſer Sinn, der manche Kräfte dieſer Natur
erhöht , wird nicht allein durch das Leſen der Bibel les
bendig, ſondern ==“ und das iſt das Wichtigſte=- er
empfängt hier ſeine gehdrige unſchäßpbare Richtung
auf Hofnung, Vertrauen, Glauben ihres Gefährten
des Muthsz kurz alles, was der Seele Feſtigkeit, Halt,
erhaben über äuſſere höchſt wandelbare Verhältniſſe,
gibt. Einzelne treffliche Maximen, Troſtworte, präs
gen ſich nicht minder dem zarten Gemüthe beim Les
ſen der Bibel ein, und von dem Allen zieht es den
beſten Gewinn im Alter. Wird aber in der Jugend
dieſes Leſen nicht geübt, ſo iſt auf die Ertoe>ung. des
Geſchma>s dazu in reifern Jahren wenig zu rechnen,
theils weil der Geſchma> dur das Conventionelle des
Zeitgeiſtes, von dem ſi die Wenigſten losſagen, gar
Jeicht eine andere Richtung erhält, theils -der matnich»
faltigen verivi>elten gemachten Verhältniſſe wegen, in
denen wir verſtrikt ſind, die uns von dem Einfachen,
Erhabenen abziehen; jene ſchimmernden Flitterchen,
nichts wie Schein, und wir nichts wie Übertünchte
Gräber , inwendig voll Moder, ſo wir nicht früher in
uns ein lebendiges Seyn ausbildeten. Und welche
Jahre ſind' ſo dazu geeignet, das höchſte Beiſpiel der
erhabenſten geiſtigen Liebe auf das tiefſte zu empfins
den, als die, wo der Menſch, der Kindheit entwach-
ſen , in die Jugend tritt, eine neue Welt voller Sehn-
Fucht ſich in ihm eröffnet, eine ſanfte Sc ſich ſeiner bemeiſtert, die ihm die Außenwelt in ei-
nem ganz andern Lichte, als in den ſorgenloſen Jahe
- ren der Kindheit zeigt: wel'He Jahre ſind ſo dazu ge-
eignet, wie jette, um uns mit den lebendigſten. Emo
pfindungen zu erfüllen für die Perſon Jeſu, für ſeite
'Lehren, wie ſie uns die Evangelien in der rührend»
. ſten, prunkloſeſten Einfalt darſtellen? Sein ganzer
' ſchöner Lebenslauf war Liebe. Entfaltet ſich der
Sinn für ihn, für dieſe ewige Siebe nicht in den
2

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.