89
Weibliche Erziehung.
Jedcr Menſch umfaßt, bewußt oder unbewußt,
die ganze Welt ; nur iſt der Geſichtspunkt verſchie-
den, von dem ein jeder das Ganze zu betrachten
pflegt. Denn ſeine Lage , ſeine Verhältniſſe , ſein
Stand wird ihm ſtets der Mittelpunkt des Alls.
Dieſer Geſichtspunkt iſt gleichſam das individuelle Or-
gan , wodurch dem Menſchen die Welt verſtändlich
wird. Die ganze Erziehung beruhet darauf, dieſes
in ſeiner Eigenthümlichkeit zu erfaſſen , und ſo cine
. Individuelle Welt aus ihm zu entfalten. So iſt es
denn nun auch bei der weiblichen Erziehung der Fall.
Dem Weibe iſt nur das Weibliche wahrhaft verſtänd-
lich, nur das ,; was in einer Beziehung zu ſeiner
- Sphäre ſtehtz und es gibt nichts Verkehrteres, als
dem Weibe die Gegenſtände ſo vortragen zu wollen,
wie dem Manne; denn was ohne nähere Verbindung
und Beziehung mit dem Weibe zu ſeyn ſcheint, bleibt
daher auch dem Weibe unverſtändlich. Nun ſteht -
freilic) im Grunde das ganze All mit ihm in innigſter
Verbindung, Aber dieſe Verbindung, dieſen innigen leben-
digenZuſammenhang zwiſchen dem weiblichen Daſeyn und
der Welt zu entfalten, und ſo den Bli> allmählig von
Stufe zu Stufe zü erweitern, dieß iſt das eigentliche
Weſen, das Ziel der höhern weiblichen Erziehung,
Die Weiblichkeit, das häusliche Leben, die häuslichen
Künſte mäſſen der Mittelpunkt ſeyn , von dem die
Betrachtung ausgeht ,/ und von hier aus über das
große Ganze dev Welt ſo allmählig ſich verbreitet.
In dieſe weibliche Moral (denn dieſes iſt ihr eigent-
licher wahrer Nahme) ließ ſich nun alles Wiſſens-
würdige aus dem Gebiete des Lebens und der Natur
hineinflechten. Sie würde zu einer lebendigen Welt,
- aus dem Mittelpunkte des weiblichen Daſeyns ge-
ſchauet, S. Über bürgerliche Erziehung, Mit

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.