412 Zergliederung der Bibelſprüche, =- Zergliederung der Leſepenſen,
Zergliederung der Bibelſprüche, Hier müſſen Begriffe
genau entwickelt und möglichſt deutlich gemacht werden, Es iſt hier
ſehr gut, wenn der heil. Spruch mit einem Beiſpiele aus der bibli-
ſchen Geſchichte in Verbindung geſeßt wird, Wir wollen dieß in
einigen Beiſpielen anſchaulich zu machen ſuchen, wobei wir jedoch
die Fragen übergehen, welche geſtellt werden ſollen: 1) „Selig
ſind die Armen im Geiſte, denn ihrer iſt das Himmel-
reich.“ Unter den Armen, die es dem Willen, dem Geiſte nach
ſind , werden a) jene verſtanden, welche ſich in ihre Armuth, in die
ſie Gottes Vorſehung ſekte, willig fügen, welche nicht nur keine
größern Reichthümer wünſchen, ſondern ſich vielmehr freuen, daß
ihnen an irdiſ Jene Reichen, die ihr Herz nicht an den vergänglichen Reichthum
hängen , ſondern ihn bloß als ein Mittel betrachten , Gutes damit
zu ſtiften, und auch, wenn es Gott ſo haben wollte , bereit ſind,
ihn mit jedem Augenblike aufzugeben. c) Alle jene Menſchen.
welche um des Himmeſreiches willen =- Wahrheit und Tugend zu
verbreiten =“ auf alle zeitlichen Güter verzichten, um dafür die
ewigen zu gewinnen, wie ſolches die Apoſtel und viele andern Hei-
lige gethan haben 26, 26- „„Glüc>kſelig der Menſch, der all-
zeit füurchtſam iſtz wer aber hart von Gemüth iſt.
wird in's Unglüc> fallen.“ (Spr. 28, 14.) Derjenige Menſch
iſt glücklich zu preiſen, der Gott allzeit fürchtet und ſich vor dem
Böſen hütet. Der Fromme hat nichts zu fürchten, wohl aber der,
welcher Böſes thut, denn jener hat die heilige Furcht, dieſer aber
nicht , er ſcheut ſich daher nicht Unrecht zu thun, und von Gottes
Wegen abzugehen, wann und wie es ihn gelüſtet, und den wird
auch die Sünde dem Unglück und Verderben entgegenführen. In
dev Furcht Gottes, die Salamon in dieſen ſeinen Worten verſtan-
den wiſſen will, iſt fär jeden Menſchen, er ſey jung oder alt, die
Wurzel alles Heils , alles Troſtes und aller wahren Freude. Ein ſol-
c Gott leitet ihn an ſeiner Hand, und iſt ſein Schuß und Schirm zu
jederzeit. Darum iſt er auch glückſelig zu preiſen, und erſt am Ende
ſeiner Lebensreiſe erwartet ihn das höchſte Glü> --- die Seligkeit des
Himmels. „„Seligſind die Barmherzigen; denn ſie wer-
den auch Barmherzigkeit erlangen.“ Wer den Armen und
Bedrängten hülft, ſo viel er kann, der wird, wenn ert ſelbſt in
Noth und Armuth kommt, auch wieder mitleidsvolle Herzen und half-
reiche Hände unter den Menſchen finden, Ja, Gott ſelbſt, der Wohl-
gefallen an Barmherzigkeit hat, und jeden nach ſeinen Werken vergilt,
wird auch dem Barmherzigen thun, was er Andern gethan hat 16. c.
Zergliederung der Leſepenſen. Wie ſich von ſelbſt ver-
ſteht , iſt hier nicht von einer grammatiſchen oder Wortzergliederung
ſondern von einer Sachzergliederung die Rede. Dieſes Zergliedern
dev Leſepenſen iſt weſentlich nothwendig, wenn Kinder das Geleſene
gehörig auffaſſen und verſtehen ſollen. Was ſie, ſo lange es als ein
Ganzes vor ihnen ſteht, nicht in ſeinen einzelnen Beſtandtheilen durch-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.