87
bräuchl. A.e, etwa nach den zu erforschenden
Seiten des Seel. Lebens, müßte mißverständ-
lich Sein. Daher Soll der foigenden Aufzählung
bisher bes. bewährter A.e die oben gewonnene
Dreiteilung zu Grunde gelegt werden, wobei auf
die erklärende Zweckangabe kein bes. Gewicht
gelegt wird. Für die beschränkte Auswah)l ist
maßgebender Gesichtspunkt die Verwendbar-
keit der A.e für päd.-psych. Untersuchungen.
1. A. zur Reizgebung für die Hauptsinne
Sind Sehr mannigfaltiger Art.
Auf optischemwGebiet verwendet manelek-
triSche Lampen verschiedenster Farb- u. Inten-
Sitätsabstufung. -- Zur exakten Farbmischung
dienen Farbkreisel, auf deren Schnell rotierender
Achse auswechselbare kreisförmige Farbblät-
ter mit verstellbarem Sektorenverhältnis auf-
montiert Sind. --Farbenblindheit wird mit Hilfe
bunter M'/ollproben oder PSeudo-7iSochromatischer
Tafeln (wevdng = falsch, ivog = gleich, ypWud
= Farbe) untersucht. -- Zur kurzdauernden
Darbietung kleinerer optischer Objekte die-
nen Zackstoskope (TIX1GTOS = Schnellste, GKO-
TTEIV = blicken) verschiedenster Konstruktion,
deren gemeinsames Prinzip die kurzfristige Frei-
gabe eines Blickspaltes durch eine Schnell be-
wegte Blende 1st. Sie dienen zur Untersuchung
von Aufmerksamkeit, Auffassungsvorgängen,
Lesen, Erinnerung usw. -- Als Reizträger mit
momentaner, elektrisch registrierbarer Darbie-
tung optischer Eindrücke dient vor allem der
Achsche Kartenwechsler. -- Der Ranschbur osche
Gedäcktnis- A. gestattet in zeitlich exakt glei-
chen Abständen aufeinander folgende Darbie-
tungen von Farben, Figuren, Zahlen, Silben usw.
Diese Objekte erscheinenaufeiner Pappscheibe,
die durch einen Elektromagneten ruckartig
vorwärts bewegt wird u. hinter einem Spalt
jeweils nur ein Objekt Sichtbar werden läßt.
Geschwindigkeit u. Dauer der Darbietung wer-
den durch periodisch arbeitende Korakt-A.e
geregelt. -- Hierzu wie auch zu Jeder andern
zeitlich abgestuften Reizgebung können ver-
wandt werden: Federunterbrecker tür Schnell
wechseinde Darbietungen, die nur Bruchteile
von Sekunden dauern; Mezronome, die durch
Eintauchen eines Doppelhebels im Quecksilber-
nänfe bei jeder Schwingung der Pendelstange
Kontakte Schließen; Aunraktuhren, die je nach
Konstruktion u. Einstellung in Sekunden-, Mi-
muten- oder gar Stundeninterva.ilen Kontakte
Schließen ; Zeztsinn-A.e mit Uhrwerk- oder Mo-
torantrieb, bes. der aus dem mod.-psyvchol. In-
Stitut, Berlin, der Stromöffnung u. -Schließung
im beliebigen Intervallen u. Rhythmen ge-
Stattet.
Zur Reizgebung auf akustischem Gebiete
dienen Stimmgabeln, Pfeifen usw., bes. auch
elektromagnetisch auslösbare SchallLäammer u.
Fallvorrichtungen tür Stahlkugeln, die beim
Autschlag ein Geräusch erzeugen u. gleichzeitig :
APPparate, pädagogisch-psychologische.

88
einen Kontakt schließen; Variationen des Ge-
wichtes der Kugeln, der Höhe des Falles u.
des Abstandes der Vp. gestatten Intensitäts-
abstufungen des Geräusches.
Taktile Reize können gegeben werden, in-
dem man die Haut mit den Spitzen eines
Astheszometers (0.i60nd1g = Empfinden) berührt.
2. Aufnahme-A.e für Reaktion oder
Ausdruck können ebenso mannigfaltig Sein
wie die willkürl. u. unwillkürl. Außerungsweisen
der Vp. Als Formen der Reaktion werden mit
der Vp. in der Instruktion meist Handbewe-
gungen oder sprachl. Außerungen verabredet.
Zur Handreaktion dienen vielfach Zaszer
nach Art der Telegraphentaster, die für Strom-
öffnung u. -Schließung eingerichtet Sind. Sollen
verschiedenen Reizen verschiedene Reaktionen
zugeordnet werden, So benützt man doppelte
bis 1ofache Taster. -- Zum Messen einmaliger
Druck- oder Zugbewegungen der Hände die-
nen ÖOynrnamomeier (düvawg = Kraft), welche die
ausgeübte Kraft auf einer Skala markieren. --
Fortlaufende Druckleistungen der Hand unter-
Sucht man mittels eines A4rdeztsreg7Strierers, der
die Bewegungen in Form einer Kurve aufzeich-
net. =-- Zur Gewinnung von Arbeits-, Willens-,
Ermüdungskurven usw. benutzt man Jedoch
meist Zrgographen (EpYoV = Arbeit, YPAPELV =
Schreiben). Es muß dabei ein varüerbares Ge-
wicht durch Fingerzug an einer Schnur über
eine Rolle taktmäßig gehoben werden, wobei
die einzelnen Hubleistungen als Kurve automa-
uSch registriert werden.
Sprachl. Reaktionen werden mittels Lz6-
ZDen- oder SchallschlüsSsel zeitlich registriert.
Beim Lippenschlüssel hat die Vp. zwei Elten-
beinstitte zwiSchen den Lippen, die beim Offnen
des Mundes auseinanderschnellen u. dabei Kon-
takte öffnen oder Schließen. Die Behinderung
durch die Mundstücke fällt beim Schallschlüs-
Sel weg. Es wird einfach gegen eine Membrane
gesprochen, die durch ihre Schwingung einen
empfindl. Kontakt löst. = Zur objektiven Re-
giStrierung Sprachlicher Außerungen benutzt
man vielfach /zrlographen (parlare = Sprechen)
oder Phonographen (pwveiv = tönen).
Um Ausdrucksbewegungen mMimik u.
Gesten objektiv zu erfassen, werden in letzter
Zeit vieltach Filmaufnahme-A.e verwendet. =
Die das affektive Erleben begleitenden Ver-
änderungen der Atmungs- u. Blutkreislaufor-
gane registrieren verschiedene A.e, unter denen
Preumograph (nveüud = Atem), Sphrgmograph
(Spuyuog=Puls)u. ÄKardiograßh(kupdiu= Herz)
die wichtigsten Sind. Die Bewegungen der be-
treffenden Organe werden durch Luftübertra-
gung (Luttkapsel u. -Schlauch) auf eine Schreib-
vornchtung, den MayeySchen 1ambour, über-
tragen, dessen auf- u. niedergehender Schreib-
hebel :iede Volumenänderung des Organes in
Form einer Kurve auf einem vorbeigleitenden

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.