Hans-Schemm-Schulen
164
Hauptschule

ten Anstalten führen secit dem
Jahre 1938 die Bezeichnung ->
Meisterschulen des Deutschen
Handwerks.
Hans- Schemm - Selnilen, Namo
von -+ Grenzlandschulen, die
der NSLB. aus Mitteln der
Hans-Schemm-Stiftung in den
Grenzgebieten errichtet.
Harnisch, Wilhelm, * 28. 8. 1787
Wilsnack (Westpriegnitz), f 15.
8. 1864 Berlin, Lehrerbildner
und Vörderer des Lehrerstan-
des, war zuerst Hauglehrer, zu-
gleich mit Jahn und Yriegen
Lehrer am Plamannschen In-
stitut in Berlin, Privatdozent,
Seminarlehrer und -leiter in
Breglau und geit dem Jahre 1822
Direktor des Lehrerseminars in
Weißenfels, das unter &einer
Leitung große Bedeutung er-
langte. Ir nahm 1842 dort
geinen Abschied, um ein Pfarr-
amt in Elbei anzutreten. 11,
guchte die Volksschule im na-
tionalen Sinne und zugleich im
rechtverstandenen Geiste Pe-
Btalozzig auszubauen und ge-
wann durch zahlreiche Schrif-
ten einen ausgedchnten Fin-
fluß auf die Schulerzicehung
geiner Zril,
Schr.: Deutsche Volksschule
mit bes. Rücksgicht auf die Pe-
gtalozzischen Grundsätze, 1812;
Handbuch für das Deutsche
Volksschulwesen, 1820.
Hartnacke, Wilhelm, * 7. 11.
1878 Altena (Westf.), Schul-
mann, war BStadtschulrat in
Dresden und 1933 bis 1935
Minister für Volksbildung in
Sachsen. JYr wandte gich in
Keinen Arbeiten gegen die
Uebersteigerung des Berechti-
gungswegens und wies auf die
biovlogischen Grenzen und Be-
dingungen der Erziehung hin,
Schr. : Naturgrenzen geistiger
Bildung, 1930; (mit Wohlfahrt)
Geist und Torheit auf Pri-
manerbänken, 1934; Die Un-
geborenen, 1936; 15 Millionen
Begabtenausfall, 1939; Sceelen-
kunde vom Erbgedanken aus,
1940,
Haupfamt für Frziebher in der
Reichsleitung der NSDAP. mit
den Aemtern für Krzicher in den
ijauen und Kreisen, vertritt
alle Belange der Vrzieherschaft
und der Schule gegenüber den
Behörden, berät die Hoheits-
träger in erzicherischen Pragen
und betreut den NSLB, Dio
Hauptaufgabe des H.es f. IC. ist
die weltanschaulich-politische
Ausrichtung der Schulerzichung
in Uebereinstimmung mit den
Grundsätzen der Partei. Der
Leiter des H.es f, I. ist gleich-
zeitig Reichswalter des NSLB.
Kbenso ind die Amtslciter in
den Gauen und Kreisen zu-
gleich Gau- bzw. Kreiswalter
des NSLB, -+ NS.-Lehrerbund,
Hauptlehrer, Schulleiter an
Volksschulen mit 3 bis 6 oder
an Hilfsschulen mit 3 und 4
Schulstellen, -> Schulleiter.
Haupfschule, neben der Volks
Schule bestchende Schulform,
die das 5. bis 8. Schuljahr um-
faßt und für diejenigen Jungen
und Mädchen Pflichtschnle 3st,
die nach Begabung, Leistungen
und Charakter für Sie geeignet
aind, Kntstanden zumüchst in
der Ostimark nach dem Welt-
kriege aus der alten „„Bürger-
Schule“ Österrcich-Ungarns und
hier 1928 neu geordnet, wurde
gie durch Runderlaß vom 28. 4.
1941] zunächst in den neuen Gie-
bieten des Reiches eingeführt
und goll zu einer allgemeinen
VKinrichtuing im ganzen Reich

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.