NS.-Lehrorbund
312
NS.-Lehrorbund

des Wehrdienstes als auch im
Anschluß daran. „Alles Sol-
daten des Beurlaubtenstandes,
die neuzeitlich ausgebildet sind
und für cine Mob.-Verwendung
als Kraftfahrer bestimmt gind,
leisten im NSKK. Übungen zur
kraftfahrtechnisgehen Vortbil-
dung ab.“ Unter den Formen
der Yrzichungsarbeit ragt neben
der weltanschaulichen, motor-
und verkehrstechnischen Schu-
lung der Kraftfahrgeländesport
bes. hervor. -- Schließlich ist
das NSKLK. der Hauptträger
der Erziehung des ganzen Vol-
kes zur Verkohrsdisziplin und
im Hinblick auf den Motori-
Sierungsgedanken überhaupt.
Die Linheiten des NSKK.
gind entsprechend den SA.-
Kinheiten gegliedert und wer-
den zu Motorstürmen, -Standar-
ten, -gruppen und -obergruppen
zusammengeſaßt, Die Vührung
hatderkKorpsführer des NSIKK,.,
Reichsleiter Yrwin Kraus, der
zugleich Vührer des deutschen
Krafifahrsports ist. Der Vüh-
rungsstab desselben ist die
»„Oberste nationale Sportbe-
hörde für die deutsche Kraft.
fahrt“ (ONS.).
Ztschr.: Der NSKK,.-Mann;
Deutsche Kraftfahrt; ONS.-
Mitteilungen.
NS.-Lehrerbund (NSLB.) e. V.,
körperschaftliche Zusammen-
fassung der gesamten deutschen
Vrziceherschaft ohno Rück-
Sicht auf die Schulart, wurde
1. J. 1929 gegründet. Ir ist
ein der NSDAP. angeschlos-
Sener Verband und wird betreut
vom Hauptamt für Erzicher der
NSDAP. (und von den Aem-
tern für FErzichuing in den
Gauen und Kreisen). Seine
Aufgabe ist die weltanschau-
lich-politische Augrichtung aller
Frzieher, die fachliche Schu-
Jung und Yortbildung auf welt-
anschaulicher Grundlage und
die Förderung der Schul- und
Erziehunggsarbeit in Ueberein-
gtimmung mit den Grundsätzen
der Partei. Die gebietliche Kin-
teilung stimmt mit der Gau-
einteilung der NSDAP. überein,
Die YVührungobliegtdem Reichg-
walter und entsprechend den
Gau- und Kreiswaltern, die
gleichzeitig Reichs-, Gau- und
Kreisamtsleiter des Amtes für
Lrzicher gind.
Der NSLB. (Reichswaltung)
gliedert Sich in das Führungs-
amt (Organisation, Schulung,
Personal, Ehrengericht, Pressec,
Rechtsfragen, Grenz- und Aus-
Jand), das Amt Schulpolitik und
Berufsfragen, das Amt Vinanz-
und Vermögensverwaltung und
das Amt Erzichung und Unter-
richt. Dieses umfaßt u. a. Sieben
Vachschaften, und zwar Vach-
schaft 1: für Lehrer an Hoch-
gehmlen, 2: für Lehrer an höhe-
ren Schulen, 3: für Lehrer an
Mittelschulen (Hauptschulen),
4: für Lehrer an Volksschu-
len, 5: für Lehrer an Son-
derschulen ('Laubstummen-,
Blinden-, Hilfs- und Anstalts-
gehulen), 6: für Lehrer an Be-
rufs- und PVachschulen (kanf-
männische Schulen, gewerbliche
Schulen, Berufs- und Vachschu-
len, technische Lehranstalten,
hauswirtschaftliche Schulen) u,
7: für gozialpädagogische Beruſe
(Kindergärtnerinnen, Hortne-
rinnen, Jugendleiterinnen, Lch-
reran SozialpädagogischenſL.ehr-
anstalten). Weiter gehören zum
Amt Jörz. u. Unt. eine Stelle ſür
die weibliche Frziehung, eine
Hilfsstelle für Jungerzicher, eine

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.