Vorwaltungsakadomion
444
Vives

Verwaltungsakademjen, scit dem
Jahre 1919 bestehende, aus dem
Beamtentum hervorgegangene
hochschulähnliche Kinrichtun-
gen, die der fachlichen und welt-
anschanlichen Fortbildung von
Beamten, Behördenangestellten
und Angestellten öffentlich -
rechtlicher Körperschaften die-
nen. Sie veranstalten Vorträge,
Vorlesungen, Uebungen, Ar-
beitsgemeinschaften und Voll-
Ichrgänge auf hochschulmäßiger
Grundlage. Ihr Besuch ist frei-
willig. Die V. unterstehen dem
i. J. 1938 gegründeten Reichs-
verband Deutscher V., der auch
die Leiter ernennt, Der Leiter
einer V. wird in seiner Arbeit
unterstützt durch den Studien-
leiter, der ein Hochschullchrer
gein Soll, und durch einen Bei-
rat, der aus Vertretern der Be-
hörden, der NSDAP., der Be-
amten- und Angestelltenver-
bände des Leohrbereichs 80wie
aus Lehrern der V. begstcht,
Yierjahresplan, i. J. 1936 vom
Führer verkündeter und 1940
erneuerter Wirtschaftsplan,
durch den die deutsche Volks-
wirtschaft hochgradig von Roh-
gtoffen des Anuslandes unab-
hängig gemacht werden goll, 80-
weit Sie in Dentschland gelbst
beschafft werden können, Mit
geiner Durchführung wurde
Reichsmarschall IL. Göring be-
traut. Zur Durchführung des
V.s ist die Mitarbeit auch
der Jugenderziehung notwen-
dig. Die Aufgabe der Schule
erstreckt aich auf die unter-
richtliche Behandlung geiner
Grundlagen: der dentschen
zaum- und BRohstoffnot,
der weltwirtschaftlichen Ge-
gebenheiten und Zugammen-
hänge, der geschichtlichen Ent-
wicklung des deutschen Lebeng-
raum- u. Wirtachaftsproblems,
auf die entsprechende Augwer-
tung im Werk-, Handarbeits-
und Hauswirtschaftsunterricht,
auf die Schadenverhütung und
Bekämpfung des Verderbs und
vor allem auf die Verbrauchslen-
kung im Sinno des V.8. Schule
u HJ.stellensich darüber hinaus
in den Dienst der Sammlung
von Altpapier, Altmetallen usf.
Line besondere Aufgabe bei der
Schnhmgsarbeit, im Sinne des
V.8s kommt den PFachschulen,
Z. B. den tochnischen, berg-
männischen und handwerk-
lichen Fachschulen zu. Für die
Behandlung der Spar- und Aus-
taugschstoſſe im Unterricht die-
ger Schulen wurden durch Krl.
d. REM. vom 25. 2. 1937 vor-
Jäufige Richtlinien erJassen,
SLtschr.: Der V. (Seit 1937). --
T..: H. Alt, Schnlo und V., 1938;
J. Hartmann, Dir V. im Schul-
unterricht, 1939,
Vittorino da Peltre (Ramboldi-
nm), * 1378 Peltroe, |T 2. 2. 1446
Mantun, frühhumanistischer
Pädagoge, Prinzenerzieher und
Grinder einer berühmten
Schule in Mantua (Casa gio-
co38a), forderte und verwirk«
Jichte eine natürliche, den Bec-
dürfnissen des Leibes und der
veele angemessene Erziehung,
betonte die Notwendigkeit der
körperlichen Ertüchtigung und
griff als einer der ersten auf die
griech. Sprache und Literatur
zurück,
Vives, Johannes Tudovicus
(Juan Luis), * 6. 3. 1492 Va
lencia, Tf 6. 5. 1540 Brügge,
gpanischer Humanist, Erzieher
und Sozialreformer, lebte in
London und Brügge, forderte
eine Reſorm des Frzichungs-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.