Volkstumspflege
461
Volks- u. Jugendmugikleiter

Ausdruck gelangt, und die
durch die Kräfte der Zivilisa-
tion, die fortschreitende Ra-
tionaligierung und Technisie-
rung des Lebens und bes. durch
das Großstadtleben immer stär-
ker gefährdet erscheinen. Auf
die Bedeutung des Volkstums
wurde bereits von J. G. Herder
und J. Möger hingewiesen. Un-
ter dem Linfluß der Romantik
und der Deutschen Bewegung
getzte in der Volgezeit eine aus-
gedehnte Erforschung u. Samm-
Jung der Volksgüter, z. B. der
Sprache und des Märchens
(Brüder Grimm) ein, ohne daß
es zunächst zu einer plan-
mäßigen V. gekommen wäre.
Jugendbewegung und Kungt-
erziehungsbewegung nahmen zu
Beginn des 20. Jhs. die An-
regungen teilweisgs auf und
schufen die Bedingungen für
eino V. auf dem Gebiete von
Sitte und Brauchtum, Spruch-,
Erzähl- und Liedgut, aber auch
Volksspiel (Laienspiel), Volks-
musik und Volkstanz. In der
Gegenwart wird die V. von der
NSDAP, und ihren Gliede-
rungen, voran der NS.-Gemein-
schoſt „Kraft durch Freude“,
der HJ., der SS. und der NS.-
Vrauenschaft gefördert. Auch
die Schule stellt gich unein-
geschränkt in ihren Diensbt.
Bes. die Landschule unter-
stützt durch die Pflege von
Sitto, Brauch, Volkslied usf.,
durch die Mitwirkung bei Gra-
bungen, Feiern und Jahres-
zeitenfesten die Bestrebungen
der V. Die einheitliche Aus-
richtung der volkstumspflegeri-
gehen Maßnalunen liegt in der
Hand der „„Arbeitsgemeingschaft
für deutsche -+ Volkskunde“.
Die V. 801 nicht das Alte um
jeden Preis erhalten, 8ondern
das Gefühl für die eigene Art
vertiefen und durch die Kennt-
nis der Heimat und der kulturel-
Jen Aeußerungen des deutschen
Volkes das Zugehörigkeitsbe-
wußtsein zu diesem fördern,
Diese erzicherische Aufgabe tritt
in hervorragendem Maße in den
grenz- und auslandsdeutschen
Gebieten hervor, in denen das
Volkstum in verstärktem Maße
gefährdet ist.
L.:-> Volkskunde ; R. Scharn-
berg, Volkslied und Volks-
bildung, 1939; Moger u. Zoder,
Deutsches Volkstum in Volksg-
Schauspiel und Volkstanz, 1938;
KE. Lehmann, Volksgut als
Bildungsgut des Volkes, 1939;
EK. v. Vacano, Das Märchen-
Jahr, 2 Bde., 1941.
Volks- und Jugendmugikleiter,
Zur Vertiefung der freien Mugik-
erziehung und zur Heranbil-
dung eines Nachwuchses für die
Leitung von Sing- und Spiel-
gruppen u. von volkstümlichen
Musikgemeinschaften werden
an einzelnen Musikhochschulen
einJährige staatliche Lehrgänge
für Volks- und Jugendmugik-
leiter durchgeführt. Der Ab-
Schluß erfolgt durch eine Prü-
fung gemäß der Prüfungs-
ordnung vom 15. 9. 1937. Mit-
glieder der HJ. und des BDM.
mügssen den Nachweis über eine
mindestens fünf Wochen um-
fassende eigene Lagerführung
oder Lebrtätigkeit an einer
Führerschule erbringen, an
einem ordentlichen Lehrgang
einer FVührerschule teilgenom-
men, das Leistungsabzeichen
der HJ. und des BDM.
erworben haben und geeignet
Sein, das Bvingen mit einer
Formation oder dic GestaJl-
29*

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.