Vorschulen

mine nt im arderden
6 Wächtler

Staaten von Nordamerika.
Seit der Einführung des Wehr-
gesetzes i. d. 1920 wurden
Bürgerausbildungslager u. Aus-
bildungskorps an Schulen und
Hochschulen eingerichtet, deren
Aufgabe die Bereitstellung eines
ausreichenden Regserveoffiziers-
korps ist. =- Am Aufbau einer
v. I. vorwiegend im Rahmen
der Falangejugend arbeitetauch
Spanien. -- In zahlreichen
Ländern (wie Ungarn, der
Schweiz, Südslawien, Rumä-
nien) ist die v. X. vor allem in
der Zeit scit dem 1. Weltkriege
maßgeblich gefördert worden,
L.; Wehrgeist und Schule im
Ausland, hg. von der Doutschen
Gesellschaft für Wehrpolitik
und Wehrwissenschaften, 1935;
H. Wichmann, Vormilitärische
Ausbildung, PVrankreich, Ita-
Jien, Sowjetunion, 1938.
Vorschulen, vorwiegend im
19. Jh. entstandene öffentliche
oder private Vorbereitungsan-
gtalten für höhere Schulen,
waren mit diescen meist organi-
gatorisch verbunden und um-
faßten in der letzten Zeib ge-
wöhnlich drei bis vier Schul-
jahre. Sive wurden nach dem
Weltkriege auf Grund des
Grundschulgesetzes abgebaut,
und zwar zunüächst die öſſent-
lichen, geib dem Jahre 1936
auch die privaten V.
Vorstellungen, Bewußtscinsge-
gebenheiten, i. €. 5. Krinnc-
rungsbilder von Wahrnehmun-
gen. Sie wurden von der älteren
Paychologie als die Grundlage
des Seelischen Lebens bebrachtet
und insbes. von der -> Kinder-
pSsychologie Hhingichtlich dor
Größe des Voratellungsschatzes
auf den verschiedenen Fint-
wickhungessfufſen 50wie ciner be-
gonderen Ligenarten (anschau-
liche s8tatt unangschaulicher,
Sach- statt Wort-, Gestalt- statt
VWlementar-V.) im Kindesalter
eingehend untergucht. Das klei-
nere Kind ist reicher an an-
gehaulichen Kinzel-V., ohne je-
doch immer deren Bedeutung
richtig erfaßt zu haben. Die
Bedeutungserfasgzung gelingt
leichter, wo die V,. der Um-
gebung, der Tätigkeit und dem
Interess6e des ICindes entspre-
chen. Die 8og. Vorstellungs-
Lypen, der optische, der aku-
gtische und der kinästhetische
'Pypus oder der Sch-, Hör- und
Bewegungstyp Konnten auch
un Kindesalter nachgewiesen
werden, 8ind jedoch in ihrer
Bedeutung überschätzt worden.
+ Kidetik, Entwicklung, Klein-
kindesalter, Schulalter, Wahr-
nehmung usf.
VYorsfudienförderung -> Lange-
marckstudium.
Vortrag des Lehrers, in Iorm
von Krzählung, Darstellung,
Vorlesung, Rezitation usf. not-
wendiger Bestandteil jedes Ile-
bensvollen Unterrichts, ist über-
all da anzuwenden, wo eino /e-
gchlossene und eindringliche
Darbietung erforderlich ist und
diese durch Krarbeitung, Vor-
Jezen oder Darstellen Seitens
der Schüler nicht erreicht wer-
den kann, Der V. d. L, 80ll
Jebendig und eindrucksvoll Sein,
die Schüler, wo nobwendig, mit-
reißen und begeistern und er-
fordert daher gorgfältige Vor-
bereitung.
Wächtler, Priſz, * 7. 1. 189]
"Priebes (Phür.), war zuerzt
Volksschullchrer, gehört Svit
dem Jahre 1926 der NSDAP,
un, wurde 1932 zum Minister
für Volksbildiung und i, IJ. 1935

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.