238 Synthetiſche Methode | = Tafelrecnen
dem Syllabiren voraus ging oder daß beide Methoden gleichzeitig und auf ein und dasſelbe
Wort angewandt wurden. So mußte der Schüler beim Leſen de8 Worte3 „Wanderſchaft“
ſolgendermaßen verfahren: „We a en, Wan, -- de e er, der, -- Wander =- es ceha
a ef te, ſchaft, -- Wanderſchaft." Eine Syllabirmethode in höchſter Potenz war die Gedike*ſche
Leſemethode, Nach dieſer wurde dem Kinde nicht bloß die Sylbe, ſondern das ganze Wort
hingegeben, we8halb man ſie auch Verbalmethode nannte.
Synthetiſche Methode, |. Analitiſc T.
Tadel. Der Tadel iſt der Ausdruck des Mißfallens über Geſinnungen, Worte und
Handlung3weiſe anderer Perſonen. E38 läßt ſich Tadel bereits ausdrücken dur< Blicke und
Geberden, durch verächtliche Jgnorirung u. dergl. , man könnte dieſe Art den ſtummen
Tadel nennen; Tadel im eigentlichſten Sinne aber beſteht ſtets in Worten , iſt beredt.
Der Tadel gehört zu den unentbehrlichſten Erziehungsmitteln und findet am Beſten ſeinen
Plaß in dem Capitel von den Strafen. Es gelten ſür Jeine Anwendung auch alle in
jenem Capitel ausgeſprochenen Grundſäße. Auch bei ihm, wie bei allen übrigen Straf-
mitteln, giebt es eine verſchiedene Abſtuſung. Die leichteſte Art bezeichnet man mit dem
Worte „Verweis", den verſchärften Tadel nennt man „Rüge“. C3 wird wohl ſelten ein
Tag verſließen , ohne daß der Erzieher eine dieſer Arten des Tadel8 anzuwenden nöthig
hätte, daher iſt es von beſonderer Wichtigkeit, auf die Mittel hinzuweiſen, welche bewirken,
daß der jo Häufige Gebranc< die Wirkungen desſelben nicht abſ aufhebt. Deren ſind beſonder8 Drei: 1) Tadle nur Tadelnswerthe8! 2) Verfahre dabei
furz und würdevoll! 83) Laß den Tadel bei geeigneten Gelegenheiten mit lebenden und
aufmunternden Bemerkungen abwechſeln! Dazu nur einige kurze Erklärungen. Nicht jede
Leiſtung des Zöglinges entſpricht allen zu ſtellenden Anforderungen, zeigt ſie aber nur die
gemachte Anſtrengung und Fortſchritt, jo empfiehlt e8 ſich, die Schwächen angeſichts der
guten Seiten zu überſehen und ihre Beſeitigung der fortgeſehten Belehrung und Uebung zu
überlaſſen, Der zweite Punkt verurtheilt lange Räſonnement8, Tadel im Scherz und be-
ſ jederzeit möfkelnd und ſcheltend an jeine Zöglinge herantritt. Richtig angewandter Tadel
beſchränkt bei guter Pflege des Chrgefühles viele der übrigen, ſchwereren Straſmittel auf
das geringſte Maß.
Tafelreihnen. Das Tafelrechnen bildet nur inſofern einen Gegenſaß zum Kopfrechnen,
al8 beim erſteren entweder die Größe und verwickelte Verknüpfung der in der Rechnung
vorfommenden Zahlen oder der Umſtand, daß andere Perſonen Einſicht in die Nechnung
zu nehmen haben, Anlaß zu einer ſchriftlichen Darſtellung der Rechenoperationen geben.
Allgemeine Negeln: Die äußere Darſtellung jei nett und geſchehe in deutlichen und
guten, nicht zu großen und nicht zu kleinen Zifſern. Die Form ſei einſach und womöglich
immer die Gleichung. Der Zuſammenhang der Operationen muß klar hervortreten und
da, wo das Operationszeichen nicht genügt, ſind wenige Worte an der rechten oder linken
Seite im Stande, den Zuſammenhang darzulegen. Nebenrechnungen ſind möglichſt zu ver-
meiden z; wo ſie nicht zu umgehen ſind, müſſen ſie in unmittelbarer Nähe der Hauptrechnung,
zu der ſie gehören, ihren Plaß finden. Zur Dar- und Zuſammenſtellung mehrerer kauf=
männiſcher Nec Regeln: Addition. Man achte darauf , daß die gleichartigen Theile der Poſten mit
größter Genauigkeit untereinander ſtehen. Subtraction: Das Untereinanderſlellen ge-
ſ Marxkiren derſelben , ergänze vielmehr den Subtrahenden zum Minuenden, und wo man
zu borgen haben würde , ergänze man den Subtrahenden zu dem um einen Zehner ver-
mehrten Minuenden, vermehre aber den ſolgenden Subtrahenden um Cins, ſtatt den Minu-
enden um Eins zu vermindern. Z. B.:
84632
7349 Man ſpreche: 9-44 3==12,5-+ 8= 138,44 2=6,74-7=14,1-4-7==8.
77283

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.