40 Hebenämter | ZUE RNedherei
ſondern ſie betrachtet das Material nur als Mittel zur Bildung; ja wir ſagen e8 geradezu
heraus ; Sie iſt die beſte Stüße einer geſunden Religioſität. =- Um die Vervollkommnung
der Methode in der Phyſik aber hat ſich Crüger ein nicht hoch genug zu ſchäßendes Ver-
dienſt erworben. Die Experimente, alſo immer wieder die Anſchauung, bilden die Baſis,
auf Grund deren die Wirkungen auf Urſachen zurückgeführt und Naturgeſeße erſchloſſen
werden, in der Mannigfaltigkeit alſo die Einheit gefunden wird. Dieſe Disciplin iſt ſchwieriger,
als die Naturgeſchichte und muß des8halb auch erſt in den höheren Claſſen auftreten, =-
Ein Hauptfactor bei all* dieſem Unterrichte aber iſt der Lehrer. Er darf nicht nur, „Natur-
kenner, er muß Naturforſcher" ſein, begeiſtert von der Natur. Die Lehrerbildungsanſtalten
haben vielfach in früherer Zeit an dem ganzen Schulweſen geſündigt, indem ſie dieſen Zweig
vernachläſſigten, ihn oft als gefährlich unterdrückten oder ihm ſeinen Werth nahmen, indem
jie nur bibliſche Naturkunde gelten laſſen wollten. Zur Ehre unſerer Zeit ſei es aber hervor-
gehoben, daß es beſſer geworden iſt. :
Nebenamter und Nebenbeſchüftigung ver Lehrer. Die meiſten Nebenämter der
Lehrer ſind kirchliche Vemter (Organiſt, Cantor, Küſter 2c.), in Städten werden Lehrern
wohl auch Aemter an Bibliotheken u. dergl. übertragen. Früher wax mit dem Lehramte
jehr oft das Amt des Gerichtsſchreiber8 verbunden. Alle ſolche Nebenämter können zu
Geſahren für die Berufsthätigkeit des Lehrer3 werden, wenn die aus verſchiedenen Aemtern
erwachſenden Verpflichtungen zeitlich oder ſonſt collidiren. Der meiſtentheils noch unge-
nügenden Beſoldung der Lehrer gegenüber ſind dergleichen Nebenämter freilich für den
Lehrer ſehr erwünſchte Einnahmequellen. Die Befreiung der Lehrer von kirchlichen Neben-
ämtern, die in neuerer Zeit oft bezüglich aller dergleichen Aemter angeſtrebt wird , iſt
wenigſtens da durchaus gerechtfertigt, wo dieſe Aemter dem Lehrer Verpflichtungen auf=
erlegen, die mit der Würde ſeine8 Siandes nicht in Einklang zu bringen find. Dies iſt
namentlich der Fall bei Küſter» und Glönerdienſten (Prieſterro> tragen, läuten u. dergl.).
Doch muß zugegeben werden, daß- auch das Organiſten- und Cantorenamt nicht ſelten die
Lehrthätigkeit beeinträchtigt, beſonder3 wenn aus ihnen erwachſende Verpflichtungen in die
Schulzeit faſſen. Gleichwohl würde es namentlich auf Dörfern ſchwer ſein , nach dieſer
Seite hin Erſaß für die bis jeht mit ſolchen Aemtern betrauten Lehrer zu finden. Auch
Nebenbeſchäftigungen der Lehrer können leicht die Lehrthätigkeit beeinträchtigen , wenn ſie
nicht die Fortbildung des Lehrer8 oder ſeine Erholung zum Zwecke haben. Jedenfalls die
für das Lehramt nachtheiligſte Nebenbeſchäftigung des Lehrer8 iſt das Ertheilen vieler
Privatſtunden, jo wichtig dasſelbe für den Lehrer auch als Einnahmequelle ſein mag. Wo
das Ertheilen von Privatunterricht nicht in dem Maße getrieben wird, daß es zur Ueber-
müdung und Abſpannung der geiſtigen und leiblichen Kräfte führt, da kann freilich auch
dieſes zuweilen neue Geſicht3punkte für den Unterricht eröffnen, die beim Maſſenunterrichte
in der Claſſe ſich ſo leicht nicht ergeben. Aehnlich iſt e8 mit literariſchen Nebenbeſchäf-
tigungen. Während dieſe, im Uebermaße getrieben, der Lehrthätigkeit die nöthigen KHräſte
entziehen können, können ſie, im rechten Maße getrieben, durchaus heiljam, anregend und
beſruchtend auf die Lehrthätigkeit einwirken. Wichtig ſind für den Lehrer Nebenbeſchäf-
tigungen, welche geiſtigen Kräften Erholung, körperlichen aber Uebung und Stärkung ge-
währen, wie Gartenbau, Blumen= und Bienenzucht, Drechſeln u. dergl. Zhrer heilſamen
Ginflüſſe würden ſie jedoch ſofort verluſtig gehen, wenn ſie mehr als Nebenbeſchäftigungen
des Lehrer8 wären, wenn Sinnen und Thun de8 Lehrer8 auf ſie in erſter Linie gerichtet
wäre. Die ſogenannten Ste&enpferde ſind namentlich für Lehrer ſehr wichtig. Sie be-
wahren vor Einſeitigkeit, üben die geiſtige Kraft, gewähren Genuß und Befriedigung. Ob
das Steckenpferd in naturgeſchichtlichen, geſchichtlichen u. dergl. Studien, in mechaniſchen Be-
jhäſtigungen oder ſonſt Etwas beſteht, iſt ziemlich gleichgiltig (f. Fortbildung des Lehrers).
Nebenlehrer heißt ſowohl der Lehrer einer Nebenſchule, al8 anch der neben dem erſten
oder Hauptlehrer definitiv angeſtellte zweite Lehrer einer mehrclaſſigen Schule.
Reſierei, eine eigenthümliche Aeußerung des Gefühles innewohnender Kraft, eingekleidet
in ſpielende Formen und verbunden mit dem Beſtreben , Andere zur Erwiderung und ſo-
mit zur gegenſeitigen Kraftprobe zu reizen. Die Nederei iſt meiſt der Ausfluß jugendlichen
Uebermuthes , jeltener nur der Schadenfreude , ſie zeigt ſich daher auch bei ſonſt einander

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.