Dalmatien. 77
ſchule zu beſuchen, erlöſcht für jene Kinder, welche das zwölfte Lebensjahr zu-
rücgelegt haben und durch ein Zeugnis einer öffentlichen Volksſchule den Beſitz
der notwendigſten Kenntniſſe nachweiſen. Strafgelder für Schulverfäumniſſe
fallen dem Penſionsfond für Lehrer zu. Auch die Gehaltsverhältniſſe wurden
neu reguliert. (Geſ. v. 18. Nov. 1880.) Sämtliche Schulorte werden in drei
Klaſſen eingeteilt: In die erſte Klaſſe gehören die Sculorte, in welchen die
Bezirköhauptmannſc vom Landesſchulrate nach den ökonomiſchen Verhältniſſen der 2. oder 3. Klaſſe
zugeteilt. Der mindeſte Betrag in 1. Klaſſe iſt 500 fl., in 2. Klaſſe 450 fl. und
in 3. Klaſſe 400 fl., der eines Unterlehrer3 350, 320 und 300 fl. ; der mindeſte
Betrag eines Bürgerſchullehrers 650 fl. Den Direktoren der Bürgerſchulen gebührt
eine Funktionszulage von 200 fl., den leitenden Oberlehrern an Schulen mit
mehr al8 einem Lehrer in 1. und 2. Klaſſe 100, in 3. Klaſſe 60 fl. Ebenſo
hat ein Schulleiter das Recht auf Wohnung im Sculhauſe oder Quartierent»
ſchädigung, in Zara von 40/5, in den Sprengeln in 1. und 2. Klaſſe von 20 und
in 3. Klaſſe von 15 "/4 des Gehaltes. Supplenten, welche keine eigene Stellung an
einer Volksſchule haben, aber im Beſitze eines Lehrbefähigungs- oder Reifezeugniſſes
ſich befinden , erhalten die vollen Bezüge der zu verjehenden Stelle, die ohne
ſolches Zeugnis 60/53 Lehrkräfte, die an einer andern Sdule angeſtellt find,
eine Gehaltszulage von monatlich 15 fl. (eine jolche Supplierung darf aber in
keinem Falle über zwei Monate währen. Für Supplenz an auswärtigen Orten
wird für Hin- und Herreiſe 80 Kreuzer bezahlt. Lehrindividuen, welche auf
Weiſung des Bezirkörats mehr als wöchentlich 30 Stunden Unterricht erteilen,
erhalten eine jährliche Zulage von 15 fl. für je eine Stunde. (24. Nov. 1880.)
Qehrer , welche nicht durch eigene Schuld ſowohl zur Unterrichtserteilung, als
zu jedem andern Broterwerb unfähig wurden, und noch keine zehn
Dienſtjahre zurückgelegt haben, können 1/, ihres Gehaltes als Penſion erhalten,
wenn ſie kein Vermögen beſißen und darum anſuchen, anſonſt fie den andert=
halbjährigen Betrag ihres Gehaltes als Abfertigung erhalten. (24. Nov. 1880.)
Verheiratete Lehrer , welhe mobil gemacht werden, behalten , wenn fie keine
Militärgagiſten ſind, alle ihre Bezüge mit Einſchluß des Quartiergeldes, wenn
ſie Militärgagiſten find, zwei Drittel. (5. Dez. 1880.) An den Koſten der
Erhaltung der Volksſchule hat jede Gemeinde je nach der Anzahl der Sc kinder einen Beitrag zu leiſten. Als Zahl wird jeweils 7 9/; der Bevölterung
nach der lezten amtlichen Zählung angenommen. (7. März 1874.) 1881 gab
es in Dalmatien 294 öffentliße Boltsſ und ganzjähriger Unterricht ſtattfand. Von 23 Privatſchulen beſaßen 3 Öffent-
lichfeitzrec vorgelegten Tabelle zu 21,379 angegeben, von denen 14,201 die Schule be-
ſuchen ſollen, fo daß 31 %/, ohne Schulunterricht wären ; der Landesſ giebt jedoch in ſeinem Hauptberichte für 1880 die Zahl auf wenigſtens 60,000
an, ſo daß 76 */ ohne Schulunterricht wären. Die Zahl der Kinder , welche
zu Hauſe oder in anderen Schulen Unterricht erhalten, wird auf nur 563 an-
gegeben. Auch hier brauchen begreiflicher Weiſe keine Schulerleichterungen ein=
zutreten. Von 325 beſchäftigten Lehrern beſaßen 181 das Lehrbefähigungs-,
73 das Reifezeugnis, 71 waren ohne ſolches ; von 77 Lehrerinnen hatten 49
das Lehrbefähigungs-, 22 das Reifezeugnis und waren nur 6 ohne ſolches. Von
198 Neligionölehrern waren nur 8 von der Sculbehörde beſtellt. Arbeits-
lehrerinnen und Lehrfräfte für fremde Sprachen fanden ſih nur zwei vor,
eine mit und eine ohne Lehrbefähigung8zeugnis. 13 weltliche Lehrer erteilen an
Sdulen Religionsunterriht. An 246 Shulen wird Turnunterricht erteilt, in
46 Schulen Unterricht in weiblichen Handarbeiten. An 21 Sdulen beſtehen
Shulgärten, an 198 Schulen Schulbibliotheken. Es gab 3 Kinderbewahran-
ſtalten und 2 landwirtſc

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.