rn IK Tf 1m gen rer REEG emen aun ABLE».
REI Eu RIE R 2 € Sg une I. eiae aum 2-7;
MEST ANIA I 25 0-02 D 20 I dennen =
E N ' WEN -.... 2 un EGI EZIEN
Eg te fn nn Är Len,
ee EEE

Ee ez a EEE
DIRIE
< =
EEE ZO GEN
pen
n MEISSEN
nN nR zurn
Es neg FI
TE WIESE
ei ue zanin
EENNNEEEIEN
EIIIE WREN EEE ed
Lop u dr Lein dnb Ü mum... ez .
2 Kür = DE I. Enn - vergine .-& Todes ernennen, Getter ügien u .


Mit Muſikbeilage. .
m. 8


.
D
a Nos ſtehet kahl der Roſenſtrauch,
58 Hei, fauler Lenz!
8 Schon wehet lind des Weſtes Hau,
| Rühr dich doh auch
Und laſs am Strauch erblühen fein
Roſenblümelein!
Des Winters hartem Regiment,
Hei, fauler Lenz!
Mac ſchnell ein End! jag ihn behend,
Daſs fort er rennt!
Und laſs am Strauch erblühen fein
Roſenblümelein!
Ja, Roſen ſchön! ja, Roſen roth!
Hei, fauler Lenz!
Und ſchieß den Winter, der no droht,
Mit Roſen todt
Und hüll die Welt in Roſen ein,
Roſenblümelein!
Seßz auf den Kranz und komm zum Tanz!
Hei, fauler Lenz!
Hüll ein die Flur, erfüll ſie ganz
Mit Duft und Glanz.
Tritt ein, geſcqmükt mit Roſen fein,
Roſenblümelein!
Ge


Hei, fauler Senz!


Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.