Title:
Klassen 1 bis 6
Originator:
Deutschland (DDR) Ministerium für Volksbildung
PURL:
https://goobiweb.bbf.dipf.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0111-bbf-spo-19458278




den
130
124
112
ı 6
den
en)
en)
en)
“ Werkstoffbearbeitung 36 Stunden
l. Herstellen ein- und mehrteiliger Gegenstände aus Holz,
Span- und Faserplatten
Maximalstunden 30
;
. Minimalstunden 24
Beim Herstellen nützlicher Gegenstände (z. B. Meßzeugablagen, Sägevorrichtungen,
5 Nistkästen, Aufbewahrungskästen, Spielzeug) führen die Schüler folgende Tätigkeiten
aus:
E - Anfertigen und Lesen technischer Skizzen in einer Ansicht bzw. zwei Ansichten;
Bestimmen des Materialbedarfs; Planen der Arbeitsschritte und Arbeitsmittel; An-
fertigen der Stückliste; Bestimmen'und Kennzeichnen der Bezugskante
- Anreißen; Sägen mit Feinsäge, Fuchsschwanz, Gehrungssäge; Raspeln und Feilen;
Bohren und Senken; Verschrauben; Stemmarbeiten mit Stechbeitel; Verbinden
durch Dübeln; Streichen bzw. Lackieren
- Prüfen der Maßhaltigkeit und Winkligkeit der Werkstücke sowie der Haltbarkeit der
Verbindungen. ER ;
Bei der Ausführung dieser Tätigkeiten festigen die Schüler ihre Fertigkeiten im Um-
gang mit der Feinsäge und werden befähigt, mit dem Fuchsschwanz sowie mit der
Gehrungssäge zu arbeiten. Sie erfahren, daß sich Feinsäge und Fuchsschwanz durch
die Zahngröße und mögliche Schnittiefe unterscheiden. Sie lernen Vorteile bei der An-
wendung der Gehrungssäge kennen.
Die Schüler erwerben Fähigkeiten im Herstellen von Schraubverbindungen. Sie eig-
]brund-, Senk- und Linsenkopf-
nen sich Kenntnisse über Einsatzmöglichkeiten von Ha
schrauben an. Sie werden befähigt, richtig vorzubohren, nach Bedarf zu senken und
den entsprechenden Schraubendreher auszuwählen. Das Dübeln wird als wichtiges
Verfahren zum Verbinden von Span- und Faserplatten, insbesondere in der Möbelin-
dustrie, gekennzeichnet. Die Schüler werden mit dem Quellen und Schwinden des
Holzes bekannt gemacht (bei Span- und Faserplatten auf ein Minimum herabgesetzt).
Beim Lesen und Anfertigen von Skizzen lernen sie die zweite Ansicht kennen.
Als Vorleistungen können genutzt werden: &
Werkunterricht, Klasse 3: Herstellen einer Schraubverbindung
Hinweise
Diese Stoffeinheit soll der komplexe
und Fertigkeiten in der Bearbeitung von H
ten, daß die Schüler für ihren Arbeitsgegenst
arbeitsvorbereitenden Tätigkeiten sowie die Arbeitstechniken entsprechend den ge-
stellten Qualitätsanforderungen zunehmend selbständiger ausführen.
Arbeiten mit dem Stechbeitel und das Verbinden durch Dübeln sind nur dann in das
Arbeitsprogramm der Schüler aufzunehmen, wenn geeignete Werkstücke bzw. einfa-
che Reparaturarbeiten und die entsprechenden materiellen Bedingungen vorhanden
sind. Hinweise zum richtigen Handhaben des Schraubendrehers und des Stechbeitels
sind zu geben.
n Anwendung der bisher erworbenen Kenntnisse
olz dienen. Der Unterricht ist so zu gestal-

and die Arbeitsschritte, die erforderlichen °

























ann nn a en

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.