Title:
Präzisierter Lehrplan für den Sportunterricht Klassen 5 und 6
Originator:
Deutschland (DDR) Ministerium für Volksbildung
PURL:
https://goobiweb.bbf.dipf.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0111-bbf-spo-19620100



III. Unterrichtsplanung '
Die Unterrichtsplanung muß die Vervollkommnung der Bewegungseigen-
schaften, die Ausbildung der sportlichen Fertigkeiten, die Kenntnis-
vermittlung und die Erziehung der Schüler zum Gegenstand haben. In
Jahresabschnittsplänen und den Stundenvorbereitungen ist die Stofi-
verteilung von den Bildungs- und Erziehungsaufgaben abzuleiten.
Hinweise und Beispiele zur Unterrichtsplanung sind erläuternden metho-
dischen Materialien für die Klassen 5 und 6 zu entnehmen.
Der Lehrstoff
Der Lehrstoff wird in den einzelnen Ausbildungsbereichen in Komplexen
angegeben. Die in den einzelnen Ausbildungsbereichen genannten Übun-
gen müssen für die Herausbildung sowohl der Bewegunsseigenschaften
als auch eines hohen motorischen Könnens der Schüler im Unterricht
genutzt werden.
Übungsbeispiele dazu können der „Ubungssammlung“ entnommen wer-
den.?
Bei Anwendung der Sonderpläne Schwimmen oder Wintersport wird der
Lehrstoff der anderen Sportarten reduziert. Es entfallen die mit ) 88-
kennzeichneten Übungen.
Grundübungen
Die Grundübungen beinhalten die mannigfaltigen grundlegenden sport-
lichen Bewegungstätigkeiten, wie allgemeinentwickelnde Übungen ohne,
mit und an Geräten, Partnerübungen und Kleine Spiele, mit denen vor
allem die Bewegungseigenschaften Kraft, Gewandtheit, Schnelligkeit,
Ausdauer und Beweglichkeit herausgebildet werden.
Sie sind unentbehrlicher Bestandteil des obligatorischen Sportunterrichts
und wurden deshalb zu einem eigenständigen Übungskomplex zusammen-
gefaßt.
Mit Hilfe der Grundübungen können die Bewegungseigenschaften komplex
oder akzentuiert entwickelt werden. Das hängt einerseits von der Übungs-
auswahl ab. Die meisten Grundübungen lassen eine spezielle Übungs-
wirkung im Hinblick auf eine bestimmte Bewegungseigenschaft erkennen.
Deshalb sind sie in der „Übungssammlung“ nach ihrer hauptsächlichen
Übungswirkung geordnet.
Zum anderen verändert sich die Wirkung vieler Grundübungen mit der
Art ihrer Ausführung. Sie können beispielsweise in mäßigem Tempo und
intervallmäßig ausgeführt der allgemeinen oder speziellen Kraftentwick-
2 Erschienen im Verlag Volk und Wissen, Berlin 1966.
22


Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.